Nintendo Switch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nintendo Switch
Das Logo für Nintendo Switch
Eine Nintendo Switch im TV-Modus mit Joy-Cons in der Joy-Con-Halterung
Hersteller Nintendo
Typ Hybride Spielekonsole
Veröffentlichung
WeltWelt 3. März 2017
Hauptprozessor Nvidia Tegra X1[1]
Grafikprozessor Nvidia Tegra
Speichermedien Spielmodul (Game Card), microSDXC-Karte[2]
Controller (andockbare) Gamepads (Joy-Con), Switch Pro Controller
Online-Dienst „Nintendo Switch Online“-Service
Verkaufte
Einheiten
ca. 7,63 Mio.[3]
(Stand 30. September 2017)
Erfolgreichstes Spiel The Legend of Zelda: Breath of the Wild
(ca. 4,7 Millionen)[4]
(Stand 30 September 2017)
Vorgänger Wii U

Nintendo Switch ist eine Spielkonsole des japanischen Unternehmens Nintendo und wurde weltweit (Europa, Australien, Nordamerika und Asien) am 3. März 2017 veröffentlicht.[5] Am 15. August 2017 wurde die Spielkonsole in Argentinien veröffentlicht.[6] Der Nachfolger der Wii U verfolgt ein hybrides Hardware-Konzept und fungiert sowohl als stationäre Konsole am Fernseher als auch als Handheld-Konsole mit abnehmbaren Steuerungskomponenten.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Switch (vorne links) mit abgenommener Steuerung in der Halterung, dahinter die Basisstation
Alternatives Farbschema

Am 17. März 2015 wurde die Nintendo Switch (damals unter dem Codenamen „NX“) erstmals angekündigt. Eineinhalb Jahre später, am 20. Oktober 2016, wurde die Nintendo Switch offiziell in einem von Nintendo unkommentierten Vorschau-Trailer erstmals gezeigt. Die ausführliche Vorstellung fand am 13. Januar 2017 statt, in der auf Hardware, Spiele, Preis und Veröffentlichung genauer eingegangen wurde. Am 3. März 2017 erschien die Nintendo Switch weltweit zusammen mit dem Launch-System-Seller The Legend of Zelda: Breath of the Wild.

Die Handheld-Komponente ähnelt einem Tablet oder Smartphone mit abnehmbaren Bedienungselementen („Joy-Con-Controller“) an der linken und rechten Seite. Diese Joy-Con-Controller können auch separat verwendet werden, etwa zum Spielen zu zweit. Zum Spielen am Fernseher wird die Handheld-Komponente in eine Basisstation gesteckt, welche mittels HDMI-Kabel mit dem Fernseher verbunden wird. Die beiden abgenommenen Joy-Con-Teile lassen sich zum Spielen an einer Halterung anbringen. Alternativ steht auch ein so genannter Pro Controller zur Verfügung, der wie ein klassisches Gamepad aussieht.[5][7] Um die Konsole zu laden oder sie mit dem Dock zu verbinden ist ein Anschluss nach dem USB-Typ-C-Standard vorhanden.

Als Datenträger für Spiele nutzt die Konsole Spielmodule (Gamecards[8]).[9] Des Weiteren stehen 32 GB interner Speicher zur Verfügung, ebenso gibt es einen Steckplatz für microSD-Speicherkarten und einen 3,5-mm-Klinkenanschluss für Kopfhörer. Der Speicher kann mit SD-Karten mit einer maximalen Größe von 2 TB erweitert werden. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen auch USB-Speicher verwendet werden können.[10]

Die Handheld-Komponente verfügt über einen berührungsempfindlichen 6,2-Zoll-Bildschirm[11] mit einer Auflösung von 1280 × 720 Pixel (237 ppi) im Handheld-Modus. Im Betrieb über die Basisstation wird die Spieleauflösung erhöht und über den HDMI-Ausgang mit maximal 1920 × 1080 Pixel ausgegeben. Der Grafikprozessor stammt von Nvidia und basiert auf der Tegra-Technologie.[5] Als Arbeitsspeicher stehen 4 GB LPDDR4 zur Verfügung.[12] Ein 16-Wh-Akkumulator[12] (4310 mAh) soll je nach Anwendung zwischen zwei und sechs Stunden Laufzeit[13] im mobilen Betrieb ermöglichen. Die Handheld-Komponente wiegt mit angeschlossenem Joy-Con-Controller 398 g (ohne 297 g) und misst 239 × 102 × 13,9 mm.[14] Die Basisstation verfügt neben dem HDMI-Ausgang und Anschluss für das Netzteil über einen USB-3.0- sowie zwei USB-2.0-Anschlüsse.

Als Kommunikationsschnittstelle unterstützt Nintendo Switch 2,4- und 5-GHz-WLAN sowie Bluetooth 4.1 für die Übertragung der Controller-Eingaben im Dock-Betrieb. Zusätzlich ist im rechten Joy-Con-Controller ein NFC-Chip verbaut um Nintendos Amiibo-Sammelfiguren und -karten lesen zu können. Mittels WLAN ist es ebenfalls möglich, bis zu acht Switch-Konsolen für lokale Mehrspieler-Partien miteinander zu verbinden.[7][15]

Erstmals für eine Nintendo-Konsole wird es einen kostenpflichtigen Online-Service geben. Features des Online-Services sind Online-Lobby, Voice-Chat, „Klassische Spieleauswahl“ und exklusive Angebote. Die Kosten, welche ab 2018 anfallen, betragen für 30 Tage 3,99 €, 90 Tage 7,99 € und 365 Tage 19,99 €. Die Mitgliedschaft kann im Nintendo eShop gekauft werden, in Japan erscheinen außerdem Nintendo Switch-Online-Karten. Ausgeschlossen sind Funktionen wie der eShop, die Share-Funktion oder die Freundesliste.[16]

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Starttitel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Tabelle enthält alle Spiele, die zusammen mit dem Verkaufsstart der Nintendo Switch am 3. März 2017 in Deutschland veröffentlicht wurden.

Titel Entwickler/Herausgeber Genre Einzelhandel als Download
1-2-Switch[17] Nintendo Partyspiel ✔ Ja ✔ Ja
FAST RMX[18] Shin’en Multimedia Rennspiel ✘ Nein ✔ Ja
I am Setsuna[19] Square Enix Rollenspiel ✘ Nein ✔ Ja
Just Dance 2017[20] Ubisoft Musikspiel ✔ Ja ✔ Ja
New Frontier Days: Founding Pioneers[21] Arc System Works Aufbaustrategie ✘ Nein ✔ Ja
Othello[22] Arc System Works Brettspiel ✘ Nein ✔ Ja
Shovel Knight: Specter of Torment[23] Yacht Club Games Jump ’n’ Run ✘ Nein ✔ Ja
Shovel Knight: Treasure Trove[23] Yacht Club Games Jump ’n’ Run ✘ Nein ✔ Ja
Skylanders Imaginators[24] Activision Actionspiel ✔ Ja ✘ Nein
Snipperclips: Zusammen schneidet man am besten ab![25] Nintendo Puzzle ✘ Nein ✔ Ja
Super Bomberman R[26] Konami Geschicklichkeitsspiel
Maze
✔ Ja ✔ Ja
The Legend of Zelda: Breath of the Wild[27] Nintendo Action-Adventure ✔ Ja ✔ Ja
Voez[28] Flyhigh Works Musik/Rhythmus ✘ Nein ✔ Ja
Vroom in the Night Sky[29] Poisoft Rennspiel ✘ Nein ✔ Ja

Zum Start wurde von Nintendo nichts bezüglich des Virtual-Console-Dienstes angekündigt. Stattdessen bietet das japanische Unternehmen Hamster Neo-Geo-Spiele unter der Bezeichnung „ACA NEO GEO …“ zum Download an.[30] Seit September 2017 veröffentlicht Nintendo seine Arcade-Spiele aus den 80ern; die technische Umsetzung dabei leistet Hamster.[31]

Verkaufszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten geschätzten Verkaufszahlen sind aus dem Vereinigten Königreich bekanntgegeben worden. Dort hat sich die Konsole in den ersten beiden Tagen etwa 80.000 Mal verkauft.[32] Reggie Fils-Aimé, Chief Operating Officer von Nintendo of America, gab in einem Interview mit dem New-York-Times-Reporter Nick Wingfield bekannt, dass die Switch in den ersten zwei Tagen in Amerika den besten Verkaufsstart aller Nintendo-Konsolen hatte.[33] In Frankreich wurden am Startwochenende etwa 105.000 Konsolen verkauft.[34] Laut der von Media Create veröffentlichten Zahlen wurden in Japan bis zum 5. März bereits 329.159 Einheiten der Switch verkauft[35], bis zum 12. März weitere 61.998 Einheiten[36]. Nach vier Wochen lagen die Verkaufzahlen bereits bei 519.504 Exemplaren.[37] Nach 16 Wochen sind bereits 1 Mio. Geräte in Japan verkauft worden.[38] Auch in Spanien hat sich die Switch mit etwa 45.000 Einheiten am Startwochenende gut verkauft.[39] Im ersten Monat konnte sich die Nintendo Switch weltweit 2,74 Millionen Mal verkaufen. Zusätzlich wurden im März 2017 rund 5,46 Millionen Spiele verkauft – 2,76 Millionen Exemplare waren davon The Legend of Zelda: Breath of the Wild.[40]

Laut einem am 26. Juli 2017 veröffentlichten Finanzbericht von Nintendo wurden bis Ende Juni 2017 weltweit 4,70 Millionen Nintendo Switch Einheiten und 13,60 Millionen Spiele für die Konsole verkauft.[41] Bis Ende September 2017 wurde die Konsole laut Nintendo über 7,63 Millionen mal verkauft.[42]

Firmware-Updates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Firmware-Version Veröffentlichungsdatum Inhalt
1.0.0 Herstellung
  • Vorinstallierte Firmware
2.0.0[43][44] 3. März 2017
  • Zugriff auf den Nintendo eShop
  • Online-Multiplayer
  • Bilder auf sozialen Netzwerken teilen
  • Nintendo Accounts verbinden
  • Funktion zum verbinden mit öffentlichen Internet-Hotspots
  • Fehlerbehebung bei Verbindungsproblemen mit JoyCons
  • Newssektion
2.1.0[45] 28. März 2017
  • Allgemeine System-Stabilitätsverbesserungen für eine bessere Nutzererfahrung.
2.3.0[46] 15. Mai 2017
  • Allgemeine System-Stabilitätsverbesserungen für eine bessere Nutzererfahrung.
3.0.0[47] 20. Juni 2017
  • Der Pro-Controller kann nun über das USB-C-Kabel kommunizieren
  • Verlorene Controller lassen sich mit der Vibrationsfunktion finden
  • In der News-App lassen sich verschiedene Kanäle abonnieren
  • Es wurden HDMI-Probleme bei manchen Samsung-Fernsehern behoben
  • Freunde lassen sich von der Wii U- und 3DS-Freundesliste importieren
  • Benachrichtigung wenn Freunde online gehen
  • sechs neue Splatoon-Avatare
  • Die NFC-Schnittstelle am Pro-Controller wird deaktiviert wenn dieser aufgeladen wird
3.0.1[48] 1. August 2017
  • Allgemeine System-Stabilitätsverbesserungen zur Verbesserung der Nutzererfahrung.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem der verbleibende Akkustand nicht korrekt angezeigt werden konnte.
3.0.2[49] 6. September 2017
  • Allgemeine System-Stabilitätsverbesserungen zur Verbesserung der Nutzererfahrung.
  • Online Spielen ist nun in folgenden Ländern möglich: Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien und Peru.
4.0.0[50] 19. Oktober 2017
  • Allgemeine System-Stabilitätsverbesserungen zur Verbesserung der Nutzererfahrung.
  • Videoaufnahmefunktion für ausgewählte Spiele.
  • Neue Profilsymbole mit Charakteren aus Super Mario Odyssey und The Legend of Zelda: Breath of the Wild.
  • Eine Übertragung von Nutzerprofilen und Speicherdaten auf ein anderes System ist nun möglich.
  • Die Vorbestellfunktion wurde nun für einige Spiele im Nintendo eShop der Nintendo Switch aktiviert und diese können nun vor Release heruntergeladen werden.
  • Update im Neuigkeiten-Kanal (Design und Funktionalität).
  • Abgleich von Software-Version mit lokalen Nutzern.
  • Kopfhörer können nun per USB Dongle (an der Docking Station) angeschlossen werden.
  • Unterstützung von USB Peripherie (z. B. GameCube-Adapter).[51]
4.0.1[52] 25. Oktober 2017
  • Allgemeine System-Stabilitätsverbesserungen zur Verbesserung der Nutzererfahrung.
  • Ein HDMI Fehler wurde behoben, der bei einigen Fernsehgeräten für Bild- und Tonprobleme gesorgt hat.

Bundles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Release war die Nintendo Switch in einem Bundle mit zwei grauen Joy-Cons sowie alternativ mit Neon-Rot/Neon-Blau-farbigen Joy-Cons erhältlich. In den darauffolgenden Monaten sind erschienen weitere Bundles, die sich in den Farben der Joy-Cons, dem Design der Konsole und dem Zubehör unterscheiden. Die Hardware selbst ist aus technischer Sicht bisher identisch geblieben.

Name Veröffentlichung D/A/CH Veröffentlichung US Veröffentlichung JP Besonderheit
Originalversion Grau 3. März 2017 3. März 2017 3. März 2017 Das Joy-Con-Paar ist in den Farben grau
Originalversion Neon-Rot/Neon-Blau 3. März 2017 3. März 2017 3. März 2017 Das Joy-Con-Paar ist in den Farben Neon-Blau (links) und Neon-Rot (rechts)
Splatoon 2 Bundle[53] 21. Juli 2017 21. Juli 2017 21. Juli 2017 Das Joy-Con Paar ist in den Farben Neon-Blau (links) und Neon-Rot (rechts). Zusätzlich liegt ein Code für die digitale Version von Splatoon 2 bei.
Monster Hunter XX Bundle[54] TBA TBA 25. August 2017 Das Joy-Con Paar ist in den Farben grau. Die Rückseite der Switch ist ebenso wie das Dock im Monster-Hunter-XX-Design. Zusätzlich liegt ein Code für die digitale Version von Monster Hunter XX bei.
Splatoon 2 Walmart-Bundle[55] - 8. September 2017 - Das Joy-Con Paar ist in den Splatoon-Farben Neon-Grün (links) und Neon-Pink (rechts). Zusätzlich liegt ein Code für die digitale Version von Splatoon 2 bei.
Super Mario Odyssey Bundle - Europa[56] 27. Oktober 2017 - - Das Joy-Con-Paar ist in den Farben rot. Zusätzlich liegt ein Code für die digitale Version von Super Mario Odyssey bei.
Super Mario Odyssey Bundle - USA[57] - 27. Oktober 2017 - Das Joy-Con-Paar ist in den Farben rot. Zusätzlich liegt ein Code für die digitale Version von Super Mario Odyssey und Tragetasche im entsprechenden Design bei.
Super Mario Odyssey Bundle - Japan[58] - - 27. Oktober 2017 Das Joy-Con-Paar ist in den Farben rot. Zusätzlich liegt die Boxed-Version von Super Mario Odyssey, eine Tragetasche im entsprechenden Design sowie Sticker bei.

Probleme der Konsole[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang März 2017 wurden technische Probleme von Nutzern bzw. Testern berichtet. Dazu gehören:

  • Kratzer, die durch das Einschieben in die Docking-Station entstehen
  • Pixelfehler[59]
  • Verbindungsprobleme speziell beim linken Joy-Con-Controller (Kostenlose Reparatur über den Kundendienst möglich)
  • Verbogene Konsolen
  • flackernder Bildschirm[60]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nintendo Switch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. TechInsights: Nintendo Switch Teardown. In: www.techinsights.com. 26. Juli 2017, abgerufen am 21. März 2017 (englisch).
  2. Jeff Marchiafava: Update Nintendo Switch Supports Micro SDXC Memory Cards Up To 2 TB. In: www.gameinformer.com. 14. Januar 2017, abgerufen am 9. März 2017 (englisch).
  3. Dedicated Video Game Sales Units. In: nintendo.co.jp. Nintendo, 30. September 2017, abgerufen am 1. November 2017 (englisch).
  4. Top Selling Title Sales Units. In: nintendo.co.jp. Nintendo, 30. September 2017, abgerufen am 1. November 2017 (englisch).
  5. a b c golem.de: Nintendo stellt Tegra-basierte Hybridkonsole Switch vor vom 20. Oktober 2016 (aufgerufen am 31. Oktober 2016)
  6. Switch releasing in Argentina on August 15th. Abgerufen am 15. Juli 2017.
  7. a b eurogamer.de: Nintendo Switch angekündigt: Details, Trailer, Bilder und Partner vom 20. Oktober 2016 (aufgerufen am 31. Oktober 2016)
  8. heise.de: Nintendo Switch: Erste Infos zur Spielkonsole vom 28. Oktober 2016 (c’t Ausgabe 23/2016, Seite 35; aufgerufen am 29. November 2016)
  9. spiegel.de: Nintendo Switch kommt im März auf den Markt vom 20. Oktober 2016 (aufgerufen am 31. Oktober 2016)
  10. Nintendo Switch: Unterstützung von SD-Karten bis zu 2 TB und externen USB-Laufwerken. In: PC Games Hardware. (pcgameshardware.de [abgerufen am 13. November 2017]).
  11. Nintendo Switch: Ein Spiel nutzt bereits den Touchscreen. In: Pc Games Hardware. Abgerufen am 7. März 2017.
  12. a b Nintendo Switch Teardown – iFixit. Abgerufen am 7. März 2017 (englisch).
  13. Nintendo Switch – Akku-Laufzeit von 2 bis 6 Stunden bestätigt – News auf PlayNation.de. Abgerufen am 7. März 2017.
  14. Spielt wann, wo und mit wem ihr wollt. Abgerufen am 7. März 2017.
  15. gamesindustry.biz: Nintendo Switch officially revealed vom 20. Oktober 2016 (englisch, aufgerufen am 31. Oktober 2016)
  16. Nintendo Switch Online | Nintendo Switch | Nintendo
  17. "1-2-Switch" für Nintendo Switch vorgestellt – ntower. In: ntower. Abgerufen am 7. März 2017.
  18. Es geht schnell weiter – FAST RMX von Shin’en erscheint für Nintendo Switch – ntower. In: ntower. Abgerufen am 7. März 2017.
  19. I am Setsuna erscheint zum japanischen Nintendo Switch-Launch – ntower. In: ntower. Abgerufen am 7. März 2017.
  20. Ubisoft setzt zum Rundumschlag an: Just Dance 2017, Rayman Legends: Definitive Edition und Steep erscheinen für die Nintendo Switch – ntower. In: ntower. Abgerufen am 7. März 2017.
  21. Arc System Works bringt zwei Spiele auf die Nintendo Switch – ntower. In: ntower. Abgerufen am 7. März 2017.
  22. Othello. Abgerufen am 30. Mai 2017.
  23. a b Shovel Knight: Treasure Trove und Spector of Torment zuerst auf der Nintendo Switch – ntower. In: ntower. Abgerufen am 7. März 2017.
  24. Online PC – Das Schweizer Magazin für Computer und Internet: Skylanders Imaginators erscheint für Nintendo Switch. In: Online PC. Abgerufen am 7. März 2017.
  25. "Snipperclips – Cut it out, together!" für die Nintendo Switch angekündigt – ntower. In: ntower. Abgerufen am 7. März 2017.
  26. Super Bomberman R sprengt sich auf die Nintendo Switch – ntower. In: ntower. Abgerufen am 7. März 2017.
  27. Wake up, Link – The Legend of Zelda: Breath of the Wild erscheint zum Launch der Nintendo Switch – ntower. In: ntower. Abgerufen am 7. März 2017.
  28. VOEZ: Neues Rhythmus-Spiel für Nintendo Switch angekündigt – ntower. In: ntower. Abgerufen am 7. März 2017.
  29. „Vroom in the Night Sky“ erscheint am 3. März im Nintendo eShop der Nintendo Switch und präsentiert sich in einem ersten Trailer – ntower. In: ntower. Abgerufen am 7. März 2017.
  30. usgamer.net: The Best Neo Geo Games to Buy on the Nintendo Switch vom 22. März 2017 (englisch, aufgerufen am 25. Oktober 2017)
  31. eurogamer.net: Switch to revive Nintendo arcade classics, starting with the original Mario Bros. vom 14. September 2017 (englisch, aufgerufen am 25. Oktober 2017)
  32. Nintendo Switch UK launch sales hit 80,000. In: GamesIndustry.biz. Abgerufen am 9. März 2017.
  33. Switch, Zelda: Breath of the Wild set sales records for Nintendo in the Americas. In: GoNintendo. Abgerufen am 9. März 2017.
  34. Nintendo Switch: Bester Marktstart einer Nintendo-Konsole in Deutschland und in Europa; Rekordverkäufe von The Legend of Zelda: Breath of the Wild – 4Players.de. In: 4Players. Abgerufen am 9. März 2017.
  35. Japan: Die aktuellen Hard- und Software-Charts (27.02.17 – 05.03.17) – ntower. In: ntower. Abgerufen am 9. März 2017.
  36. Japan: Die aktuellen Hard- und Software-Charts (06.03.17 – 12.03.17) – ntower. In: ntower. Abgerufen am 16. März 2017.
  37. Nintendo Switch hat sich in Japan mehr als 500.000 Mal verkauft und liegt deutlich vor den PS4-Verkäufen im gleichen Zeitraum, aber hinter der Wii U. Abgerufen am 30. März 2017.
  38. Die Nintendo Switch durchbricht die Millionenmarke in Japan - ntower. In: ntower. (ntower.de [abgerufen am 24. Juni 2017]).
  39. Auch in Spanien wurden Rekorde mit der Nintendo Switch aufgestellt – ntower. In: ntower. Abgerufen am 9. März 2017.
  40. Hardware and Software Sales Units. In: nintendo.co.jp. Nintendo, 31. März 2017, abgerufen am 26. Juli 2017 (englisch).
  41. Nintendo Q1 financial results (FY3/2018) – Switch at 4.7 million shipped total. Abgerufen am 26. Juli 2017.
  42. Owen Good: Nintendo says the Switch will outsell the Wii U after one year. In: polygon.com. 30. Oktober 2017, abgerufen am 6. November 2017 (englisch).
  43. Nintendo Switch – Update 2.0.0 zum Release – Patchnotes. Abgerufen am 3. März 2017.
  44. Nintendo Switch system update available now. Abgerufen am 3. März 2017.
  45. Nintendo Switch – System-Update 2.1.0 veröffentlicht – Patchnotes. Abgerufen am 28. März 2017.
  46. New Switch update out now (version 2.3.0). Abgerufen am 15. Mai 2017.
  47. Mirco Kämpfer: Nintendo Switch - Firmware-Update 3.0 verfügbar - alle Neuerungen im Überblick. In: GamePro. Webedia, 20. Juni 2017, abgerufen am 22. Juni 2017.
  48. Sabrina Schewe: Nintendo Switch: Firmware-Version 3.0.1 behebt Probleme mit der Akku-Anzeige. In: ntower.de. 1. August 2017, abgerufen am 23. August 2017.
  49. New Switch update out now (version 3.0.2). 6. September 2017, abgerufen am 6. September 2017.
  50. Nintendo Switch-OS erhält Update 4.0.0 und bringt Videoaufnahmen, Speicherdatentransfer und mehr. 19. Oktober 2017, abgerufen am 19. Oktober 2017.
  51. Nintendo Switch: Firmware-Update 4.0 bringt versehentlich Support für den Gamecube-Controller. In: PC Games Hardware. (pcgameshardware.de [abgerufen am 14. November 2017]).
  52. Nintendo Switch System Updates and Change History. 19. Oktober 2017, abgerufen am 25. Oktober 2017.
  53. Nintendo Switch-Konsole Neon-Blau / Neon-Rot + Splatoon 2. Abgerufen am 21. Juli 2017.
  54. Monster Hunter XX: Nintendo Switch-Version im ersten Trailer – Konsolenbundle, Online-Cross-Play und Erscheinungsdatum enthüllt. Abgerufen am 17. Mai 2017.
  55. Splatoon 2 Switch bundle unboxing. Abgerufen am 9. September 2017.
  56. Japan und Nordamerika erhalten viel umfangreichere Nintendo Switch-Bundles mit Super Mario Odyssey. Abgerufen am 14. September 2017.
  57. Japan und Nordamerika erhalten viel umfangreichere Nintendo Switch-Bundles mit Super Mario Odyssey. Abgerufen am 14. September 2017.
  58. Japan und Nordamerika erhalten viel umfangreichere Nintendo Switch-Bundles mit Super Mario Odyssey. Abgerufen am 14. September 2017.
  59. Dominik Hayon: Schon jetzt macht die Nintendo Switch offenbar zahlreiche Probleme. In: CHIP Online. Abgerufen am 7. März 2017.
  60. Nintendo Switch: Verbindungsprobleme mit den Joy-Con-Controllern; Nintendo gibt Hilfestellung; Docking-Station kann den Switch-Handheld verkratzen – 4Players.de. In: 4Players. Abgerufen am 7. März 2017.