Nils Pichinot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nils Pichinot
Personalia
Geburtstag 29. August 1989
Geburtsort HamburgDeutschland
Größe 182 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
TSG Bergedorf
0000–2007 SC Vier- und Marschlande
2007–2008 SV Eichede
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2009 SV Curslack-Neuengamme 31 (17)
2009–2010 FC St. Pauli II 47 (21)
2009–2010 FC St. Pauli 1 0(1)
2011–2012 FC Carl Zeiss Jena 39 0(9)
2011–2012 FC Carl Zeiss Jena II 7 0(6)
2012–2013 Hallescher FC 19 0(1)
2013–2014 Goslarer SC 08 28 (11)
2014– Wacker Nordhausen 162 (47)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 10. Oktober 2019

Nils Pichinot (gespr. Pichinoh; * 29. August 1989 in Hamburg) ist ein deutscher Fußballspieler, der für den Wacker Nordhausen spielt. Seine bevorzugte Position ist der Sturm.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pichinot spielte in der Jugend für die TSG Bergedorf, den SC Vier- und Marschlande und den SV Eichede. In der Saison 2008/09 spielte er mit dem SV Curslack-Neuengamme in der Oberliga Hamburg, wo er sich mit guten Leistungen für eine Verpflichtung durch den FC St. Pauli empfehlen konnte. Dort kam er am 7. August 2009 zu seinem ersten Profieinsatz, als er beim Spiel gegen Rot Weiss Ahlen eingewechselt wurde und auch den Siegtreffer erzielte. In der Hinrunde der Oberligasaison 2010/11 überzeugte der junge Angreifer in der St. Pauli Reserve mit 17 Treffern und wechselte daraufhin zum 31. Januar 2011 zum Thüringer Drittligisten FC Carl Zeiss Jena.[1] Am 15. Juni 2011 unterschrieb er einen neuen Ein-Jahres-Vertrag in Jena[2], mit dem er jedoch in der Saison 2011/12 als Tabellen-18. aus der 3. Liga absteigen musste. Am 4. Juni 2012 unterschrieb Pichinot einen Einjahresvertrag mit dem Halleschen FC.[3] Dort erzielte der Stürmer in 19 Spielen jedoch nur ein Tor. 2013 folgte sein Wechsel zum Regionalligisten Goslarer SC 08. Ein Jahr darauf wechselte er in die Regionalliga Nordost zu Wacker Nordhausen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FCC verpflichtet zwei Spieler (Memento des Originals vom 5. Februar 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fc-carlzeiss-jena.de (Zugriff am 1. Februar 2011)
  2. Schulz kommt, Pichinot verlängert (Zugriff am 15. Juni 2011)
  3. Der HFC schnappt sich Jenas Pichinot – 3. Liga – kicker online