Novartis Stiftung für Nachhaltige Entwicklung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anleitung: Neutraler Standpunkt Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. Weitere Informationen erhältst du hier.
Novartis Stiftung für Nachhaltige Entwicklung
Rechtsform Stiftung
Gründung 1. Juni 1979
Sitz Basel, Schweiz
Leitung Ann Aerts (Stiftungsleitung), Klaus M. Leisinger (Vorsitz des Stiftungsrats)[1]
Mitarbeiter 6
Website www.novartisstiftung.org

Die Novartis Stiftung für Nachhaltige Entwicklung ist eine dem Biotechnologie- und Pharmaunternehmen Novartis zugeordnete Stiftung in Basel.

Tätigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stiftung unterstützt Entwicklungsprojekte im Gesundheitsbereich in Afrika und auf dem Indischen Subkontinent, die einen verbesserten Zugang zu primären Gesundheitsdiensten und Medikamenten sowie die Stärkung des Gesundheitssektors zum Ziel haben. Des Weiteren die Bekämpfung von Lepra, Malaria und Tuberkulose.[2]

Sie forscht in den Bereichen „Recht auf Gesundheit“ und „Menschenrechte und Privatwirtschaft“.

Die Stiftung führt jährlich ein internationales Symposium in Basel durch mit der Zielsetzung, den entwicklungspolitischen Dialog zwischen Privatwirtschaft, Nichtregierungsorganisationen, Forschungsinstitutionen und staatlichen Trägern zu fördern.[3][4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stiftung geht auf die Basler Stiftung für Entwicklungsländer zurück, welche in den 1960er-Jahren durch die Basler Industrieunternehmen Ciba, Geigy, Sandoz, Durand & Huguenin, Hoffmann-La Roche und Lonza gründet wurde.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jürg Bürgi, Al Imfeld: Mehr geben, weniger nehmen. Geschichte der Schweizer Entwicklungspolitik und der Novartis Stiftung für Nachhaltige Entwicklung. Orell Füssli, Zürich 2004, ISBN 3-280-06058-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ann Aerts übernimmt Leitung der Novartis Stiftung, Medienmitteilung vom 24. Januar 2013 (englisch)
  2. Homepage Novartis Stiftung: Die Geschichte der Novartis Stiftung (englisch)
  3. Homepage Novartis Stiftung: Projekte (englisch)
  4. Stiftungsbericht 2008 (PDF; 5,0 MB, englisch)