Nikos Ikonomou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Nikos Ikonomou
EkonomouPanathinaikos.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 19. Februar 1973
Geburtsort Athen, Griechenland
Größe 208 cm
Position Power Forward
Vereine als Aktiver
1988-1991 GriechenlandGriechenland Ionikos Nikea
1991–1999 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
1999–2000 ItalienItalien Virtus Bologna
2000–2001 GriechenlandGriechenland Olympiakos Piräus
2001–2002 SpanienSpanien FC Barcelona
2002–2003 GriechenlandGriechenland Olympia Larisa
2003–2004 RusslandRussland Dynamo Moskau
2004–2006 GriechenlandGriechenland Panionios Athen
200700000GriechenlandGriechenland Panellinios Athen
Nationalmannschaft
1991–2000 Griechenland 109
Vereine als Trainer
2008–2009 GriechenlandGriechenland Olympiada Patron
2009–2011 GriechenlandGriechenland Ionikos Neas Filadelfias
seit 0 2011 GriechenlandGriechenland Panionios Athen (Co-Trainer)

Nikos Ikonomou (griechisch Νίκος Οικονόμου, * 19. Februar 1973 in Athen, Griechenland) ist ein ehemaliger griechischer Basketballspieler.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Nikos Ikonomous Karriere begann in Westen seiner Heimatstadt Athen als er bei seinem Vorstadtverein Ionikos Nikea seinen ersten Profivertrag unterzeichnete. In den folgenden drei Jahren wusste der Spieler zu überzeugen und wurde zum aufgehenden Stern im griechischen Basketball. Mit gerade einmal 18 Jahren bekam der 2,08 m große Forward folglich einen Vertrag vom griechischen Rekordmeister Panathinaikos Athen angeboten. Die folgenden Jahre sollten die erfolgreichsten seiner Karriere sein. Neben nationalen Meisterschaften und Pokalerfolgen gewann er mit Panathinaikos den Europapokal der Landesmeister sowie den Intercontinental Cup. Ikonomou war nun auf dem Höhepunkt seiner Karriere und für viele Basketballexperten war es nur eine Frage der Zeit bis er in die NBA wechseln würde. Diesen hohen Erwartung konnte der Spieler jedoch in der Folgezeit nicht gerecht werden. Ikonomou wechselte jährlich seine Mannschaft ohne irgendwo Fuß fassen oder einen Titel gewinnen zu können. Seine aktive Laufbahn beendete Ikonomou 2007 nach 371 Erstligaeinsätzen bei Panellinios Athen.

Nationalmannschaftskarriere[Bearbeiten]

Mit der Griechischen Nationalmannschaft zählt Ikonomou 109 Teilnahmen in denen er auf insgesamt 1.156 Punkte kam (10,61 im Schnitt). Mit Griechenland nahm Ikonomou an drei Europa- und einer Weltmeisterschaft sowie an den Olympischen Spielen in Atlanta teil.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Im Juni 2008 übernahm Ikonomou beim griechischen Zweitligisten Olympiada Patron erstmals das Traineramt.

Erfolge[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Teilnahme am griechischen All Star Game: 1996, 1997, 1998, 1999, 2003, 2005, 2006
  • Teilnahmen an Europameisterschaften: 1993, 1995, 1997
  • Teilnahme an Weltmeisterschaften: 1998
  • Teilnahme an Olympischen Spielen: 1996
  • All-Star Third Team bei der EM 1997
  • Teilnahmen an der U-20 Europameisterschaft: 1992
  • Teilnahmen an der U-16 Europameisterschaft: 1989