Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Coat of arms of Lower Saxony.svg
Staatliche Ebene Land
Stellung Oberste Landesbehörde
Gründung 1946
Hauptsitz Hannover, Niedersachsen
Behördenleitung Ministerin Barbara Otte-Kinast
Website http://www.ml.niedersachsen.de/
Eingang des Ministeriums an der Calenberger Straße
Ministerin Barbara Otto-Kinast, 2018

Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ist eines von neun Ministerien des Landes Niedersachsen. [1] Es hat seinen Sitz an der Calenberger Straße in der Niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover.[2] Geleitet wird das Ministerium seit 2017 von Barbara Otte-Kinast (CDU), Staatssekretär ist Rainer Beckedorf.

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ministerium ist außer für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz auch für die Landesplanung und Raumordnung, die Forst- und Jagdwirtschaft und den Tierschutz zuständig.[3] Beispielsweise gibt es das Landes-Raumordnungsprogramm Niedersachsen heraus.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ansicht vom Leibnizufer

Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz besteht neben dem Ministerbüro mit der Pressestelle aus vier Abteilungen: [4]

  • Abteilung 1: Agrarpolitik, Agrarwirtschaft, Bodenschutz
  • Abteilung 2: Verbraucherschutz, Tiergesundheit, Tierschutz
  • Abteilung 3: Agrarverwaltung, Landesentwicklung, Förderung
  • Abteilung 4: Verwaltung, Recht, Forsten

Bisherige Minister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bisherigen Landwirtschaftsminister Niedersachsens waren:[5]

Amtszeit Minister Partei
1946–1948 August Block DP
1948–1950 Günther Gereke CDU
1950–1951 Hinrich Wilhelm Kopf SPD
1951–1957 Friedrich von Kessel GB/BHE
1957–1959 Kurt Rißling CDU
1959–1965 Alfred Kubel SPD
1965–1970 Wilfried Hasselmann CDU
1970–1976 Klaus-Peter Bruns SPD
1976–1986 Gerhard Glup CDU
1986–1990 Burkhard Ritz CDU
1990–1998 Karl-Heinz Funke SPD
1998–2003 Uwe Bartels SPD
2003–2010 Hans-Heinrich Ehlen CDU
2010–2011 Astrid Grotelüschen CDU
2011–2013 Gert Lindemann CDU
2013–2017 Christian Meyer Grüne
seit 2017 Barbara Otte-Kinast CDU

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Nachkriegszeit wurde Anfang der 1950er Jahre das Hauptgebäude für das seinerzeitige Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten nach Plänen des Staatshochbauamtes im Jahr 1953 parallel zum Leibnizufer errichtet.[6] Dabei gründete der Bau zunächst auf Frankiphälen.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Portal Niedersachsen der Niedersächsischen Staatskanzlei: Die Niedersächsische Landesregierung. Abgerufen am 18. März 2012.
  2. Kontakt. Abgerufen am 25. Dezember 2011.
  3. Aufgaben. Abgerufen am 25. Dezember 2011.
  4. Organisationsplan. Abgerufen am 7. Mai 2012 (PDF; 20 kB).
  5. Niedersächsische Landwirtschaftsminister. Abgerufen am 25. Dezember 2011.
  6. Georg Barke, Wilhelm Hatopp (Bearb.): Neues Bauen in Hannover: Bauherren, Architekten, Baugewerbe, Bauindustrie berichten über Planung und Ausführung der Aufbaujahre 1948 bis 1954 (= Monographien des Bauwesens, Folge 23), Bd. 1, hrsg. vom Presseamt der Hauptstadt Hannover in Zusammenarbeit mit der Städtischen Bauverwaltung, Stuttgart: Aweg Verlag Max Kurz, 1955, S. 106
  7. o. V.: Frankiphal Baugesellschaft mbH, in Georg Barke, Wilhelm Hatopp (Bearb.): Neues Bauen in Hannover ..., Bd. 1 ... [im Wirtschaftsteil ohne Seitennummer]

Koordinaten: 52° 22′ 15,2″ N, 9° 43′ 46,6″ O