Non-Fungible Tokens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
NFT Icon

Non-Fungible Tokens (NFTs) sind einzigartige kryptografische Token, die (im Vergleich zu Fungible Tokens wie z. B. Bitcoins) nicht austauschbar sind. Die Tokens sind also einmalig, können nicht repliziert oder zerstört werden.[1][2][3]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Non-Fungible Tokens finden überall dort Verwendung, wo virtuelle Güter als einmalige Objekte gesammelt und gehandelt werden können, also bei virtueller Kunst oder Einzelobjekten in Computerspielen, v. a. bei DApps. Bekannte Beispiele sind die einzelnen Katzen bei CryptoKitties, die jeweils individuell und einmalig sind[4][5] und in das völlig eigenständige Spiel coinsandsteel.com oder Decentraland übertragen werden können, um dort damit zu spielen[6], sowie von Usern geschaffene Gegenstände im Spiel The Sandbox.[7] Nike hält ein Patent auf seinen NFT-Schuh "CryptoKicks".[8] Microsoft hat auf seiner Cloud-Plattform Azure ein eigenes NFT-Projekt namens "Azure Heroes" veröffentlicht, mit dem Ziel, die Entwicklergemeinschaft zu belohnen. Azure Heroes basiert auf dem neuen ERC-1155 Protokoll, welches das bündeln von Tokens erlaubt und somit deutlich kostengünstiger in der Nutzung ist. Entwickelt wurde das Protokoll vom Enjin Team und offiziell anerkannt.[9]

Ein virtueller NFT-Rennwagen der Formel 1 wurde für 415,9 ETH (~113000 US$) verkauft[10], vom FC Bayern lizenzierte NFT-Spielerkarten wurden für 240 ETH (~31100 US$) verkauft.[11] 2019 betrug die Marktkapitalisierung aller NFTs umgerechnet ca. 210 Millionen US$.[12]

Die Ethereum-Community hat das ERC-721-Protocol zum Standard für Non-Fungible Tokens auf Ethereum erklärt.[13][14][15] NEO und TRON entwickeln gerade einen eigenen Standard.[16]

Bis Juli 2020 betrug der Umsatz aller bisher gehandelter NFTs 100 Millionen US$.[17]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://blockonomi.com/non-fungible-tokens
  2. https://hackernoon.com/an-overview-of-non-fungible-tokens-5f140c32a70a
  3. https://medium.com/point-nine-news/mapping-the-emerging-non-fungible-token-landscape-ee56f0d1079f
  4. https://cointelegraph.com/explained/non-fungible-tokens-explained
  5. https://medium.com/@ysiu/the-content-is-the-platform-why-we-bought-pixowl-and-how-the-blockchain-matters-cd962def12bd
  6. https://coinsandsteel.com
  7. https://medium.com/sandbox-game/user-generated-contents-meets-nfts-within-the-sandbox-4b865966c54e
  8. https://thenextweb.com/hardfork/2019/12/10/nike-blockchain-sneakers-cryptokick-patent
  9. https://de.cointelegraph.com/news/microsoft-revives-nonfungible-tokens-sparks-industrys-imagination
  10. https://www.cryptoninjas.net/2019/05/30/first-formula-1-non-fungible-token-auction-sold-for-record-415-9-eth/
  11. https://icoexaminer.com/ico-news/bayern-munich-tokens-sell-for-over-30000/
  12. https://sludgefeed.com/nft-market-projected-to-reach-315-million-in-2020/
  13. https://github.com/ethereum/EIPs/blob/master/EIPS/eip-721.md
  14. https://www.coindesk.com/crypto-collectables-ethereums-next-killer-app-is-on-its-way
  15. https://medium.com/crypto-currently/the-anatomy-of-erc721-e9db77abfc24
  16. https://cryptovest.com/news/crypto-collectibles-ethereum-leads-neo-and-tron-hurry-to-join
  17. https://cryptonews.com/news/top-10-nfts-by-all-time-trading-volume-7018.htm