Nilvange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nilvange
Wappen von Nilvange
Nilvange (Frankreich)
Nilvange
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Thionville
Kanton Algrange
Gemeindeverband Val de Fensch
Koordinaten 49° 21′ N, 6° 3′ OKoordinaten: 49° 21′ N, 6° 3′ O
Höhe 193–376 m
Fläche 2,81 km2
Einwohner 4.842 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 1.723 Einw./km2
Postleitzahl 57240
INSEE-Code

Nilvange (deutsch Nilvingen) ist eine französische Gemeinde mit 4842 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Thionville.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nilvange liegt einige Kilometer westlich von Thionville auf einer Höhe zwischen 193 und 376 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 2,81 km². Die Anschlussstelle Nilvange an der Autoroute A30 liegt südlich des Kernortes.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nilvingen war eine Gemeinde im Kreis Diedenhofen-West im Reichsland Elsaß-Lothringen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt im lothringischen Industriegebiet und ist eine Bergarbeiterstadt. Seit dem Niedergang des Bergbaus in Lothringen nimmt die Einwohnerzahl von Nilvange kontinuierlich ab.

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 9.337 8.136 7.018 5.944 5.583 5.286 4.989

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nilvange – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien