Nikolaus von Bomhard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nikolaus von Bomhard am 37. St. Gallen Symposium im Mai 2007

Nikolaus von Bomhard (* 28. Juli 1956 in Gunzenhausen) ist ein deutscher Manager und seit 2004[1] Vorsitzender des Vorstands der Munich Re (Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München).[2]

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bomhard besuchte zunächst das traditionsreiche humanistische Maximiliansgymnasium in München. 1985 beendete er nach Abschluss des Studiums an der Ludwig-Maximilians-Universität München seine Promotion in Rechtswissenschaften an der Universität Regensburg[3] und begann danach zunächst als Trainee bei der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft, bei der er seither beschäftigt ist. Innerhalb des Konzerns war er zwischenzeitlich Abteilungsleiter und Brasilien-Beauftragter.[1] In dieser Funktion baute er in São Paulo innerhalb von drei Jahren die lokale Niederlassung der Münchener Rück auf.[4] Seit 2000 ist er Mitglied des Vorstands, zuständig zuletzt für die Region Lateinamerika und große Teile Europas.

Für das Jahr 2008 erhielt von Bomhard 4,18 Millionen Euro Gehalt.[5]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2007 wurde er von WWF Deutschland und dem Magazin Capital gemeinsam zum Ökomanager des Jahres gewählt.[6]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Bomhard ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er ist Mitglied der katholischen Studentenverbindung K.St.V. Rheno-Bavaria München.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Vgl. Münchener Rück: Nikolaus von Bomhard, auf: wiwo.de vom 12. Mai 2003.
  2. Vgl. Vorstand, auf: munichre.com/de.
  3. Vgl. Nikolaus von Bomhard neues Mitglied des LMU-Hochschulrates, auf: uni-muenchen.de vom 25. Januar 2005.
  4. Caspar Busse: Überraschende Berufung: Nikolaus von Bomhard: Der große Unbekannte. In: Handelsblatt. 2. Mai 2003
  5. Vorstandsgehälter: Nikolaus von Bomhard. In: Focus. 28. August 2009
  6. WWF Jahresbericht 2007