Nils Köpp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nils Köpp (* 1967) ist ein früherer deutscher Eiskunstläufer. Er startete für den SC Karl-Marx-Stadt. Köpp war mehrfacher DDR-Vizemeister und Europameisterschaftsteilnehmer, 1983 gewann er Bronze bei den Juniorenweltmeisterschaften. Später betreute er als Trainer in Chemnitz unter anderem Nicole Nönnig und Claudia Rauschenbach.

Erfolge/Ergebnisse[Bearbeiten]

Juniorenweltmeisterschaften[Bearbeiten]

Europameisterschaften[Bearbeiten]

DDR-Meisterschaften[Bearbeiten]

  • 1983 – 2. Rang
  • 1984 – 3. Rang
  • 1985 – 2. Rang
  • 1986 – 2. Rang
  • 1987 – 2. Rang