Ninawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
نينوى
Nīnawā
Ninawa Dahuk (Gouvernement) Arbil (Gouvernement) As-Sulaimaniyya (Gouvernement) Kirkuk (Gouvernement) Diyala Salah ad-Din (Gouvernement) Al-Anbar Bagdad (Gouvernement) Babil Karbala Al-Wasit (Gouvernement) Nadschaf (Gouvernement) Al-Qadisiyya (Gouvernement) Maisan (Gouvernement) Dhi Qar (Gouvernement) Al-Muthanna (Gouvernement) Basra (Gouvernement) Kuwait Jordanien Türkei Syrien Saudi-Arabien IranNinawa in Iraq.svg
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Irak
Hauptstadt MossulVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 37.323 km²
Einwohner 2.811.091 (Berechnung 2010[1])
Dichte 75 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 IQ-NI
Distrikte des Gouvernements
Distrikte des Gouvernements

Ninawa oder Ninive (arabisch ‏ نينوى‎, DMG Nīnawā), (aramäisch ܢܝܢܘܐ Nīnwē) ist ein Gouvernement im Nordwesten des Irak und hat etwa 3,2 Millionen Einwohner (Berechnung 2010)[2]. Diese leben auf einer Fläche von 32.308 Quadratkilometern. Das Gouvernement ist nach Ninive, einer alten Hauptstadt der Assyrer benannt.

Die Bevölkerung setzt sich mehrheitlich aus Kurden, assyrischen Christen (auch Aramäer, Chaldäer genannt) und sunnitischen Arabern zusammen. Vor allem der Norden und der Osten der Provinz sind stark kurdisch geprägt. Die Kurden sprechen wie in Dahuk den Kurmandschi-Dialekt. Daneben gibt es auch größere Gemeinden von Jesiden, deren Heiligtum in Lalesch bei Mossul liegt. Des Weiteren leben im Süden der Provinz einzelne Beduinenstämme. Zuverlässige aktuelle Statistiken über die ethnische und religiöse Verteilung in Ninawa liegen nicht vor.

Die assyrischen Christen in Ninawa gehören folgenden Kirchen an:

Die Distrikte Akre und Schikhan stehen unter der Verwaltung der Autonomen Region Kurdistan. Die Provinz besteht aus den Distrikten:

Am 15. Oktober 2005 stimmten von 718.758 Wählern 55,08 % gegen die neue Verfassung.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Inter-Agency Information and Analysis Unit (İAU): Iraq Information Portal :Ninewa Governorate Profile (PDF; 405 kB)
  2. [Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.de[3]]