Nový Dvůr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Nový Dvůr (Begriffsklärung) aufgeführt.
Nový Dvůr
Wappen von Nový Dvůr
Nový Dvůr (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Středočeský kraj
Bezirk: Nymburk
Fläche: 246 ha
Geographische Lage: 50° 14′ N, 15° 7′ OKoordinaten: 50° 13′ 55″ N, 15° 6′ 49″ O
Höhe: 190 m n.m.
Einwohner: 74 (1. Jan. 2017)[1]
Postleitzahl: 289 32
Kfz-Kennzeichen: S
Verkehr
Straße: Vestec - Oskořínek
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Josef Bárta (Stand: 2008)
Adresse: Nový Dvůr 25
289 32 Oskořínek
Gemeindenummer: 599654
Die Hauptstraße

Nový Dvůr (deutsch Neuhof) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt sieben Kilometer nordöstlich von Nymburk und gehört zum Okres Nymburk.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nový Dvůr befindet sich auf der Ostböhmischen Tafel zwischen zwei Kuppen. Im Dorf entspringt der Bach Novodvorský potok. Im Norden fließt die Ronovka, die südöstlich des Dorfes in die Křinecká Blatnice einmündet. Im Osten erhebt sich der Sokolec (193 m).

Nachbarorte sind Hrubý Jeseník, Chaloupky und Podchotický Mlýn, Vestec im Nordosten, Rozpakov, Malý Vestec und Činěves im Osten, Havransko und Netřebice im Südosten, Rašovice und Šlotava im Süden, Draho und Chleby im Südwesten sowie Oskořínek im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuhof wurde im Jahre 1790 gegründet. Nach der Aufhebung der Patrimonialherrschaften bildete Neuhof/Nový Dvůr ab 1850 einen Ortsteil der Gemeinde Oskořínek im Bezirk Poděbrady. Seit 1928 besteht die Gemeinde Nový Dvůr. 1934 kam sie zum Okres Nymburk. Zu Beginn des Jahres 1980 wurde Nový Dvůr nach Oskořínek eingemeindet, seit 1992 besteht die Gemeinde wieder.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Gemeinde Nový Dvůr sind keine Ortsteile ausgewiesen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Motocrossstrecke Chleby, südlich des Dorfes

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nový Dvůr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2017 (PDF; 371 KiB)