North Carolina Courage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NC Courage
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name North Carolina Courage
Sitz Cary, North Carolina
Gründung 2017
Eigentümer Steve Malik
Präsident Curt Johnson
Website northcarolinafc.com/nccourage
Erste Mannschaft
Trainer Paul Riley
Stadion WakeMed Soccer Park
Plätze 10.000
Liga National Women’s Soccer League
2017 Reg. Saison: 1. Platz
Play-offs: Finale
Heim
Auswärts

North Carolina Courage ist ein Frauenfußballfranchise aus Cary, North Carolina, das seit der Saison 2017 in der National Women’s Soccer League, der höchsten Liga im Frauenfußball in den USA, spielt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Jahreswechsel 2016/17 erwarb Steve Malik, Besitzer des North Carolina FC, das Spielrecht des NWSL-Teilnehmers und amtierenden Meisters Western New York Flash und gründete die North Carolina Courage. Der Name, sowie Teile des Logos, sind dabei an das ehemalige Frauenfußballfranchise Carolina Courage angelehnt, das von 2001 bis 2003 in der WUSA antrat und in Cary seine Heimspiele austrug.

Neben dem eigentlichen Spielrecht wurde auch der bisherige Spielerinnenkader der Flash, sowie ein Teil des Betreuerstabes, übernommen.

Die erste Saison 2017 verlief gleich sehr erfolgreich: die reguläre Saison schloss das Team mit 16 Siegen aus 24 Spielen als beste Mannschaft ab und gewann somit den NWSL Shield. In den Play-offs siegte das Team im Halbfinale über die Chicago Red Stars, unterlag jedoch im Finale dem Portland Thorns FC mit 0:1.

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die North Carolina Courage tragen ebenso wie der North Carolina FC ihre Heimspiele im WakeMed Soccer Park in Cary, North Carolina aus. Es hat eine Kapazität von 10.000 Zuschauern. In diesem Stadion spielte von 2002 bis 2003 bereits der WUSA-Teilnehmer Carolina Courage.

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielerinnen und Mitarbeiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktueller Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 31. Oktober 2017[1]

Nr. Position Name
0 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten TW Katelyn Rowland
1 KanadaKanada TW Sabrina D’Angelo
2 NorwegenNorwegen AB Nora Holstad Berge
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten ST Makenzy Doniak
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten AB Elizabeth Eddy
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MF Samantha Mewis
6 NeuseelandNeuseeland AB Abby Erceg
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MF McCall Zerboni
8 IrlandIrland ST Denise O’Sullivan
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten ST Lynn Williams
10 BrasilienBrasilien ST Debinha
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten AB Taylor Smith
Nr. Position Name
12 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten ST Ashley Hatch
13 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten AB Abby Dahlkemper
14 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten ST Jessica McDonald
15 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten AB Jaelene Hinkle
16 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten ST Darian Jenkins
18 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten TW Caroline Stanley
20 JapanJapan AB Yuri Kawamura
22 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten AB Stephanie Ochs
23 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten ST Kristen Hamilton
25 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MF Meredith Speck
26 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MF Samantha Witteman

Trainerstab[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisonstatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Liga Reguläre Saison Play-offs Zuschauerdurchschnitt1 Erfolgreichste Torschützin1
2017 NWSL 1. Platz Finale 4.389 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lynn Williams (9)
1 Nur reguläre Saison

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Roster | North Carolina Courage, northcarolinafc.com (englisch). Abgerufen am 31. Oktober 2017.