Nihad Hasanović

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nihad Hasanović (* 11. August 1974[1] in Bihać, Jugoslawien, heute Bosnien und Herzegowina) ist ein bosnischer Schriftsteller und Übersetzer.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hasanović schloss sein Studium der Französischen Sprache und Literatur an der Philosophischen Fakultät der Universität Sarajevo 2003 mit einem Diplom ab.

Neben Dramen und einer Sammlung von Kurzgeschichten veröffentlichte er drei Romane sowie Geschichten und Gedichte in literarischen Zeitschriften. Als Erzähler befasst er sich mit den neuralgischen Punkten der bosnisch-herzegowinischen Gesellschaft. Er übersetzte außerdem mehrere Bücher aus dem Französischen.[3]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dramen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Podigni visoko baklju (Heb die Fackel hoch auf), 1996
  • Zaista? (Tatsächlich?), 2001 (ISBN 9958-9500-2-2)

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurzgeschichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kad su narodi nestali (Wenn die Völker verschwinden), Sammlung von Kurzgeschichten, 2003 (ISBN 9958-43-060-6)

Übersetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hasanović erhielt Schriftstellerresidenzen in den USA (2001, International Writing Program, Iowa City), Frankreich (2008, Résidence de La Prévôté (ECLA), Bordeaux) und Österreich (2016, Q21 im MuseumsQuartier Wien).[7][8][9]

Hasanovićs letzter Roman Laki Pogon (Leichtes Werk) (2016) wurde mit einem der wichtigsten Literaturpreise Bosnien und Herzegowinas ausgezeichnet, dem „Skender Kulenović“- Preis.[10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.funkhaus-europa.de/sendungen/radio_forum/serien/pisci_govore/nihad_hasanovic.phtml
  2. Super User: Nihad Hasanović-dobitnik nagrade „Skender Kulenović“. Abgerufen am 13. April 2018.
  3. Nihad HASANOVIC | The International Writing Program. Abgerufen am 13. April 2018 (englisch).
  4. Nihad Hasanovic: O rostilju i raznim smetnjama. Algoritam, Zagreb 2008, ISBN 978-953-220-758-3 (amazon.de [abgerufen am 13. April 2018]).
  5. ČOVJEK IZ PODRUMA - nihad hasanović (96209). (superknjizara.hr [abgerufen am 13. April 2018]).
  6. Nihad Hasanović: Laki Pogon. Buybook, 2016, ISBN 978-9958-30-298-5 (amazon.de [abgerufen am 10. April 2018]).
  7. Nihad HASANOVIC | The International Writing Program. Abgerufen am 13. April 2018 (englisch).
  8. Nihad Hasanovic / Les auteurs reçus / Résidences de La Prévôté / Résidences / Accueil - écla aquitaine. Abgerufen am 13. April 2018 (französisch).
  9. ArtistInfo. Abgerufen am 13. April 2018.
  10. Super User: Nihad Hasanović-dobitnik nagrade „Skender Kulenović“. Abgerufen am 13. April 2018.