Noisseville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Noisseville
Wappen von Noisseville
Noisseville (Frankreich)
Noisseville
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Metz-Campagne
Kanton Vigy
Koordinaten 49° 8′ N, 6° 16′ O49.1344444444446.2736111111111236Koordinaten: 49° 8′ N, 6° 16′ O
Höhe 183–254 m
Fläche 2,60 km²
Einwohner 1.017 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 391 Einw./km²
Postleitzahl 57645
INSEE-Code
Website Noisseville

Noisseville ist eine französische Gemeinde mit 1519 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Metz-Campagne und zum Kanton Vigy.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Noisseville liegt acht Kilometer östlich von Metz. Von der Autoroute A4 (Straßburg-Paris) zweigt in Noisseville die Autoroute A314 nach Metz und zur Metzer Südostumfahrung ab.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde erstmals 1160 als Noacivilla erwähnt und wurde durch die Schlacht von Noisseville im Deutsch-französischen Krieg 1870 bekannt, in dessen Folge er vom Deutschen Reich annektiert wurde, obwohl er zum französischsprachigen Teil Lothringens gehörte.

Die Einweihung eines Denkmals zu Ehren der französischen Gefallenen am 4. Oktober 1908 geriet zu einer der größten und eindrucksvollsten profranzösischen Kundgebungen in Elsass-Lothringen während der deutschen Herrschaft. Nach Ende des Ersten Weltkrieges wurde der Ort Frankreich zugeschlagen. Während der NS-Besetzung (1940-44) trug der Ort den amtlichen Namen Neußenheim.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 195 232 525 956 1010 935 998