Nissan Elgrand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nissan Elgrand
Produktionszeitraum: seit 1997
Klasse: Van
Karosserieversionen: Kombi
Vorgängermodell Nissan Homy

Der Nissan Elgrand ist ein Premium-Van des japanischen Automobilherstellers Nissan und wird in Japan und anderen Ländern Asiens, beispielsweise Hongkong, angeboten. Das Fahrzeug wird auch als Nissan Caravan Elgrand und Nissan Homy Elgrand verkauft. Diese Großraumlimousine ist in allen Generationen wahlweise mit Zweirad- oder Allradantrieb und sieben oder acht Sitzplätzen erhältlich.

Elgrand E50 (1997–2002)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elgrand E50
Nissan Elgrand E50

Nissan Elgrand E50

Produktionszeitraum: 1997–2002
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
3,3–3,5 Liter
(125–177 kW)
Dieselmotoren:
3,0–3,2 Liter
(110–125 kW)
Länge: 4740–4775 mm
Breite: 1775–1800 mm
Höhe: 1945–1955 mm
Radstand: 2900–? mm
Leergewicht: 2030–2140 kg

Die erste Generation des Elgrand war in den Ausstattungsvarianten J, V, X, Highway Star und dem von Autech Japan verfeinerten Rider erhältlich. Der Van erfreute sich großer Beliebtheit durch das großzügige Platzangebot mit sieben oder acht Sitzplätzen sowie die Vielzahl an serienmäßigen beziehungsweise optional erhältlichen Ausstattungsdetails. Dazu zählen beispielsweise ABS, Einzel- oder Doppelairbags, ein elektrischer Antrieb für die Schiebetür, Zweizonenklimaanlage, Ultraschall-Einparkhilfe, einen oder zwei Monitore im Armaturenbrett bzw. Fond, zwei Sonnendächer und Teil- oder Volllederausstattung. Darüber hinaus gab es mehrere Sondermodelle, die auch eine Variante mit langem Radstand und Hochdach umfassen. Letztere war als Jumbo-Taxi mit elf Sitzplätzen, Wohnmobil oder Rettungswagen erhältlich.

Das Angebot umfasste während der Produktionszeit ständig je einen Benzin- sowie Turbodieselmotor und ein vierstufiges Automatikgetriebe, allerdings wurden im E50 insgesamt 4 verschiedene Triebwerke verbaut. Der Antrieb erfolgte serienmäßig über die Hinterräder, auf Wunsch war aber auch ein Allradantrieb erhältlich.

Auf dem japanischen Markt war der Nissan Elgrand E50 auch als Isuzu Filly erhältlich.

Isuzu Filly (1997–2001)

Elgrand E51 (2002–2010)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elgrand E51
Nissan Elgrand E51 (2002–2004)

Nissan Elgrand E51 (2002–2004)

Produktionszeitraum: 2002–2010
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
2,5–3,5 Liter
(137–177 kW)
Länge: 4795–4835 mm
Breite: 1795–1815 mm
Höhe: 1910–1920 mm
Radstand: 2950 mm
Leergewicht: 1980–2200 kg

Den Elgrand der zweiten Generation gibt es, wie bereits das vorhergegangene Modell, in zwei Ausführungen mit sieben oder acht Sitzplätzen, wobei die siebensitzige Variante in der zweiten Reihe mit Einzelsitzen ausgerüstet ist. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurde das Design des Fahrzeugs wesentlich moderner und runder gestaltet. So wurde die Frontpartie angeschrägt und die Stoßstange an die Form des Kühlergrills angepasst. Auch der Übergang zu den Kotflügeln sowie Außenspiegeln ist fließend und sorgt so für eine dynamischere Optik.

Darüber hinaus brachte der E51 weitere Änderungen der Karosserie mit sich, sodass der Innenraum trotz verringerter Fahrzeughöhe in allen Dimensionen größer gestaltet werden konnte als noch beim E50. Dies wurde insbesondere durch einen um 40 mm abgesenkten und ebener gestalteten Fahrzeugboden sowie ein breiteres Dach erreicht. Des Weiteren profitiert der Komfort beim Einsteigen von dieser Änderung, da die Zustiegshöhe reduziert werden konnte. Mit dem Elgrand E51 wurden erstmals zwei seitliche Schiebetüren angeboten, obwohl auch weiterhin eine viertürige Variante zu haben war.

Erhältlich waren die Ausstattungsvarianten V, VG, X, XL und das Sportmodell Highway Star, das unter anderem mit einem exklusiven Aerodynamikpaket sowie einem Sportfahrwerk ausgestattet war. Darüber hinaus wurden von Autech das Modell Rider und unter der Bezeichnung Enchante Sonderumbauten für körperlich beeinträchtigte Personen angeboten, bei denen sich beispielsweise ein Sitz der zweiten Sitzreihe elektrisch aus dem Fahrzeug herausschwenken lässt, um ein leichtes Einsteigen zu ermöglichen. Je nach Ausstattungsvariante sind viele luxuriöse Features verbaut, unter anderem ein im Armaturenbrett platzierter LC-Bildschirm oder ein schlüsselloses Startsystem. Darüber hinaus waren elektrische Türen mit Fernbedienung, Zweizonenklimaanlage für Fahrer und Beifahrer sowie eine davon unabhängige Klimaanlage für die Fondpassagiere, Abstandsregeltempomat, Navigations-/TV-System mit zwei Monitoren und DVD-Laufwerk, Rückfahrkamera mit Farbbild, zwei Schiebedächer, elektrische Ausstellfenster für die dritte Sitzreihe, elektrisch bedienbare Vorhänge an den Schiebetüren und weitere Extras erhältlich. Die Außenfarbe konnte aus sieben verschiedenen Lacken gewählt werden, wobei auch zweifarbige Lackierungen möglich waren. Zwei weitere Farbtöne standen exklusiv für das Modell Highway Star zur Verfügung.

Zum Verkaufsbeginn war nur ein V6-Benzinmotor mit 3,5 Litern Hubraum und ein fünfstufiges Automatikgetriebe mit Handschaltmodus erhältlich. Der Elgrand wird serienmäßig über die Hinterräder angetrieben, jedoch ist wie beim Vorgängermodell ein Allradantrieb erhältlich. Dieser leitet die Antriebskraft normalerweise nur auf die Hinterachse, je nach Fahrbahnbeschaffenheit erfolgt aber eine automatisch Verteilung in einem Verhältnis von bis zu 50:50 auf Vorder- und Hinterräder. Der E51 hat eine Mehrlenkerhinterachse und innenbelüftete Scheibenbremsen rundum.

Modellpflege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Faceliftmodell des Elgrand E51 (2004–2010)

Im August 2004 wurde am Elgrand ein Facelift durchgeführt, wobei das Modell Highway Star schon 2003 eine leichte Modellpflege erhalten hat und nun erneut eine Überarbeitung erfuhr. Das Styling wurde durch andere Scheinwerfer sowie einen neuen Kühlergrill leicht aufgefrischt und die Seitenblinker wurden in die Außenspiegel integriert. Auch am Heck wurden veränderte Rückleuchten verbaut und geringfügige Änderungen im Innenraum vorgenommen. Neue Ausstattungsdetails hielten auch Einzug, unter anderem Adaptive Forward Lighting, wie es auch im Toyota Previa zu haben ist. Darüber hinaus war nun ein Bose-Soundsystem erhältlich. Vier Monate später, im Dezember, wurde ein neuer 2,5 Liter Ottomotor ins Programm aufgenommen.

Im Jahr 2007 erfolgte eine erneute Modellpflege, die nur am Highway Star einen veränderten Kühlergrill mit sich brachte. Allerdings erweiterte Nissan das Ausstattungsangebot, darunter befand sich als Weltneuheit eine selbst entwickelte und Around View Monitor genannte Rundumsicht-Einparkhilfe. Bei diesem System nehmen vier Weitwinkelkameras, die rund ums Auto im Kühlergrill, den Außenspiegeln und am Heck positioniert sind, ein Echtzeitbild der kompletten Fahrzeugumgebung auf. Die Videoaufnahme wird anschließend vom Steuergerät entzerrt und aus der Vogelperspektive auf dem Monitor im Armaturenbrett dargestellt. Unterstützt wird der Fahrer überdies noch durch Ultraschallsensoren, die die Distanz zu Hindernissen messen und den jeweiligen Abstand als akustische sowie optische Warnung ausgeben.[2][3]

Elgrand E52 (seit 2010)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elgrand E52
Nissan Elgrand E52 Highway Star

Nissan Elgrand E52 Highway Star

Produktionszeitraum: seit 2010
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
2,5–3,5 Liter
(125–206 kW)
Länge: 4915–4980 mm
Breite: 1850 mm
Höhe: 1805–1815 mm
Radstand: 3000 mm
Leergewicht: 1900–2160 kg

Die dritte Generation des Elgrand wurde im August 2010 auf dem japanischen Markt eingeführt und teilt sich eine Plattform mit dem Nissan Quest der vierten Generation.[8] Wie bereits das Vorgängermodell ist der E52 wahlweise mit sieben oder acht Sitzplätzen erhältlich und behält auch die markante Frontoptik der Baureihe mit zweistufigen Scheinwerfern sowie dem imposanten Kühlergrill bei. Der E52 ist in den Ausstattungsvarianten XG, Highway Star, Highway Star Premium, Rider und VIP erhältlich.

Die Sitzplätze sind in drei Reihen angeordnet, wobei die siebensitzige Ausführung in der zweiten Sitzreihe mit Einzelsitzen ausgerüstet ist, die wie der Fahrer- sowie Beifahrersitz über Fuß- und Armlehnen verfügen. Der Achtsitzer ist in der zweiten Reihe hingegen mit einer Sitzbank ausgestattet, die aber ebenfalls Armlehnen bietet und im Verhältnis 60/40 geteilt klappbar ist. Die dritte Sitzreihe lässt sich zur Vergrößerung des Stauraums bei allen Versionen umklappen oder komplett ausbauen. Die seitlichen Schiebetüren sind serienmäßig elektrisch betrieben und auch die Heckklappe kann optional mit einem automatischen Antrieb ausgestattet werden. Um den Komfort weiter zu steigern kommt eine optimale Geräuschdämmung zum Einsatz, zu der neben den üblichen Maßnahmen auch eine spezielle Akustikfrontverglasung und Reifen mit geringem Abrollgeräusch zählen. Auch ein Soundsystem von Bose mit 13 Lautsprechern und einem am Fahrzeughimmel montierten, einziehbaren 11-Zoll-Display für die Fondpassagiere ist erhältlich.

Der Elgrand bietet zahlreiche elektronische Helfer wie die bereits aus dem Vorgänger bekannte Einparkhilfe namens Around View Monitor, die eine Rundumsicht des Fahrzeuges aus der Vogelperspektive auf dem serienmäßig im Armaturenbrett montierten 9 Zoll Monitor erzeugt. Des Weiteren sorgt ein Getriebekontrollsystem je nach Fahrstil für ein optimales Schaltverhalten und ein Öko-Assistent unterstützt den Fahrer durch Abstimmungen an Motor und Getriebe, unter anderem auch durch Daten aus dem Navigationssystem, beim effizienten Fahren.

Für den E52 stehen zwei Benzinmotoren mit 2,5 und 3,5 Litern Hubraum und ein stufenloses Getriebe zur Verfügung. Das Automatikgetriebe kann auch in einem manuellen 6-Gang-Modus betrieben werden. Im Gegensatz zu den vorherigen Generationen des Elgrand ist der E52 serienmäßig mit Vorderradantrieb ausgerüstet, ein optionaler Allradantrieb ist jedoch weiterhin erhältlich.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Model Information for the Nissan Elgrand
  2. Nissan Around View Monitor: Einparken mittels Rundumsicht von oben, autosieger.de vom 29. Juli 2007, aufgerufen am 10. März 2011
  3. Around View Monitor with Parking Guide, nissan-global.com, aufgerufen am 10. März 2011
  4. Nissan Elgrand E51 (Japanisch)
  5. Nissan Elgrand E51 Datenblatt ab 2004 (Japanisch)
  6. Nissan Elgrand E51 Emissionen (Japanisch)
  7. Nissan Elgrand E51 Datenblatt ab 2007 (Japanisch)
  8. New Nissan Elgrand luxury minivan debuts in Japan - previews 2011 Quest in U.S., worldcarfans.com vom 4. August 2010, abgerufen am 20. Februar 2011
  9. Nissan Elgrand E52 Datenblatt (Japanisch) (PDF; 212 kB)
  10. Nissan Elgrand E52 Rider Datenblatt (Japanisch) (PDF; 197 kB)
  11. Nissan Elgrand E52 VIP Datenblatt (Japanisch) (PDF; 159 kB)
  12. Nissan Elgrand E52 Emissionen (Japanisch)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nissan Elgrand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Isuzu Filly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien