Nightwish/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nightwish – Diskografie
Nightwish live 2016
Veröffentlichungen
Studioalben 8
Livealben 6
Kompilationen 4
EPs 1
Singles 21
Musikvideos 17
Soundtracks 1

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke von Nightwish, einer aus der finnischen Stadt Kitee stammenden Symphonic-Metal-Band. Nightwish besteht zurzeit aus der Sängerin Floor Jansen, dem Gitarristen Emppu Vuorinen, dem Bassisten Marco Hietala, dem Keyboarder Tuomas Holopainen, dem Schlagzeuger Jukka Nevalainen sowie Troy Donockley.[1]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US FinnlandFinnland FI
1997 Angels Fall First
Spinefarm Records
300! 300! 300! 300! 300! 31
GoldGold

(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. November 1997
1998 Oceanborn
Drakkar Entertainment
74
(3 Wo.)
300! 300! 300! 300! 5
PlatinPlatin

(35 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Dezember 1998
2000 Wishmaster
Drakkar Entertainment
21
(5 Wo.)
300! 300! 300! 300! 1
PlatinPlatin

(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. Mai 2000
2001 Over the Hills and Far Away
Drakkar Entertainment
85
(2 Wo.)
52
(2 Wo.)
79
(3 Wo.)
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 25. Juni 2001
nicht in Finnland erschienen
2002 Century Child
Drakkar Entertainment
5
(14 Wo.)
15
(10 Wo.)
50
(7 Wo.)
300! 300! 1
DoppelplatinDoppelplatin

(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. Mai 2002
2004 Once
Nuclear Blast
1
DreifachgoldDreifachgold

(39 Wo.)
4
GoldGold

(15 Wo.)
4
GoldGold

(31 Wo.)
300!
SilberSilber
300! 1
DoppelplatinDoppelplatin

(50 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Juni 2004
2007 Dark Passion Play
Nuclear Blast
1
PlatinPlatin

(39 Wo.)
5
GoldGold

(15 Wo.)
1
GoldGold

(28 Wo.)
25
(1 Wo.)
84
(3 Wo.)
1
DoppelplatinDoppelplatin

(30 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. September 2007
2011 Imaginaerum
Nuclear Blast
6
GoldGold

(22 Wo.)
9
(9 Wo.)
3
GoldGold

(22 Wo.)
69
(1 Wo.)
27
(3 Wo.)
1
DoppelplatinDoppelplatin

(25 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. November 2011
2015 Endless Forms Most Beautiful
Nuclear Blast
2
(30 Wo.)
4
(9 Wo.)
2
GoldGold

(30 Wo.)
12
(3 Wo.)
34
(2 Wo.)
1
DoppelplatinDoppelplatin

(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. März 2015
Nummer-eins-Alben 2 1 6
Top-10-Alben 5 4 4 7
Alben in den Charts 8 6 6 3 3 8

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US FinnlandFinnland FI
2001 From Wishes to Eternity
Drakkar Entertainment
300!
GoldGold
300! 300! 300! 300! 7
PlatinPlatin

(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: April 2001
2003 End of Innocence
Drakkar Entertainment
62
GoldGold

(1 Wo.)
300! 300! 300! 300! 300!
GoldGold
2006 End of an Era
Nuclear Blast
3
DreifachgoldDreifachgold

(16 Wo.)
41
(4 Wo.)
18
(12 Wo.)
300! 300! 6
PlatinPlatin

(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Juni 2006
2009 Made in Hong Kong (And in Various Other Places)
Nuclear Blast
15
(5 Wo.)
26
(3 Wo.)
38
(6 Wo.)
300! 300! 2
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. März 2009
2013 Showtime, Storytime
Nuclear Blast
6
(9 Wo.)
300! 52
(1 Wo.)
300! 300! 23
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. November 2013
2016 Vehicle of Spirit
Nuclear Blast
14
(4 Wo.)
300! 300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 16. Dezember 2016
2019 Decades: Live in Buenos Aires
Nuclear Blast
300! 300! 300! 94
(… Wo.)
300! 1
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Dezember 2019
Nummer-eins-Alben 1
Top-10-Alben 2 4
Alben in den Charts 5 2 3 1 5

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US FinnlandFinnland FI
2004 Tales from the Elvenpath
Drakkar Entertainment
7
GoldGold

(13 Wo.)
19
(7 Wo.)
22
(21 Wo.)
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 17. Oktober 2004
2005 Highest Hopes
Spinefarm Records
17
(15 Wo.)
13
(10 Wo.)
10
(21 Wo.)
300! 300! 1
DoppelplatinDoppelplatin

(28 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. September 2005
2011 Walking in the Air: The Greatest Ballads
Sony Music
32
(4 Wo.)
65
(3 Wo.)
35
(5 Wo.)
300! 300! 45
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. Mai 2011
2018 Decades
Nuclear Blast
5
(… Wo.)
19
(2 Wo.)
7
(25 Wo.)
62
(1 Wo.)
119
(1 Wo.)
1
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. März 2018
Nummer-eins-Alben 2
Top-10-Alben 1 2
Alben in den Charts 4 4 4 1 1 3

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US FinnlandFinnland FI
2001 Over the Hills and Far Away
Spinefarm Records
300! 300! 300! 300! 300! 1
DoppelplatinDoppelplatin

(49 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Juni 2001
nur in Finnland erschienen

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US FinnlandFinnland FI
1997 The Carpenter
Angels Fall First
300! 300! 300! 300! 300! 3
(19 Wo.)
Spinefarm Records, Split-Single mit Children of Bodom und Thy Serpent
1998 Sacrament of Wilderness
Oceanborn
300! 300! 300! 300! 300! 1
GoldGold

(20 Wo.)
Spinefarm Records, Split-Single mit Darkwoods My Betrothed und Eternal Tears of Sorrow
1999 Walking in the Air
Oceanborn
300! 300! 300! 300! 300! 1
GoldGold

(18 Wo.)
Spinefarm Records
Sleeping Sun
Oceanborn
69
(2 Wo.)
300! 300! 300! 300! 2
GoldGold

(9 Wo.)
Spinefarm Records
2000 Deep Silent Complete
Wishmaster
300! 300! 300! 300! 300! 3
(8 Wo.)
Spinefarm Records
2002 Ever Dream
Century Child
300! 300! 300! 300! 300! 1
PlatinPlatin

(18 Wo.)
Drakkar Entertainment
Bless the Child
Century Child
63
(6 Wo.)
300! 300! 300! 300! 1
PlatinPlatin

(14 Wo.)
Drakkar Entertainment
2004 Nemo
Once
6
(25 Wo.)
12
(18 Wo.)
14
(17 Wo.)
57
(2 Wo.)
300! 1
PlatinPlatin

(17 Wo.)
Nuclear Blast
Wish I Had an Angel
Once
36
(11 Wo.)
47
(10 Wo.)
40
(8 Wo.)
60
(2 Wo.)
300! 1
GoldGold

(10 Wo.)
Nuclear Blast
Kuolema tekee taiteilijan
Once
300! 300! 300! 300! 300! 1
(8 Wo.)
Nuclear Blast
2005 The Siren
Once
51
(9 Wo.)
300! 59
(10 Wo.)
300! 300! 3
(3 Wo.)
Nuclear Blast
Sleeping Sun 2005
Oceanborn
34
(9 Wo.)
47
(5 Wo.)
300! 300! 300! 1
(12 Wo.)
Drakkar Entertainment
2007 Eva
Dark Passion Play
300! 300! 300! 300! 300! 14
(1 Wo.)
Nuclear Blast
Amaranth
Dark Passion Play
16
(13 Wo.)
30
(10 Wo.)
14
(10 Wo.)
300! 300! 1
PlatinPlatin

(21 Wo.)
Nuclear Blast
Bye Bye Beautiful
Dark Passion Play
35
(8 Wo.)
300! 300! 300! 300! 5
(13 Wo.)
Nuclear Blast
Erämaan viimeinen
Dark Passion Play
300! 300! 300! 300! 300! 1
(4 Wo.)
Nuclear Blast, feat. Jonsu
2008 The Islander
Dark Passion Play
300! 300! 300! 300! 300! 1
(3 Wo.)
Nuclear Blast
2011 Storytime
Imaginaerum
39
(2 Wo.)
57
(1 Wo.)
31
(1 Wo.)
300! 300! 1
(10 Wo.)
Nuclear Blast
2012 The Crow, the Owl and the Dove
Imaginaerum
52
(1 Wo.)
300! 300! 300! 300! 1
(3 Wo.)
Nuclear Blast
2015 Élan
Endless Forms Most Beautiful
33
(1 Wo.)
53
(1 Wo.)
33
(1 Wo.)
300! 300! 3
(2 Wo.)
Nuclear Blast
Nummer-eins-Singles 13
Top-10-Singles 1 19
Singles in den Charts 11 6 6 2 20

Sonstige Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: Demo (Demoaufnahme)
  • 2005: Back on Black (Doppelalbum, Vinyl, als Picture-Disc)
  • 2010: Erämaan viimeinen (EP, Exklusivbeilage des Metal Hammer)
  • 2012: Trials of Imaginaerum (EP mit Demoversionen von vier Songs des Albums Imaginaerum)[2]
  • 2012: Imaginaerum – The Score

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regie[3]
1997 The Carpenter Sami Käykhö
1998 Sacrament of Wilderness unbekannt
Sleeping Sun Sami Käykhö
2000 The Kinslayer Bill Wishmaster
2001 Over the Hills and Far Away Pasi Takula
2002 Bless the Child
End of All Hope
2004 Nemo Antti Jokinen
Wish I Had an Angel Uwe Boll
2005 The Siren Silver Style Entertainment
Sleeping Sun 2005 Joern Heitmann
2007 While Your Lips Are Still Red Markku Pölönen
Amaranth Antti Jokinen
Bye Bye Beautiful
2008 The Islander Stobe Harju
2011 Storytime
2015 Élan Ville Lipiäinen

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Ver­käu­fe Quel­len
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 0! S 6 3 825.000 musikindustrie.de
FinnlandFinnland Finnland (IFPI) 0! S 8 22 939.342 ifpi.fi
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) 0! S 2 0! P 25.000 ifpi.at
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) 0! S 4 0! P 60.000 hitparade.ch
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) 1 0! G 0! P 60.000 bpi.co.uk
Insgesamt 1 20 25

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Band. Nightwish, abgerufen am 18. Januar 2016.
  2. Nightwish – Trials Of Imaginaerum. discogs, abgerufen am 4. Mai 2015 (englisch).
  3. nightwish-world.com: The Videos

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]