Nikolai Müllerschön

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nikolai Müllerschön (* 19. Juli 1958 in Stuttgart) ist ein deutscher Filmregisseur, Produzent und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nikolai Müllerschön (auch Niki Müllerschön) inszenierte bereits 1980 neben seiner Tätigkeit als Regieassistent erste Filme, wie Orchideen des Wahnsinns, Ein irres Feeling und Operation Dead End. Damit festigte er seine Aktivitäten als Fernsehautor und -regisseur. Serienformate und Fernsehfilme wie Eine glückliche Familie, Freunde fürs Leben, Die Verbrechen des Professor Capellari, Frucht der Gewalt oder Paul und Clara – Liebe vergeht nie. Für Feindliche Übernahme – althan.com und für Streets of Rio verfasste er jeweils das Drehbuch.

Müllerschön arbeitete auch für das US-Fernsehen und schrieb unter anderem Bücher für Roland Emmerichs Produktionsfirma Centropolis. Dabei entwickelte er über vier Jahre die Idee eines Films über den deutschen Jagdpiloten Manfred Freiherr von Richthofen, der 2008 mit Matthias Schweighöfer in der Titelrolle als Der Rote Baron realisiert wurde. 2010 versuchte er sich an dem Thriller Subject 15, der jedoch nicht in die deutschen Kinos kam. Danach folgten verschiedenen Fernseharbeiten, unter anderem mit den Komödien Aber jetzt erst recht mit Jutta Speidel und Hansa Czypionka, Doppelgängerin mit Speidel, Heiner Lauterbach und Michael Fitz sowie Hochzeiten und Hochzeiten 2 mit Senta Berger und Friedrich von Thun. 2011 entstand der Kinofilm Harms mit Heiner Lauterbach, der 2013 beim Münchner Filmfest Premiere feierte und 2014 in die Kinos kam.[1] Nikolai Müllerschön lebt seit 1992 in Los Angeles, USA[2].

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Regisseur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1984: Ein irres Feeling
  • 1986: Operation Dead End
  • 1992: Der Gletscher Clan
  • 1994: Alles außer Mord (TV-Serie; 2. und 3. Staffel, jeweils 1 Folge)
  • 1995: Schwurgericht (TV)
  • 1995: Im Sog des Bösen (Desperate Measures)
  • 1999: Der Erlkönig – Auf der Jagd nach dem Auto von morgen (TV)
  • 1999: Paul und Clara – Liebe vergeht nie (TV)
  • 2002: Die Verbrechen des Professor Capellari (TV)
  • 2005: Mutter aus heiterem Himmel (TV)
  • 2005: Fünf Sterne
  • 2008: Der Rote Baron
  • 2009: Blossom
  • 2010: Aber jetzt erst recht (TV)
  • 2012: Doppelgängerin (TV)
  • 2012: Hochzeiten (TV)
  • 2011: Harms
  • 2013: Almuth und Rita
  • 2014: Hit
  • 2014: Letzte Ausfahrt Sauerland
  • 2015: Frauen
  • 2016: The Monitor (in Vorbereitung)
  • 2017: Spuren der Rache (auch Produzent)

Als Drehbuchautor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1995: Schwurgericht (TV)
  • 1997: 60 Minuten Todesangst (TV)
  • 1999: Paul und Clara – Liebe vergeht nie (TV)
  • 2001: Feindliche Übernahme
  • 2001: Stern der Liebe (TV)
  • 2002: Die Verbrechen des Professor Capellari (TV)
  • 2008: Der Rote Baron
  • 2010: Aber jetzt erst recht (TV)
  • 2011: Hochzeiten
  • 2011: Harms
  • 2011: Hochzeiten 2
  • 2011: Doppelgängerin (TV)
  • 2014: Hit
  • 2015: Frauen
  • 2016: The Monitor
  • 2016: Comeback
  • 2016: Wounding The King

Als Produzent[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: Der Rote Baron
  • 2011: Harms
  • 2014: Hit
  • 2015: Frauen
  • 2016: Comeback
  • 2016: The Monitor

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nikolai Müllerschön bei filmportal.de, abgerufen am 15. Mai 2015
  2. Porträt auf kino.de