Northmen – A Viking Saga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Northmen – A Viking Saga
Originaltitel Northmen – A Viking Saga
Produktionsland Schweiz,
Deutschland,
Südafrika
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2014
Länge 97 Minuten
Altersfreigabe FSK 16[1]
JMK 14[2]
Stab
Regie Claudio Fäh
Drehbuch Bastian Zach,
Matthias Bauer
Musik Marcus Trumpp
Kamera Lorenzo Senatore
Schnitt Adam Recht
Besetzung
Synchronisation

Northmen – A Viking Saga ist ein schweizerisch-deutsch-südafrikanischer Spielfilm des Regisseurs Claudio Fäh aus dem Jahr 2014.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Gruppe von Wikingern unter der Führung von Asbjörn strandet an der schottischen Küste, nachdem ihr Schiff im Sturm gesunken ist. Dort werden sie von Soldaten angegriffen, die die Königstochter Inghean zu ihrer Hochzeit begleiten. Die Wikinger besiegen die Soldaten und nehmen Inghean mit, in der Hoffnung, für sie Lösegeld zu bekommen. Unterwegs treffen sie auf einen Mönch, der ihnen Hilfe und Unterkunft gewährt. Währenddessen hat Ingheans Vater, König Dunchaid, eine Söldnertruppe mit der Verfolgung der Wikinger beauftragt, um seine Tochter zu befreien.

Als die Söldner den Turm angreifen, in dem sich der Mönch und die Wikinger aufhalten, kann die Gruppe durch einen Tunnel entkommen. Der Mönch bietet den Wikingern an, ihnen den Weg zur Wikingersiedlung Danelag zu zeigen, wo sie in Sicherheit wären. Unterwegs werden sie mehrfach von den Söldnern angegriffen, können diese aber letztendlich besiegen. An einer Steilküste werden sie von König Dunchaid und seinen Truppen eingeholt. Asbjörn springt ins Wasser und kann aus einer Höhle ein Boot holen. Daraufhin springen die anderen Wikinger, der Mönch und auch Inghean, die sich entschlossen hat, bei den Wikingern zu bleiben, ebenfalls ins Wasser. Gemeinsam rudert die Gruppe in Richtung Danelag.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Northmen – A Viking Saga wurde in Deutschland und Südafrika gedreht. Nach der Premiere am 27. September 2014 auf dem Zurich Film Festival kam der Film am 23. Oktober 2014 in Deutschland, Österreich und dem deutschsprachigen Teil der Schweiz in die Kinos.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Northmen – A Viking Saga wurde von der TV+Synchron Berlin GmbH synchronisiert.[3] Die Dialogregie führte Andreas Pollak, der auch das Dialogbuch schrieb.[3]

Darsteller Deutscher Sprecher[3] Rolle
Ed Skrein Michael Deffert Hjorr
Charlie Murphy Manja Doering Inghean
Ryan Kwanten Nicolas Böll Conall
Tom Hopper Marco Kröger Asbjörn
Ken Duken Ken Duken Thorald
Leo Gregory Roman Kretschmer Jorund
Anatole Taubman Anatole Taubman Bovarr
Richard Lothian Beat Marti Haldor
Danny Keogh Roland Hemmo König Dunchaid
Johan Hegg Karl Schulz Valli
Darrell D’Silva Axel Lutter Gunnar
David James Erich Räuker Gang Leader
Mark Strepan Wanja Gerick Grim
Joe Vaz Hans Hohlbein Murdill

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmstarts beurteilt Northmen – A Viking Saga als einen „charmante[n] Actionfilm, der mit seinen soliden handgemachten Kampf- und Jagdszenen über weite Strecken Spaß verbreitet“.[4] Für Christina Rietz von Spiegel Online ist der Film ein „Vollreinfall“, sie bemängelt unter anderem die schlechte Action und vorhersehbare Dialoge.[5]

Im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung wird der Film mit anderen Werken des Genres verglichen, die sich um „Edelmut und Hordenwesen“ drehten und dabei grundlegende zivilisatorische Fragen aufwerfen würden: Die „Northmen“ stünden „für eine Welt des Ordnungszerfalls, in der kein Weltpolizist mehr die Warlords in Schach zu halten vermag, in der scheiternde Staaten sich blutig aneinander reiben […]“[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung der FSK (PDF; 34 kB), abgerufen am 7. Januar 2016.
  2. Alterskennzeichnung für Northmen – A Viking Saga. Jugendmedien­kommission, abgerufen am 7. Januar 2016.
  3. a b c Northmen – A Viking Saga. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 7. Januar 2016.
  4. Northmen – A Viking Saga. In: Filmstarts. Abgerufen am 7. Januar 2016.
  5. Christina Rietz: Actionfilm „Northmen – A Viking Saga“: Nach Walhalla! (Und bitte nicht wiederkommen). In: Spiegel Online. 22. Oktober 2014, abgerufen am 7. Januar 2016.
  6. Bert Rebhandl: Kinofilm „Northmen“: Warum wir die Barbaren lieben. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 23. Oktober 2014, abgerufen am 13. August 2017.