Nikon Z-System

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nikon.Z-series.logo.svg

Das Z-System ist ein digitales Kamerasystem des japanischen Kameraherstellers Nikon. Es besteht aus einer Reihe von derzeit acht spiegellosen Systemkameragehäusen mit dem von Nikon neu entwickelten Z-Bajonett sowie diversen Nikkor-Objektiven mit Festbrennweite und mehreren Nikkor-Zoomobjektiven.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten Kameras der Z-Serie waren die Modelle Nikon Z 7 und Nikon Z 6 mit Vollformatsensor, die 2018 auf den Markt kamen. 2019 folgte die Nikon Z 50 mit dem kleineren DX-Sensor. Im Sommer 2020 wurde die Nikon Z 5 als Vollformat-Einstiegsmodell veröffentlicht. Im Herbst 2020 stellte Nikon dann die Modelle Z 6II und Z 7II vor.

Seit Juli 2021 ist mit der Nikon Z fc erstmals eine Z-Kamera im Retro-Design erhältlich. Die Nikon Z fc ist der Nikon FM2 aus den 1980er Jahren nachempfunden.[1]

Im Oktober 2021 präsentierte Nikon mit der Z 9 das Spitzenmodell des Z-Systems. Die Nikon Z 9 verbindet eine 45,7 Megapixel hohe Auflösung mit einer Serienbildrate von 20 Bildern pro Sekunde.

An Vlogger richtet sich die im Juni 2022 vorgestellte Nikon Z 30. Die Z 30 entspricht technisch in vielen Punkten der Nikon Z 50. Im Unterschied zur Z 50 verfügt die Z 30 über einen dreh- und schwenkbaren Touchscreen, jedoch nicht über einen elektronischen Sucher.[2]

Kameramodelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Markt-
einführung
Sensor-
format
Sensorgröße AF-Messfelder Empfindlichkeit Belichtungs-
zeit
Serienbilder Bild-stabilisator Maße
(B × H × T)
Gewicht Monitor Sucher Speichermedium Bemerkung
Nikon Z 5 2020 36 × 24 mm
FX
6.016 × 4.016 px
24,5 Mpx
273 ISO 100 – 51.200 1/8000 – 30 s 4,5 Bilder/s ja 134 × 101 × 70 mm 675 g TFT LCD 8 cm
1,04 Mio. Bildpunkte
OLED 1,27 cm
3,69 Mio. Bildpunkte
SD (SDHC, SDXC, UHS I, UHS II)
Nikon Z 6 2018 36 × 24 mm
FX
6.048 × 4.024 px
24,5 Mpx
273 ISO 100 – 51.200 1/8000 – 30 s 12 Bilder/s ja 134 × 101 × 68 mm 664 g TFT LCD 8 cm
2,1 Mio. Bildpunkte
OLED 1,27 cm
3,69 Mio. Bildpunkte
XQD, CFexpress zusätzliches Kontrolldisplay auf Gehäuseoberseite
Nikon Z 6II 2020 36 × 24 mm
FX
6.048 × 4.024 px
24,5 Mpx
273 ISO 100 – 51.200 1/8000 – 30 s 14 Bilder/s ja 134 × 101 × 70 mm 705 g TFT LCD 8 cm
2,1 Mio. Bildpunkte
OLED 1,27 cm
3,69 Mio. Bildpunkte
XQD, CFexpress
SD (SDHC, SDXC, UHS I, UHS II)
zusätzliches Kontrolldisplay auf Gehäuseoberseite
Nikon Z 7 2018 36 × 24 mm
FX
8.256 × 5.504 px
45,7 Mpx
493 ISO 64 – 25.600 1/8000 – 30 s 9 Bilder/s ja 134 × 101 × 68 mm 671 g TFT LCD 8 cm
2,1 Mio. Bildpunkte
OLED 1,27 cm
3,69 Mio. Bildpunkte
XQD, CFexpress zusätzliches Kontrolldisplay auf Gehäuseoberseite
Nikon Z 7II 2020 36 × 24 mm
FX
8.256 × 5.504 px
45,7 Mpx
493 ISO 64 – 25.600 1/8000 – 30 s 11 Bilder/s ja 134 × 101 × 70 mm 705 g TFT LCD 8 cm
2,1 Mio. Bildpunkte
OLED 1,27 cm
3,69 Mio. Bildpunkte
XQD, CFexpress
SD (SDHC, SDXC, UHS I, UHS II)
zusätzliches Kontrolldisplay auf Gehäuseoberseite
Nikon Z 9 2021 36 × 24 mm
FX
8.256 × 5.504 px
45,7 Mpx
493 ISO 64 – 25.600 1/32000 – 30 s 20 Bilder/s ja 149 × 150 × 91 mm 1340 g TFT LCD 8 cm
2,1 Mio. Bildpunkte
OLED 1,27 cm
3,69 Mio. Bildpunkte
XQD, CFexpress zusätzliches Kontrolldisplay auf Gehäuseoberseite, integrierter Hochformatgriff
Nikon Z 30 2022 23,6 × 15,8 mm
DX
5.568 × 3.712 px
20,9 Mpx
209 ISO 100 – 51.200 1/4000 – 30 s 11 Bilder/s nein 127 × 73 × 59 mm 350 g TFT LCD 7,5 cm
1,04 Mio. Bildpunkte
kein Sucher SD (SDHC, SDXC, UHS I)
Nikon Z 50 2019 23,6 × 15,8 mm
DX
5.568 × 3.712 px
20,9 Mpx
209 ISO 100 – 51.200 1/4000 – 30 s 11 Bilder/s nein 127 × 94 × 60 mm 448 g TFT LCD 8 cm
1,04 Mio. Bildpunkte
OLED 0,99 cm
2,36 Mio. Bildpunkte
SD (SDHC, SDXC, UHS I) eingebauter Blitz
Nikon Z fc 2021 23,6 × 15,8 mm
DX
5.568 × 3.712 px
20,9 Mpx
209 ISO 100 – 51.200 1/4000 – 30 s 11 Bilder/s nein 134,5 × 93,5 × 43,5 mm 395 g TFT LCD 7,5 cm
1,04 Mio. Bildpunkte
OLED 1 cm
2,36 Mio. Bildpunkte
SD (SDHC, SDXC, UHS I) Retro-Gehäuse

Objektive[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nikon Z fc – Testbericht. Kai Kutzki, 8. Oktober 2021, abgerufen am 12. Juli 2022.
  2. Nikon präsentiert seine beste Vlogging-Kamera – Die Nikon Z 30. Nikon.de, abgerufen am 29. Juni 2022.