Noah Schnapp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Noah Schnapp (2017)

Noah Schnapp (* 3. Oktober 2004 in New York City) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2015 machte Noah Schnapp sein Debüt im Spielfilm Bridge of Spies – Der Unterhändler (unter der Regie von Steven Spielberg) neben Tom Hanks. Eine Hauptrolle als Sprecher erhielt er ebenfalls 2015 als Stimme von Charlie Brown im Animationsfilm Die Peanuts – Der Film.

Internationale Bekanntheit erlangte Schnapp als Will Byers in der US-amerikanischen Science-Fiction-Mysteryserie Stranger Things, die auf Netflix ausgestrahlt wird. Er spielte in allen drei Staffeln mit und wurde 2017 zusammen mit seinen Mitschauspielern der Serie mit einem Screen Actors Guild Award für das beste Ensemble einer Dramaserie ausgezeichnet.[1] 2018 erhielt er für die Rolle in der Drama-Serie den MTV Movie Award in der Kategorie „Furchteinflösendste Performance“.

Zudem wirkte er 2016 im Musikvideo zum Song L.A Devotee von Panic! at the Disco mit.

Schnapp lebt in Scarsdale, New York.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SAG-Award für Netflix-Serieː „Stranger Things“-Schauspieler rasten aus – emotionale Rede von David Harbour. In: shz.de. 30. Januar 2017, abgerufen am 18. Februar 2017.
  2. Jews in the News: Steven Spielberg, Sam Mendes and Lior Britton. In: jewishtampa.com. 30. Januar 2017, abgerufen am 18. Februar 2017.