Noble Compañia de Ballesteros Hijosdalgo de San Felipe y Santiago

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Insigne der Noble Compañia de Ballesteros Hijosdalgo de San Felipe y Santiago

Die Noble Compañia de Ballesteros Hijosdalgo de San Felipe y Santiago ist eine offizielle Institution des spanischen Adels.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gründung erfolgte in der Stadt Alfaro (Kastilien) um das Jahr 1350. Seither besteht eine kontinuierliche Existenz, welches mehrere historische Quellen, wie Regierungs-, Notar- und Erzdiözen-Dokumente belegen.

Im Jahr 1999 wurde sie zudem offiziell von der zuständigen der Regierung die Sonderprevilegien anerkannt.

Unter dem Kommando von Don Alfonso Ceballos-Escalera y Gila, Marqués de La Floresta und Grande von Spanien erhielt die Noble Compañia die militärische Tradition. Die modernisierten und revidierten Statuten wurden im Jahre 2004 von der Regierung bestätigt.

Protektorat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Noble Compañia ist unter dem Protektorat des Königs von Spanien.

Aktuell wird die Noble Compañia geführt von:

Mitgliedschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mitgliedschaft gilt als hohe gesellschaftliche Auszeichnung und ist sehr exklusiv.
Grundsätzlich müssen die Mitglieder dem Adel angehören, ein Familienwappen besitzen - welches in der spanischen Wappenrolle registriert ist - und das Lebensalter von 20 Jahren überschritten sein.

Es gibt zwei Kategorien von Mitgliedern:

  • Noble Compañia de Ballesteros Hijosdalgo de San Felipe y Santiago.png Ballestero de Plaza (Adel von Roja)
  • Noble Compañia de Ballesteros Hijosdalgo de San Felipe y Santiago.png Ballestero de Hermandad (Adlige Mitglieder aus anderen Regionen)

Die Mitglieder sind zudem berechtigt den spanische Anrede Don zu führen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]