Niklas Olausson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SchwedenSchweden Niklas Olausson Eishockeyspieler
Niklas Olausson
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. Mai 1986
Geburtsort Väckelsång, Schweden
Größe 184 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #16
Schusshand Links
Karrierestationen
2002–2005 Tingsryds AIF
2005–2008 Nyköpings Hockey
2006–2008 Linköpings HC
2008–2009 VIK Västerås HK
2009–2014 Luleå HF
seit 2014 EHC Biel
2014–2016 EHC Biel
2016–2017 Oulun Kärpät
seit 2017 Luleå HF

Niklas Olausson (* 12. Mai 1986 in Väckelsång, Schweden) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit der Saison 2017/18 beim Luleå HF in der Svenska Hockeyligan unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niklas Olausson stammt aus dem Nachwuchs des Tingsryds AIF, für dessen Herrenmannschaft er 2002 in der drittklassigen Division 1 debütierte. Parallel spielte er bis 2005 weiter für die U20-Junioren des Klubs, ehe er zu Nyköpings Hockey in die HockeyAllsvenskan (zweite Spielklasse) wechselte. Dort kam er in seiner ersten Saison auf 28 Scorerpunkte in 40 Saisonspielen, so dass er die Aufmerksamkeit der schwedischen Spitzenklubs erregte und schließlich 2006 vom Linköpings HC verpflichtet wurde. Mit dem LHC wurde er 2007 schwedischer Vizemeister, kam aber auch weiter parallel bei Nyköping in der zweiten Liga zum Einsatz. Die Saison 2008/09 verbrachte er beim VIK Västerås HK in der HockeyAllsvenskan und war dabei mit 56 Assists bester Vorlagengeber der Liga. Olausson stand ab 2009 beim Luleå HF unter Vertrag, mit dem er 2012 die European Trophy gewann[1] und 2013 schwedischer Vizemeister wurde. In der Saison 2013/14 gelangen ihm in 49 Partien 11 Tore und 22 Assists. Im Juni 2014 verpflichtete der EHC Biel Niklas Olausson für ein Jahr,[2] sein Engagement wurde im Dezember 2014 um eine weitere Saison bis zum 30. April 2016 verlängert.[3]

Nach Auslaufen des Vertrages beim EHCB setzte der Schwede seine Karriere bei Oulun Kärpät in der Liiga fort. Nach einer Saison verließ er den Verein wieder und wechselte zum Luleå HF, für den er bereits von 2009 bis 2014 gespielt hatte.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Schweden lief Olausson ab 2001 regelmäßig in den Nachwuchs-Nationalmannschaften auf und absolvierte mit den U18-Junioren der Tre Kronor die U18-Weltmeisterschaft 2003, wobei das schwedische Team den fünften Platz belegte. Anschließend spielte er auch für die U19- und U20-Vertretungen seines Heimatlandes.

Zwischen 2010 und 2014 wurde Olausson regelmäßig im Rahmen der Euro Hockey Tour im A-Team Schwedens eingesetzt, erhielt aber keine Nominierung für eine Weltmeisterschaft.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2002/03 Tingsryds AIF Division 1 40 5 5 10
2003/04 Tingsryds AIF Division 1 32 11 23 34 12
2004/05 Tingsryds AIF Division 1 35 21 26 47 22
2005/06 Nyköpings Hockey HockeyAllsvenskan 40 7 21 28 50
2006/07 Linköpings HC Elitserien 38 3 6 9 12 14 0 0 0 0
Nyköpings Hockey HockeyAllsvenskan 15 6 12 18 37
2007/08 Linköpings HC Elitserien 12 1 1 2 0
Nyköpings Hockey HockeyAllsvenskan 33 14 21 35 40
2008/09 VIK Västerås HK HockeyAllsvenskan 44 15 56 71 44
2009/10 Luleå HF Elitserien 46 11 19 30 18
2010/11 Luleå HF Elitserien 44 10 16 26 12 10 0 6 6 4
2011/12 Luleå HF Elitserien 53 8 33 41 18
2012/13 Luleå HF Elitserien 48 11 25 36 14 15 1 10 11 4
2013/14 Luleå HF SHL 49 11 22 33 60 6 1 3 4 4
2014/15 EHC Biel NLA 37 8 23 31 12 7 0 5 5 4
2015/16 EHC Biel NLA 29 4 16 20 22 - - - - -
2016/17 Oulun Kärpät Liiga 26 3 15 18 18 - - - - -

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. European Trophy: Lulea gewinnt European Trophy 2012 - Finalsieg gegen Ligakonkurrent Färjestads. In: eishockey.info. 16. Dezember 2012, abgerufen am 27. August 2015.
  2. EHC Biel signs Swedish international Niklas Olausson. In: swisshockeynews.ch. 30. Juni 2014, abgerufen am 27. August 2015 (englisch).
  3. Niklas Olausson verlängert beim EHCB. In: Bieler Tagblatt. 16. Dezember 2014, abgerufen am 27. August 2015.