Noboru Terada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Noboru Terada (* 25. November 1917 in Shizuoka; † 26. September 1986) war ein japanischer Schwimmer.

Bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin gewann er die Goldmedaille über 1500 m Freistil. Im Jahr 1994 wurde er in die Ruhmeshalle des internationalen Schwimmsports aufgenommen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]