Noah Sarenren Bazee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Noah Sarenren Bazee
Personalia
Name Noah Joel Sarenren Bazee
Geburtstag 21. August 1996
Geburtsort CelleDeutschland
Größe 182 cm
Position Flügelstürmer (Rechtsaußen)
Junioren
Jahre Station
SSV Südwinsen
TuS Celle FC
0000–2011 JFC Allertal
2011–2013 TSV Havelse
2013–2015 Hannover 96
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015–2018 Hannover 96 II 19 (7)
2016–2019 Hannover 96 28 (1)
2019– FC Augsburg 15 (1)
2019 FC Augsburg II 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2020/21

Noah Joel Sarenren Bazee[1] (* 21. August 1996 in Stadthagen[2] oder Celle[3]) ist ein deutsch-nigerianischer Fußballspieler. Er steht beim FC Augsburg unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Jugendstationen im Celler Raum wechselte Sarenren Bazee 2011 in die Region Hannover zum TSV Havelse. 2013 erfolgte der Wechsel in das Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96. Dort kam er in der A-Junioren-Bundesliga und in der Regionalliga zum Einsatz, bevor er am 8. April 2016 beim Trainerdebüt von Daniel Stendel gegen Hertha BSC (2:2) in der Startelf debütierte.[4] Nachdem er fast ein halbes Jahr ausgefallen war, gab Sarenren Bazee am 30. Oktober 2016 beim 3:1-Sieg gegen die Würzburger Kickers sein Comeback.

Zur Saison 2019/20 wechselt Sarenren Bazee zum FC Augsburg, bei dem er einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2024 erhielt.[5] Am 18. Januar 2020 wurde er im Heimspiel des FCA gegen den BVB in der 85. Minute für Daniel Baier eingewechselt und spielte damit zum ersten Mal in der Profimannschaft.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 2017 wurde Sarenren Bazee vom deutschen Trainer Gernot Rohr für die nigerianische A-Nationalmannschaft nominiert. Aufgrund von Knieproblemen konnte Sarenren Bazee im Testspiel gegen Senegal aber nicht eingesetzt werden. Zuvor stand er allerdings auch schon auf der erweiterten Kaderliste der deutschen U-21 Nationalmannschaft. Derzeit kann er noch zwischen den beiden Verbänden wählen.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Laut seinem Profil auf hannover96.de und bundesliga.de sowie den Spielberichten auf fußball.de (siehe hier sein Profil) und seinem Trikotnamen (zu sehen hier auf einem Foto aus dem Artikel „Lebenszeichen von Hannover – Hertha ohne Königsklasse“ in der Online-Ausgabe des Hamburger Abendblatts vom 8. April 2016) wird sein Name ohne Bindestriche geschrieben.
  2. Noah Sarenren Bazee. In: weltfussball.de. Abgerufen am 11. Juli 2021.
  3. Noah Joel Sarenren Bazee - Spielerprofil 21/22. Abgerufen am 11. Juli 2021.
  4. 96-Talent stürmt anstelle von Almeida - Noah-Joel Sarenren-Bazee gibt Bundesliga-Debüt für Hannover 96. Sport1. 8. April 2016. Abgerufen am 9. April 2016.
  5. FCA verpflichtet Noah Sarenren Bazee, fcaugsburg.de, 18. Juni 2019, abgerufen am 19. Juni 2019.
  6. sportbuzzer.de: Reizknie, Visaprobleme: 96-Stürmer Sarenren-Bazee erlebt "spezielle" Länderspielreise. 27. März 2017, abgerufen am 1. April 2017.