Norwalk (Kalifornien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Norwalk
Norwalk (Kalifornien)
Norwalk
Norwalk
Lage in Kalifornien
Basisdaten
Gründung: 1957
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kalifornien
County:

Los Angeles County

Koordinaten: 33° 55′ N, 118° 5′ WKoordinaten: 33° 55′ N, 118° 5′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 107.096 (Stand: 2014)
Bevölkerungsdichte: 4.425,5 Einwohner je km²
Fläche: 24,2 km² (ca. 9 mi²)
davon 24,2 km² (ca. 9 mi²) Land
Höhe: 28 m
Postleitzahlen: 90650-90652, 90659
Vorwahl: +1 562
FIPS:

06-52526

GNIS-ID: 1661123
Website: www.ci.norwalk.ca.us
Bürgermeister: Leonard Shyrock

Norwalk ist eine Stadt im Los Angeles County im US-Bundesstaat Kalifornien, Vereinigte Staaten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Schülerfoto der Norwalk Grammar School im Jahre 1890 bis 1900 in Norwalk
Das Norwalk-Gymnasium an der Walnut Avenue in den 1920er Jahren

Erste Siedler in der Gegend waren Schoschonen. Während der spanischen Kolonialherrschaft erhielt der mexikanische Soldat Manuel Nieto für seine Rinderzucht 1784 rund 680 km² Land geschenkt (spanisch Rancho), zu dem auch das heutige Norwalk gehörte.

Nach dem Ende des mexikanisch-amerikanischen Krieges 1848 wurde das Land aufgeteilt und zum Verkauf gestellt, als Kalifornien in die Vereinigten Staaten aufgenommen wurde. Die Brüder Sproul aus Oregon erwarben 1869 im Corazon de los Valles 463 Acre (1,87 km²) zu einem Preis von 11 US-Dollar je acre (nach heutiger Kaufkraft etwa 49.000 US-Dollar/km²).

Für den Bau einer Eisenbahnlinie 1873 stellten die Sprouls einen Teil ihres Lands zur Verfügung unter der Bedingung, dass ein Passagier-Halt eingerichtet würde. Der "North-walk" wurde 1874 als Norwalk eingetragen.[1]

Um die Jahrhundertwende war Norwalk ein Zentrum der Milchwirtschaft: Die meisten der 50 ortsansässigen Familien aus der Volkszählung von 1900 waren in der Landwirtschaft (Zuckerrüben) oder in der milchverarbeitenden Industrie tätig. Im frühen 20. Jh. siedelten sich viele holländische Milchbauern in Norwalk an. In der zweiten Hälfte des 20. Jh. wuchs die Zahl der Hispanics.[2]

Flugzeugabsturz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Februar 1958 kollidierten über Norwalk nachts zwei Militärflugzeuge, ein Douglas C-118 Militärtransporter und ein Lockheed P-2-Bomber der U.S. Navy. 47 Soldaten starben sowie eine 23-jährige Frau am Boden, die von herabstürzenden Wrackteilen getroffen wurde.[3] Am Unglücksort, Firestone Boulevard Ecke Pioneer Boulevard, erinnert eine Gedenktafel an die Katastrophe.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Norwalk Chamber of Commerce: The Norwalk of Yesterday (Text existiert lt. IA mind. seit Nov. 2012, könnte aber einfach eine Kopie sein des unbelegten Beitrags einer IP von 2005)
  2. The Hispanic population, 2000, Volume 8, Issue 2 in der Google-Buchsuche
  3. 2 Überlebende lt. http://aviation-safety.net/database/record.php?id=19580201-1