Ninive-Ebene

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Ninive-Ebene (klassisch-syrisch ܦܩܥܬܐ ܕܢܝܢܘܐ Pqatā d'Ninwe, modernes aramäisch ܕܫܬܐ ܕܢܝܢܘܐ Daštā d'Ninwe, kurdisch دەشتا نەینەوا Deşta Neynewa) ist eine Region in der irakischen Provinz Ninawa. Im Norden und im Westen grenzt sie an die Stadt Mosul. Die Ebene besteht generell aus drei Distrikten: Tel Kaif, Al-Hamdaniya und asch-Schichan.[1] Die Gegend beinhaltet auch die antiken assyrischen Ruinen der Städte Ninive, Nimrud und Dur Šarrukin.

Karte der Ninive-Ebene in der Provinz Ninawa

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten der Einwohner sind syrisch-aramäisch sprechende Christen (Suryoye) (auch Assyrer/Aramäer/Chaldäer genannt) und gehören folgenden syrischen Kirchen an:[2]

Die Region der Ninive-Ebene gilt als Heimat der syrischen Christen. Neben den syrischen Christen leben als eine Minderheit auch Jesiden, Kurden & Schabak in der Ebene.

Autonomiebestrebungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da die Städte und Dörfer der Ninive-Ebene eine Mehrheit von syrischen Christen bilden und die Gegend in der Antike ein Teil des Assyrischen Reichs war, wird versucht in der Ninive-Ebene eine autonome Region für die dort lebenden Suryoye zu schaffen. Einige Mitglieder der Autonomen Region Kurdistan (die keine rechtliche Zuständigkeit für den Bereich hat) unterstützten den Vorschlag einer Autonomen Syrisch-Christlichen Region in der Ebene.[3] Seit mehreren Jahren liegen Pläne zur Förderung dieser Region vor, unter anderem ist der Aufbau einer Universität geplant.[4]

Städte in der Ninive-Ebene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.iraqdemocracyproject.org/pdf/Nineveh%20Plain%20Needs%20Assessment.pdf
  2. http://yonoforiraq.com/AboutMosul.pdf@1@2Vorlage:Toter Link/yonoforiraq.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. http://www.kurdishaspect.com/doc0121AE.html
  4. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 11. Dezember 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.assyrianamericancoalition.org
  5. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 30. Mai 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.zindamagazine.com

Koordinaten: 36° 40′ 22,2″ N, 43° 23′ 25,8″ O