North & South

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt das Computerspiel. Der Film gleichen Namens nach dem Roman von Elizabeth Gaskell findet sich unter: North & South (Film).

North & South ist ein auf der belgischen Comic-Reihe Die blauen Boys basierendes Computerspiel von Infogrames, das dem Spieler die Möglichkeit gibt auf Seiten der Union oder der Konföderation den Sezessionskrieg in sehr vereinfachter Form nachzuspielen.

Das Spiel wurde zuerst für den Amiga und Atari ST 1989 entwickelt und herausgebracht. Bei den Versionen für PC, C64, Schneider/Amstrad CPC und NES mussten aufgrund der eingeschränkten Fähigkeiten dieser Systeme deutliche Kompromisse in puncto Grafik bzw. Sound hingenommen werden.

Verschiedene Startjahre lassen den Spieler nur einen oberflächlichen Blick auf die Geschichte und die Entwicklung des Krieges gewähren. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf den Gefechten, welche zwischen den Armeen auf dem Gefechtsbildschirm ausgetragen werden.

Hierbei werden Infanteristen, Kavallerie und Artillerie einfach via Tasten oder Joystick gesteuert. Die Steuerung ist wie folgt: Zu Gefechtsbeginn fahren Artillerie und Infanterie beider Parteien auf entgegengesetzten Bildschirmseiten auf, die Kavallerie reitet los. Die Artillerie kann nur seitlich bewegt werden, die Kavallerie kann nur seitlich voll bewegt werden, zusätzlich ist aber eine Verlangsamung und eine Beschleunigung der Geschwindigkeit möglich. Die Infanterie kann voll gesteuert werden. Es kann jeweils nur eine Waffengattung gesteuert werden, ein Umschalten ist mit einer anderen Taste möglich. Die Einheiten greifen nur an, wenn sie gerade vom Spieler kontrolliert werden.

Der Reiz des Spiels besteht darin, durch geschickte Wahl der gerade kontrollierten Einheit den Angriffen des Gegners so gut wie möglich auszuweichen und die gegnerischen Einheiten zu zerstören.

North & South könnte man insofern als Vorläufer der Echtzeitstrategiespiel bezeichnen, als die Möglichkeit bestand, zwischen den drei verschiedenen Waffengattungen umzuschalten und diese gezielt einzusetzen, und der Kampf quasi in Echtzeit ablief. Es fehlen aber sämtliche Aspekte moderner Echtzeitstrategiespiele wie Aufbau von Basen, Produktion von Einheiten, Forschung und Kampf um Ressourcen sowie die freie Beweglichkeit der Einheiten und die autonome Kampfführung der gerade vom Spieler nicht überwachten Einheiten.

Nachfolger und ähnliche Spiele[Bearbeiten]

2012 veröffentlichte der deutsche Publisher bitcomposer Entertainment eine Neuinterpretation von North & South für das Apple iPad.[1] Spieler können auch in dieser Version im Multiplayer (lokal oder über die Matchmaking-Funktion) gegeneinander antreten. Darüber hinaus wurde die Steuerung an das Touchinterface des iPads angepasst. Ebenso erschien dieses Remake 2013 auch für Android und PC, sowohl in einer Fassung für Windows Store[2] als auch im Einzelhandel[3].

Eine andere Version wurde im Juni 2012 von Microïds unter dem Namen The Bluecoats: North vs South,[4] für iOS und Android [5] sowie für Windows veröffentlicht.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Format"North & South" erobert den App Store. bitComposer Entertainment AG, 5. Juni 2012, abgerufen am 30. Oktober 2014 (Pressemitteilung).
  2. "NORTH & SOUTH - The Game" jetzt auch im Windows Store und bei Google play erhältlich. bitComposer Entertainment AG, 14. Februar 2013, abgerufen am 30. Oktober 2014 (Pressemitteilung).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatNORTH & SOUTH - The Game kommt als PC Retail Version in den Handel. bitComposer Entertainment AG, 12. März 2013, abgerufen am 30. Oktober 2014 (Pressemitteilung).
  4. Sean Koch: The Bluecoats: North vs. South Review. In: iFanzine. 11. Mai 2012, abgerufen am 30. Oktober 2014 (englisch).
  5. The Bluecoats: North vs. South. In: Ign.com. Abgerufen am 30. Oktober 2014 (englisch).
  6. The Bluecoats: North & South for PC. In: GameSpot. Abgerufen am 30. Oktober 2014 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]