Nishiiwai-gun (Iwate)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Landkreis Nishiiwai (gelb) in der Präfektur Iwate

Nishiiwai (jap. 西磐井郡, -gun) ist ein Landkreis im Südwesten der Präfektur Iwate auf Honshū, der Hauptinsel von Japan.

Im Jahr 2005 umfasste der Landkreis eine Fläche von 63,39 km²; die geschätzte Einwohnerzahl betrug 8782, die Bevölkerungsdichte mithin circa 139 Einwohner/km².

Gemeinden in den seit 1879 getrennten Kreisen Nishi- (West-; nummeriert) und Higashi-Iwai (Ost-Iwai) nach der Großen Meiji-Gebietsreform 1889
15.: das damalige Dorf Hiraizumi (平泉村); 1953 wurde es zur Stadt und fusionierte 1955 mit dem Dorf Nagashima aus Ost-Iwai,[1] heutige Ausdehnung in pink.
1.: die damalige Kreisstadt Ichinoseki (一関町), heutige Ausdehnung als kreisfreie Stadt in lila.

Der Landkreis besteht seit 2005 nur noch aus der Stadt Hiraizumi.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 平泉関係年表 Hiraizumi-kankei nenpyō, deutsch ‚Zeittafel von Ereignissen mit Bezug zu Hiraizumi‘. 平泉町世界遺産推進室 Hiraizumichō sekai isan suishin-shitsu, deutsch ‚Stadt Hiraizumi, Büro zur Förderung des Welterbes‘, abgerufen am 10. April 2019 (japanisch).

Koordinaten: 38° 59′ N, 141° 7′ O