Nova (Rakete)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vergleich von Nova mit Saturn I und V

Nova war eine Serie US-amerikanischer Raketenentwicklungen, mit deren Hilfe große Nutzlasten zum Mond und später auch zum Mars transportiert werden sollten. Nova ist nicht der Name einer Rakete, sondern die Bezeichnung für mehrere Konzepte für eine Rakete, die größer als die Saturn V wäre. Es gab zwei separate Raketenentwicklungen unter der Bezeichnung Nova, die außer dem Namen nichts miteinander zu tun hatten. Die Entwicklung endete 1964 ohne Ergebnis.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als im April 1961 Präsident John F. Kennedy das Ziel setzte, bis 1970 bemannte Mondflüge zu unternehmen, war die Zeit für den Bau einer völlig neuen Rakete nicht mehr ausreichend. So entschied man sich wieder für die Saturn als Trägerrakete. Trotz des Aus der Nova für die Mondlandung entwickelte man das Konzept weiter, um später noch größere Lasten auf den Mond transportieren zu können und einen bemannten Flug zum Mars durchzuführen. Doch trotz riesiger Investitionen in die Entwicklung der Rakete und des Kaufs eines Geländes für eine größere Startrampe wurde das Programm 1964 endgültig aufgegeben. Die spätere Saturn V war leistungsstärker als die ersten Nova-Designs.

Die späteren Nova-Modelle sollten für Direktflüge zum Mars genutzt werden, die Nutzlast in den niedrigen Erdorbit lag bei mehreren hundert Tonnen.

Raketenkonzepte unter der Bezeichnung NOVA
Name Startmasse
(t)
Höhe
(m)
max.
Durchmesser (m)
Nutzlast
LEO (t)
Anzahl
der Stufen
Besonderheiten
Nova NASA 03152 066 14,6 132 3
Nova 4L 03084 078 15,5 068 4
Nova 4S 07675 120 11,6 197 3 Unterstufe Feststoff
Nova 5S 10076 147 10,1 176 4 1. & 2. Stufe Feststoff
Nova 7S 07492 123 11,6 197 3 Unterstufe Feststoff
Nova 8L 04752 128 17,4 181 3
Nova 8L Mod 06621 115 10,1 150 3
Nova 9L 05227 144 15,2 176 4
Nova A 01866 078 09,8 068 3
Nova B 02806 084 12,2 112 3
Nova C 01887 106 09,8 068 3 Oberstufe Nuklear/H2
Nova D 02839 106 12,2 112 3 Oberstufe Nuklear/H2
Nova GD-B 10473 087 20,6 338 2 Triebwerke der Unterstufe wiederverwendbar
Nova GD-E 19596 072 08,3 458 2 1. Stufe aus 4 Feststoffboostern
Nova GD-F 12018 101 18,3 454 2 Triebwerke der Unterstufe wiederverwendbar
Nova GD-H 09365 089 25,9 454 2 Triebwerke der Unterstufe wiederverwendbar
Nova GD-J 10431 090 42,4 454 2 Unterstufe Splashdown
Nova MM 1B 09187 110 20,0 330 2
Nova MM 1C 11516 119 21,0 444 2
Nova MM 14A 14789 104 18,3 481 2 Unterstufe Feststoff
Nova MM 14B 11805 124 18,3 373 2 Unterstufe Feststoff
Nova MM 24G 06619 094 21,6 447 2
Nova MM 33 11055 091 24,4 472 1 SSTO
Nova MM 34 10990 102 24,4 531 2
Nova MM R10E-2 09189 059 21,3 596 1 Ramjets als Booster
Nova MM R10R-2 09154 059 21,3 423 1 Ramjets als Booster
Nova MM S10E-1 11022 079 24,4 588 1 Plug-Düsen
Nova MM S10E-2 10999 066 21,3 581 1 Plug-Düsen
Nova MM S10R-1 10966 083 24,4 414 1 Plug-Düsen
Nova MM S10R-2 10959 068 21,3 381 1 Plug-Düsen
Nova MM T10EE-1 06623 097 21,3 462 2 Unterstufe Plug-Düsen
Nova MM T10RE-1 06616 097 21,3 427 2 Unterstufe wiederverwendbar
Nova MM T10RR-2 11704 081 21,3 479 2 Unterstufe wiederverwendbar
Nova MM T10RR-3 07248 100 21,3 419 2 Unterstufe wiederverwendbar
Nova DAC ISI 05325 073 21,3 454 2
Nova-1 DAC 07026 064 21,3 454 2
Nova-2 DAC 07121 124 21,3 454 2
Saturn V 03038 110,6 10,1 118 3 Mondrakete

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • M. Wade: Nova. Encyclopedia Astronautica, abgerufen am 20. September 2014 (englisch).