Noëlle Revaz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Noëlle Revaz (* 1968 in Vernayaz, Kanton Wallis) ist eine Schweizer Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Noëlle Revaz studierte bis 1995 Latein und Französisch an der Universität Lausanne.

Ihr erster Roman Rapport aux bêtes, erschienen 2002, wurde mit einem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung ausgezeichnet,[1] in mehrere Sprachen übersetzt und für das Theater adaptiert. Roger Willemsen schrieb darüber: "Ich erinnere mich aus den letzten Jahren an kein überzeugenderes Debüt, und mich hat lange kein Buch ähnlich verfolgt." Im Jahr 2009 wurde der auf dem Roman basierende Film Cœur Animal mit dem Schweizer Filmpreis ausgezeichnet.

Ihr zweiter Roman, Efina, erschien 2009. Im Jahr 2014 kam ihr dritter Roman L’infini livre heraus, der den Schweizer Literaturpreis erhielt. Revaz schreibt ausserdem Erzählungen, Theaterstücke, Hörspiele und Kinderbücher.

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Schillerstiftung ehrt neun Autoren und Autorinnen, swissinfo.ch, 10. Juni 2002, abgerufen am 8. März 2018