Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz ist eine Ausbildungseinrichtung des Landes Niedersachsen. Sie übernahm am 1. Januar 2011 als Nachfolgeorganisation die Aufgaben der bisherigen selbständigen Landesfeuerwehrschulen in Celle und Loy[1].

Hintergrund[Bearbeiten]

Mit der Zusammenlegung der beiden Landesfeuerwehrschulen folgt das Land Niedersachsen einer Empfehlung des Abschlussberichtes zur Sicherstellung des Brandschutzes in Niedersachsen unter besonderer Berücksichtigung des demografischen Wandels des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport aus dem Jahr 2010[2]. Durch die Bildung einer gemeinsamen Organisationseinheit sollen Kapazitäten in der Verwaltung freigesetzt werden, die freiwerdenden Stellen sollen dann in den feuerwehrtechnischen Bereich verlagert werden, so dass die Zusammenlegung keinen Personalabbau nach sich ziehen soll[3].

Standorte[Bearbeiten]

Die Akademie unterhält zwei Standorte:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.feuerwehrschulen.niedersachsen.de/live/live.php?navigation_id=24852&_psmand=188
  2. Abschlussbericht (PDF-Dokument), S. 100ff
  3. Artikel auf NWZOnline vom 4. Januar 2011