Nina Vorbrodt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nina Vorbrodt (* 17. Januar 1972 in Köln) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorbrodt besuchte das Schiller-Gymnasium in Köln-Sülz, wo sie ab dem Alter von zwölf Jahren Hauptrollen in Märchen-Operetten spielte. Ihr Musiklehrer und Mentor Günter Hässy adaptierte Märchen wie z. B. Der kleine Muck, Zwerg Nase und Der Meisterdieb und studierte diese mit Chor und Orchester ein. Mit 16 Jahren gewann sie ein Casting gegen 800 Bewerberinnen und bekam die Rolle als Benny Beimers Freundin Kornelia Harnisch in der Lindenstraße. Diese Rolle spielte sie von 1988 bis 1991. Nach dem Abitur und einem Jahr im Ausland bewarb sie sich in Essen und Bochum an den staatlichen Schauspielschulen, wo sie jedoch nicht aufgenommen wurde.

Sie übernahm ihre ersten Episodenrollen in diversen Serien (Der König, Sterne des Südens, Die Wache, Einsatz für Lohbeck, Hallo, Onkel Doc), bis sie zu durchgängigen Rollen in Serien überging, z. B. Armin Rohdes Tochter Lotte in der ARD-Fernsehserie Auf Achse oder Katharina Wackernagels Cousine Jola in Tanja. Dann folgten Film- und Fernsehproduktionen. In einigen Sketchen spielte sie bei Was guckst du?! an der Seite von Kaya Yanar mit. 2002 begannen die ersten Dreharbeiten zur Comedy-Reihe Sechserpack, wovon in den folgenden Jahren mit ihr sieben Staffeln produziert wurden.

2012 stand sie neben Markus Maria Profitlich auf der Bühne und drehte neben Jochen Horst, Ellenie Salvo González, Susan Hoecke und Thorsten Feller die RTL-Sitcom Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5. Sie hat ein Kind und lebt in Köln.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]