Nixxes Software

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nixxes Software
Rechtsform BV
Gründung August 1999
Sitz Utrecht, NiederlandeNiederlande Niederlande
Leitung Jurjen Katsman
Mitarbeiterzahl 20
Branche Softwareentwicklung
Website www.nixxes.com

Nixxes Software BV ist ein niederländischer Computerspielentwickler aus Utrecht. Das Studio ist Spezialist für die Portierung von Computerspielen auf zusätzliche Plattformen und gehört über die PlayStation Studios zum Sony-Konzern. In der Vergangenheit arbeitete das Unternehmen hauptsächlich im Auftrag des Publishers Eidos Interactive und dessen späteren Mutterkonzerns Square Enix.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1999 von Jurjen Katsman gegründet. Der Unternehmensname ist eine Anlehnung an den von Katsman in der Demoszene genutzten Nickname „NiX“. Katsman hatte zuvor für den britischen Publisher Eidos Interactive gearbeitet, der ihn 1998 in die USA zu seinem Tochterstudio Crystal Dynamics schickte, um dort die Arbeitsweise der technischen Entwicklung anzuschauen. Nach einigen Monaten reifte bei Katsman jedoch der Entschluss, in die Niederlande zurückkehren. Von Crystal Dynamics erhielt er die Anfrage, ob er die Portierung von Legacy of Kain: Soul Reaver für die Spielkonsole Dreamcast übernehmen möchte. Zunächst als Ein-Mann-Unternehmen auf Katsmans Dachboden gestartet, erhielt Nixxes weitere Aufträge von Crystal Dynamics, unter anderem zu deren Kernmarke Tomb Raider. Seit der Übernahme von Eidos durch den japanischen Publisher Square Enix kamen auch Aufträge von anderen Entwicklerstudios innerhalb des Konzerns hinzu, darunter zu Kernmarken wie Deus Ex (für Eidos Montreal) und Hitman (für IO Interactive). Dabei war Nixxes oft bereits von Beginn der Programmierphase an in die Projekte eingebunden und entwickelte für eine zeitgleiche Veröffentlichung die Portierungen bereits parallel zum und in Abstimmung mit dem Hauptentwicklungsstudio.[1]

Nach Angaben Katsmans in einem Interview 2011 strebt das Unternehmen keine Eigenentwicklungen an, da Katsman keine Leidenschaft für das Game Design hegt und seinen Schwerpunkt in der technischen Dienstleistung sieht.[1] Am 1. Juli 2021 gab Sony die Übernahme des Unternehmens und die Eingliederung in den Unternehmensbereich PlayStation Studios bekannt.[2]

Veröffentlichte Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sämtliche Veröffentlichung sind Auftragsarbeiten zur Portierung auf eine oder mehrere weitere Plattformen. Angegeben sind hier nur die von Nixxes entwickelten Fassungen.

Jahr Titel Studio Plattform
2000 Legacy of Kain: Soul Reaver Crystal Dynamics Dreamcast
2001 Legacy of Kain: Soul Reaver 2 Crystal Dynamics Windows
2002 Legacy of Kain: Blood Omen 2 Crystal Dynamics GameCube, Windows, Xbox
2003 Legacy of Kain: Defiance Crystal Dynamics Windows, Xbox
2005 Project Snowblind Crystal Dynamics Windows, Xbox
2006 Tomb Raider: Legend Crystal Dynamics Windows, Xbox
2007 Tomb Raider: Anniversary Crystal Dynamics Windows
2008 Tomb Raider: Underworld Crystal Dynamics PlayStation 3, Windows
2010 Kane & Lynch 2: Dog Days IO Interactive Windows
2010 Lara Croft and the Guardian of Light Crystal Dynamics PlayStation 3, Windows
2011 Deus Ex: Human Revolution Eidos Montreal Windows
2012 Hitman: Absolution IO Interactive Windows
2013 Tomb Raider Crystal Dynamics PlayStation 3, Windows
2014 PlayStation 4
2014 Thief Eidos Montreal Windows
2014 Lara Croft and the Temple of Osiris Crystal Dynamics PlayStation 4, Windows
2015 Rise of the Tomb Raider Crystal Dynamics Xbox 360, Windows
2016 PlayStation 4
2016 Deus Ex: Mankind Divided Eidos Montreal Windows
2018 Shadow of the Tomb Raider Crystal Dynamics Windows
2020 Marvel’s Avengers Crystal Dynamics Windows

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bashers.nl
  2. Michael McWhertor: Sony adds PC port developer to PlayStation Studios. 1. Juli 2021, abgerufen am 2. Juli 2021 (englisch).