Nora Schlocker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nora Schlocker (* 1983 in Rum (Tirol)[1]) ist eine österreichische Theaterregisseurin. Sie studierte von 2003 bis 2007 Regie an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin.

Ihre Diplominszenierung war Lukas Bärfuss' Der Bus am Badischen Staatstheater Karlsruhe[1]. Sie inszenierte mehrere Stücke am Berliner Maxim-Gorki-Theater. 2008 gab sie mit Liliom ihr Debüt am Nationaltheater Weimar und wurde dort Hausregisseurin.

Von 2011 bis 2014 arbeitete sie als Hausregisseurin am Düsseldorfer Schauspielhaus[2], wo sie ihren Einstand mit Gerhart Hauptmanns Einsame Menschen gab.[3] Außerdem arbeitete sie am Schauspielhaus Wien, am Staatstheater Stuttgart, am Bayerischen Staatsschauspiel, am Centraltheater Leipzig und am Deutschen Theater Berlin.

Von 2015 bis 2019 war sie Hausregisseurin am Theater Basel.[4] Seit der Spielzeit 2019/2020 ist sie Hausregisseurin am Residenztheater München.[5]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nora Schlocker auf der Website des Münchner Residenztheaters

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Nora Schlocker auf der Website des Maxim-Gorki-Theaters (Memento vom 28. April 2012 im Internet Archive)
  2. Nora Schlocker auf der Website des Schauspielhauses Düsseldorf
  3. http://duesseldorfer-schauspielhaus.de/de_DE/Neues/Einsame_Menschen.783854
  4. https://www.theater-basel.ch/Ensemble/Unser-Team/PCzym/
  5. Christiane Lutz, Egbert Tholl: „Theater kann Pracht erzeugen“. In: SZ Online. Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH, 18. Oktober 2019, abgerufen am 20. Oktober 2019.
  6. Mirja Gabathuler: Durch und durch Schauspieler, Rezension auf nachtkritik.de vom 16. Januar 2020, abgerufen 19. Januar 2020
  7. Christian Gampert: Stendhal in Basel: Bärfuss überschreibt erstmals Klassiker, Rezension auf deutschlandfunk.de vom 18. Januar 2020, abgerufen 19. Januar 2020

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]