Norwalk (Iowa)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Norwalk
Warren County Iowa Incorporated and Unincorporated areas Norwalk Highlighted.svg
Lage in Iowa
Basisdaten
Gründung: 1852 (besiedelt)
1900 (inkorporiert)
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Iowa
Countys: Warren County
Polk County
Koordinaten: 41° 29′ N, 93° 41′ WKoordinaten: 41° 29′ N, 93° 41′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner:
– Metropolregion:
8.945 (Stand: 2010)
599.789 (Stand: 2013[1])
Bevölkerungsdichte: 311,5 Einwohner je km2
Fläche: 28,72 km2 (ca. 11 mi2)
Höhe: 290 m
Postleitzahl: 50211
Vorwahl: +1 515
FIPS: 19-57675
GNIS-ID: 459658
Website: www.norwalk.iowa.gov
Bürgermeister: Tom Phillips[2]

Norwalk ist eine Stadt (mit dem Status „City“) im Warren County und zu einem kleinen Teil im Polk County im US-amerikanischen Bundesstaat Iowa. Im Jahr 2010 hatte Norwalk 8945 Einwohner, deren Zahl sich bis 2013 auf 9639 erhöhte.[3]

Norwalk ist Bestandteil der Metropolregion um Iowas Hauptstadt Des Moines.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Norwalk liegt im südlichen Zentrum Iowas, im südlichen Vorortbereich von Des Moines. Im Norden des Stadtgebiets liegt der Lake Colechester, ein Stausee des Middle Creek, der über den North River und den Des Moines River zum Stromgebiet des Mississippi gehört.

Die geografischen Koordinaten von Norwalk sind 41°28′32″ nördlicher Breite und 93°40′44″ westlicher Länge. Die Stadt erstreckt sich über eine Fläche von 28,72 km² und verteilt sich über die Linn und die Greenfield Township des Warren County sowie die Bloomfield Township des Polk County.

Nachbarorte von Norwalk sind West Des Moines (an der nordwestlichen Stadtgrenze), Des Moines (an der nördlichen und nordöstlichen Stadtgrenze), Carlisle (23,1 km östlich), Indianola (22 km südöstlich), Spring Hill (10,1 km südsüdöstlich), Martensdale (14,1 km südwestlich), Bevington (18,7 km in der gleichen Richtung) und Cumming (7,6 km westlich).

Das Stadtzentrum von Des Moines liegt 22,9 km nordwestlich. Die nächstgelegenen weiteren größeren Städte sind die Twin Cities (Minneapolis und St. Paul) in Minnesota (414 km nördlich), Rochester in Minnesota (359 km nordnordöstlich), Waterloo (201 km nordöstlich), Cedar Rapids (219 km ostnordöstlich), Iowa City (207 km östlich), Kansas City in Missouri (289 km südsüdwestlich), Nebraskas größte Stadt Omaha (221 km westsüdwestlich), Sioux City (326 km nordwestlich) und South Dakotas größte Stadt Sioux Falls (462 km in der gleichen Richtung).[4]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der zum Freeway ausgebaute Iowa State Highway 5, der die südliche Umgehungsstraße des Großraums Des Moines bildet, bildet die nördliche Stadtgrenze von Norwalk. Der Iowa State Highway 28 führt in Nord-Süd-Richtung durch Norwalk. Alle weiteren Straßen sind untergeordnete Landstraßen, teils unbefestigte Fahrwege sowie innerörtliche Verbindungsstraßen.

Der nächste Flughafen ist der Des Moines International Airport unmittelbar hinter der nördlichen Stadtgrenze von Norwalk.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1900 287
1910 315 9,8 %
1920 331 5,1 %
1930 336 1,5 %
1940 377 12,2 %
1950 435 15,4 %
1960 1328 205,3 %
1970 1745 31,4 %
1980 2676 53,4 %
1990 5726 114 %
2000 6884 20,2 %
2010 8945 29,9 %
Schätzung 2013 9639 7,8 %
1900–2000[5] 2010–2013[3]

Im Jahr 1852 wurde das Gebiet der Stadt erstmals von Weißen besiedelt. Vier Jahre später existierte hier eine Siedlung mit dem Namen Pyra, die später in Norwalk umbenannt wurde. Im Jahr 1900 wurde die Siedlung als selbstständige Kommune inkorporiert.[6]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten in Norwalk 8945 Menschen in 3261 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 311,5 Einwohner pro Quadratkilometer. In den 3261 Haushalten lebten statistisch je 2,7 Personen.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 96,9 Prozent Weißen, 0,5 Prozent Afroamerikanern, 0,2 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 0,6 Prozent Asiaten sowie 0,4 Prozent aus anderen ethnischen Gruppen; 1,3 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 2,5 Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

30,2 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 61,1 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 8,7 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 51,6 Prozent der Bevölkerung waren weiblich.

Das mittlere jährliche Einkommen eines Haushalts lag bei 76.429 USD. Das Pro-Kopf-Einkommen betrug 34.790 USD. 3,8 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[3]

Bekannte Bewohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jenista Clark (* 1988) – Fußballspielerin – geboren in Norwalk
  • John Frederick (1916–2012) – Schauspieler – geboren und aufgewachsen in Norwalk
  • Jason Momoa (* 1979) – Schauspieler – aufgewachsen in Norwalk
  • Brandon Routh (* 1979) – Schauspieler – aufgewachsen in Norwalk

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BusinessRecord - Metro population expands west - Census Bureau Abgerufen am 5. November 2014
  2. City of Norwalk - Mayor and City Council (Memento des Originals vom 5. November 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.norwalk.iowa.gov Abgerufen am 5. November 2014
  3. a b c American Fact Finder Abgerufen am 5. November 2014
  4. Entfernungsangaben laut Google Maps Abgerufen am 5. November 2014
  5. Iowa Data Center Abgerufen am 5. November 2014
  6. City of Norwalk - History (Memento des Originals vom 5. November 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.norwalk.iowa.gov Abgerufen am 5. November 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]