Novazzano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Bitte hilf Wikipedia, das zu verbessern. Mehr zum Thema ist hier zu finden.
Novazzano
Wappen von Novazzano
Staat: Schweiz
Kanton: Tessin (TI)
Bezirk: Bezirk Mendrisiow
Kreis: Kreis Stabio
BFS-Nr.: 5260i1f3f4
Postleitzahl: 6883
UN/LOCODE: CH NOZ
Koordinaten: 719752 / 77883Koordinaten: 45° 50′ 31″ N, 8° 58′ 48″ O; CH1903: 719752 / 77883
Höhe: 345 m ü. M.
Fläche: 5,21 km²
Einwohner: 2398 (31. Dezember 2016)[1]
Einwohnerdichte: 460 Einw. pro km²
Website: www.novazzano.ch
Kircheneingang der Pfarrkirche in Novazzano

Kircheneingang der Pfarrkirche in Novazzano

Karte
Luganersee Comer See Italien Bezirk Lugano Balerna Castel San Pietro TI Chiasso Morbio Inferiore Breggia TI Vacallo Coldrerio Mendrisio Riva San Vitale Novazzano StabioKarte von Novazzano
Über dieses Bild
w
Novazzano
Alte Faktorei

Novazzano ist eine politische Gemeinde im Kreis Stabio, im Bezirk Mendrisio des Kantons Tessin in der Schweiz.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde umfasst die Fraktionen Brusata, Gaggio, Boscherina, Casate, Canova, Castel di Sotto und Pobia. Nachbargemeinden sind Balerna, Bizzarone (IT-CO), Chiasso, Coldrerio, Mendrisio, Ronago (IT-CO) und Uggiate-Trevano (IT-CO). Das Dorf ist fünf Kilometer von Chiasso entfernt und liegt an der italienischen Grenze.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf war schon während der Etrusker- und der Römerzeit bewohnt. Erstmals erwähnt wurde es im Jahr 875 nach einer adligen Familie namens „De Novezano“.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
2000 2409
2001 2450
2002 2427
2003 2412
2004 2435
2005 2444
2006 2431
2007 2423
2008 2408
2009 2440
2010 2405
2011 2389
2012 2409

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Associazione degli Amici dell’Atelier Calcografico di Novazzano[8][9]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Associazione Sportiva Novazzano (Fussballmannschaft)[10]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Johann Rudolf Rahn: I monumenti artistici del medio evo nel Cantone Ticino. Tipo-Litografia di Carlo Salvioni, Bellinzona 1894, 69 (Boscherina), S. 243.
  • Renato Zariatti: Briciole di storia novazzanese. Band I, Consiglio parrocchiale Novazzano, Novazzano 1971.
  • Rinaldo Giambonini, Agostino Robertini, Silvano Toppi: Novazzano. In: Il Comune. Edizioni Giornale del Popolo, Lugano 1971, S. 225–238.
  • Tarcisio Bernasconi: Briciole di storia novazzanese. Band II, Municipio di Novazzano, Novazzano 1991.
  • Stefania Bianchi: Novazzano. In: Historisches Lexikon der Schweiz
  • Marcello Fagiolo, Giuseppe Bonaccorso (Hrsg.), Studi sui Fontana una dinastia di architetti ticinesi a Roma tra Manierismo e Barocco, Gangemi Editore, Roma 2009, ISBN 9788849216639.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Novazzano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach institutionellen Gliederungen, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Alter (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 29. August 2017, abgerufen am 20. September 2017.
  2. a b c d e f Simona Martinoli und andere: Guida d’arte della Svizzera italiana. Hrsg. Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Edizioni Casagrande, Bellinzona 2007, ISBN 978-88-7713-482-0, S. 462–464.
  3. Pfarrkirche Santi Quirico e Giulitta (Foto)
  4. Villa Riva (Foto)
  5. Casa Girotondo. Consorzio Altersheim der Gemeinden Genestrerio, Ligornetto und Novazzano auf portal.dnb.de (abgerufen am: 21. Juni 2016.)
  6. Wohnhaus mit Fresken (Foto)
  7. Römische Ara (Altar) (Foto)
  8. Associazione degli Amici dell’Atelier Calcografico di Novazzano
  9. Associazione degli Amici dell'Atelier Calcografico di Novazzano auf portal.dnb.de (abgerufen am: 21. Juni 2016.)
  10. Associazione Sportiva Novazzano