Northern Rail

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Northern Rail
Logo Northern Rail
Britische Klasse 142 von Northern Rail
Firma Northern Rail Limited
Konzession
und Dauer
Dezember 2004 - 31. März 2016[1]
Hauptstrecke
Nebenstrecke
Flotte
Muttergesellschaften Abellio & Serco
Website northernrail.org

Northern Rail, kurz Northern, war eine britische Eisenbahngesellschaft, die zahlreiche Regionalverkehrsdienste in Nordengland anbot.[1] Sie war ein Joint Venture von Abellio und der Serco Group.[1] Nach Ablauf der Franchisezeitraumes verlor Northern Rail die Ausschreibung und wurde so zum 1. April 2016 durch Northern, einer Tochtergesellschaft von DB Arriva abgelöst.

Rollmaterial[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Northern betrieb im Jahr 2015 etwa 313 geleaste Regionalzüge unterschiedlicher Typen. Darunter befanden sich Dieseltriebwagen der TOPS-Klassen 142, 144, 150, 153, 155, 156 und 158/159 und Elektrotriebwagen der TOPS-Klassen 319, 321, 322, 323 und als damals neueste Generation die Klasse 333.[1]

Streckennetz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Northern Rail betrieb ein dichtes Netz zahlreicher Regionalverbindungen in Nordengland, die von Carlisle und Newcastle upon Tyne im Norden bis Stoke-on-Trent und Nottingham im Süden reichten und mehrere hundert kleinere Bahnhöfe an die großen Städte Liverpool, Manchester, Leeds, Bradford, Sheffield und Doncaster anbanden.[2] In diesem Netzwerk befand sich auch die Strecke der ehemaligen Stockton and Darlington Railway.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d northernrail.org - About Northern (englisch) abgerufen am 27. März 2012
  2. northernrail.org - Network Map (englisch) abgerufen am 27. März 2012

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Northern Rail – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien