Nizas (Hérault)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nizas
Nisàs
Wappen von Nizas
Nizas (Frankreich)
Nizas
Region Okzitanien
Département Hérault
Arrondissement Béziers
Kanton Mèze
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Hérault Méditerranée
Koordinaten 43° 31′ N, 3° 24′ OKoordinaten: 43° 31′ N, 3° 24′ O
Höhe 19–131 m
Fläche 8,53 km2
Einwohner 662 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 78 Einw./km2
Postleitzahl 34320
INSEE-Code

Nizas (okzitanisch: Nisàs) ist ein Ort und eine südfranzösische Gemeinde mit 662 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Hérault in der Region Okzitanien. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Béziers und zum Kanton Mèze (bis 2015: Kanton Montagnac). Die Einwohner werden Nizaçois genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nizas liegt etwa 24 Kilometer nordöstlich von Béziers bzw. etwa 39 Kilometer westsüdwestlich von Montpellier am Hérault. Umgeben wird Nizas von den Nachbargemeinden Fontès im Norden und Nordwesten, Adissan im Norden, Paulhan im Nordosten, Cazouls-d’Hérault im Osten und Südosten, Lézignan-la-Cèbe im Süden und Südosten, Pézenas im Süden sowie Caux im Westen.

Durch den Osten der Gemeinde führt die Autoroute A75. Im Süden liegt der Flugplatz Pézenas-Nizas. Der Ort gehört zum Weinbaugebiet Clairette du Languedoc.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 506 504 391 398 459 525 542 636
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame
  • Turm
  • Burg Carrion-Nizas
  • Platz des Greifen (Place du Griffe)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nizas (Hérault) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien