Northern Rail

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Northern Rail
Logo Northern Rail
Britische Klasse 142 von Northern Rail
Firma Northern Rail Limited
Konzession
und Dauer
Dezember 2004–31. März 2016[1]
Hauptstrecke
Nebenstrecke
Flotte
Muttergesellschaften Abellio & Serco
Website northernrail.org

Northern Rail, kurz Northern, war eine britische Eisenbahngesellschaft, die zahlreiche Regionalverkehrsdienste in Nordengland anbot.[1] Sie war ein Joint Venture von Abellio und der Serco Group.[1] Nach Ablauf der Franchise verlor Northern Rail die Ausschreibung und wurde so zum 1. April 2016 durch Northern, eine Tochtergesellschaft von DB Arriva abgelöst.

Rollmaterial[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Northern betrieb im Jahr 2015 etwa 313 geleaste Regionalzüge unterschiedlicher Typen. Darunter befanden sich Dieseltriebwagen der TOPS-Klassen 142, 144, 150, 153, 155, 156 und 158/159 und Elektrotriebwagen der TOPS-Klassen 319, 321, 322, 323 und als damals neueste Generation die Klasse 333.[1]

Streckennetz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Northern Rail betrieb ein dichtes Netz zahlreicher Regionalverbindungen in Nordengland, die von Carlisle und Newcastle upon Tyne im Norden bis Stoke-on-Trent und Nottingham im Süden reichten und mehrere hundert kleinere Bahnhöfe an die großen Städte Liverpool, Manchester, Leeds, Bradford, Sheffield und Doncaster anbanden.[2] In diesem Netzwerk befand sich auch die Strecke der ehemaligen Stockton and Darlington Railway.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d northernrail.org – About Northern (englisch) abgerufen am 27. März 2012
  2. northernrail.org - Network Map (englisch) abgerufen am 27. März 2012

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Northern Rail – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien