Nina Chuba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nina Chuba bei Rocken am Brocken (2022)

Nina Chuba (* 14. Oktober 1998 in Wedel; bürgerlicher Name Nina Katrin Kaiser) ist eine deutsche Schauspielerin und Sängerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nina Chuba auf der Bühne des Lollapalooza-Festivals 2022 in Berlin

Chuba wuchs in Wedel bei Hamburg auf. Als Kind interessierte sie sich unter anderem für Kunstturnen und Klavierspielen. Vor der Kamera stand Chuba erstmals im Alter von acht Jahren als eine der Hauptrollen (Marie Krogmann) in der Kinderserie Die Pfefferkörner.[1] Im Vorspann der Folgen wird sie dabei Nina Flynn genannt.[1]

In den Jahren darauf spielte Chuba immer wieder in Serien und Filmen, unter anderem der Serie Notruf Hafenkante und dem Fernsehfilm Eine Hand wäscht die andere und wirkte auch als Hauptrolle in weiteren Projekten, wie Das Traumschiff – Hawaii und Letzte Spur Berlin mit.

Ab 2016 war sie Sängerin und Songwriterin der in der Musikschule der Stadt Wedel gegründeten Band BLIZZ.[2] Im April 2018 veröffentlichte diese ihre erste EP namens Something New. Ende 2018 verließ Chuba die Band und zog im darauffolgenden Jahr nach Berlin.[3] Dort startete sie unter dem Künstlernamen Nina Chuba mit ihrem Song My Time ihre Solokarriere als Sängerin und Songwriterin. Im Jahre 2020 erschien ihre Debüt-EP Power.[3] Im darauffolgenden Jahr veröffentlichte sie die zweite EP Average. Im Oktober 2021 erschien Chubas erster deutscher Song Neben Mir. Infolgedessen entschied sie sich, auch auf Anraten ihres Managements, weitere deutschsprachige Lieder zu singen und sich auf diese zu konzentrieren. Am 12. August 2022 veröffentlichte sie den Song Wildberry Lillet, der ihre erste Nummer-1-Platzierung in den deutschen Singlecharts wurde.[4]

Nina Chuba wohnt mit einer Freundin in einer WG in Berlin.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen

Kino

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EPs

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2020 Power
Eigenvertrieb
Erstveröffentlichung: 31. Juli 2020
2021 Average
Mag Musik (MM)
Erstveröffentlichung: 4. Juni 2021

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Nina Chuba – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Die Pfefferkörner 2008-2009 - Die dritte Generation. In: NDR.de. 15. März 2008, abgerufen am 16. Dezember 2021.
  2. Inge Jacobshagen: Von Wedel an die Spitze. In: shz.de. 15. Dezember 2018, abgerufen am 16. Dezember 2021.
  3. a b Basti Müller: Hamburger Schauspielerin macht jetzt Musik. In: Hamburger Morgenpost. 27. Oktober 2020, abgerufen am 16. Dezember 2021.
  4. Alexandra Gulzarova: „Average“ von Nina Chuba – das neue Außergewöhnlich. 8. Juni 2021, abgerufen am 16. Dezember 2021.
  5. Sechs auf einen Streich: Folgen mit Nina Kaiser. In: wunschliste.de. Abgerufen am 16. Dezember 2021.