November 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert    
| 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er      
| 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 |
| August 2007 | September 2007 | Oktober 2007 | November 2007 | Dezember 2007 | Januar 2008 | Februar 2008 |

Inhaltsverzeichnis:
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

Dieser Artikel behandelt aktuelle Nachrichten und Ereignisse im November 2007.

Tagesgeschehen[Bearbeiten]

Donnerstag, 1. November[Bearbeiten]

  • Deutschland: Mit der zweiten Stufe zur Einführung elektronischer Reisepässe mit biometrischen Daten (ePass) werden in den Chips zusätzlich die Fingerabdrücke der beiden Zeigefinger gespeichert. Jeder, der von heute an einen neuen Pass beantragt, bekommt diesen neuen Pass. Die Pässe werden nicht teurer: Für Erwachsene wird der Pass zehn Jahre gültig sein und kostet 59 Euro, für unter 24 Jährige kostet er 37,50 Euro und ist fünf Jahre gültig. Kinder brauchen von jetzt an einen eigenen Pass.[1][2][3]
  • Vereinigte Staaten: Präsident Bush verteidigt harte Methoden, an Beweismittel zu kommen.[3]
  • Israel: Olmert befürwortet bei dem Treffen mit Steinmeier, dass Deutschland Konsequenzen aus dem Atomprogramm des Irans zieht. Er möchte Steinmeier dazu bringen, noch mehr Maßnahmen zu ergreifen.[3]
  • Der Tropensturm Noel ist in Kuba und Haiti angekommen. 88 Menschen sterben.[3]
  • Allerheiligen

Freitag, 2. November[Bearbeiten]

  • 72 Staaten, darunter alle EU-Mitgliedsstaaten, haben bei den Vereinten Nationen einen neuen Resolutionsentwurf zur weltweiten Abschaffung der Todesstrafe eingereicht.[4]
  • Deutschland: Die Bundesregierung stellt den Gesetzentwurf zur Online-Durchsuchung vor. Datenschützer kritisieren besonders die Vorratsdatenspeicherung. Alle Internetverbindungen, alle E-Mails und alle Telefonverbindungen sollen sechs Monate von jedem gespeichert werden. Geschützt davor sind u. a. Abgeordnete. Eingeschränkt geschützt sind Journalisten und Ärzte.[5]
  • Deutschland/Chemnitz: Das Gericht Chemnitz entscheidet, dass die GDL auch im Fern- und Güterverkehr streiken darf. Die Deutsche Bahn AG kritisiert, dass die GDL die Republik lahmlegen kann.[5]
  • Vor dem Koalitionsgipfel gibt es Streit über den Post-Mindestlohn.[5]
  • Lufthansa Cargo darf vorübergehend wieder über Russland fliegen, Verhandlungen sollen später stattfinden.[5]
  • Deutschland/Berlin: Es wurde mit dem Bau eines Museums über die NS-Vergangenheit begonnen.
  • Vereinigte Staaten: Der Hurrikan Noel erreicht Hurrikanstärke.[5]
  • Türkei: US-Außenministerin Rice besucht Abdullah Gül, um über das Vorgehen gegen die PKK zu beraten. Gegen Rice gibt es Demonstrationen.[5]

Samstag, 3. November[Bearbeiten]

  • ISS/Orbit: Bei einem Außenbordeinsatz reparieren die Astronauten das Sonnensegel. Beim Ausfahren ist es beschädigt worden.[6]
  • Pakistan: Staatspräsident Pervez Musharraf hat den Ausnahmezustand über das Land verhängt. Der Richter des obersten Gerichts bekommt 30 Tage Hausarrest.[6][7]
  • Afghanistan: Bundeskanzlerin Merkel besucht den Afghanischen Präsidenten, dort sagt sie, dass die Truppe im Norden bleiben werde und, dass Deutschland Polizeihilfe leisten werde. Bei diesem Afghanistanbesuch besucht sie auch die deutsche Afghanistan-Schutztruppe.[6]
  • Istanbul: Bei der internationalen Irak-Konferenz verspricht der Außenminister des Iraks gegen die PKK im Nordirak vorzugehen.[6]
  • Deutschland: Angela Merkel lehnt die Mindestlöhne für die Postbranche ab.[6]
  • München/Deutschland: In München wird gegen den Transrapid demonstriert.[6]
  • Vereinigte Staaten: Das größte Atomkraftwerk der USA wurde abgeschaltet, wegen eines Bombenfunds in der Nähe des Atomkraftwerks. Der Besitzer des Autos, in dem die Bombe gefunden wurde sagt, dass er nichts von der Bombe in seinem Auto gewusst habe.[6]
  • Mexiko: Durch Hurrikan Noel gibt es in Mexiko Überschwemmungen.[6]

Sonntag, 4. November[Bearbeiten]

  • Nachdem Präsident Pervez Musharraf in Pakistan den Ausnahmezustand ausgerufen hat, gibt es über 500 Festnahmen, die Privatsender werden abgeschaltet und wahrscheinlich werden die Parlamentswahlen im Januar nicht stattfinden.[8]
  • Berlin/Deutschland: Koalitionstreffen der Regierung (CDU, SPD). Vizekanzler Müntefering ist aus familiären Gründen nicht anwesend.[9]
  • Deutschland: Die GDL setzt das Ultimatum ein neues Tarifangebot vorzulegen auf Anfang der Woche.[9][10]
  • Guatemala: Zweite Runde der Präsidentschaftswahl in Guatemala 2007 - Sieger der Präsidentenwahlen in Guatemala ist Álvaro Colom mit fast 53 Prozent der Stimmen. Er ist der erste sozialdemokratische Präsident Guatemalas.[11]
  • Türkei: Die acht türkischen Soldaten, die am 21. Oktober 2007 von der PKK als Geiseln genommen wurden, wurden freigelassen. Ein PKK-Sprecher sagt, dies sei ein Zeichen um eine friedliche Lösung zu finden.[9]
  • Tschad: 7 der 16 Europäer, die im Tschad wegen Verdacht auf Kinderhandel und Betrug festgenommen wurden, wurden freigelassen.[9]
  • Mexiko: Wegen der Überschwemmungen gibt es Plünderungen. Der Gouverneur fordert Hilfe.[9]
  • Kolumbien: In Kolumbien gibt es schwere Unwetter mit Hagelsturm.[9]
  • Deutschland: Auf dem deutschen Energiemarkt kommt es infolge interner Absprachen der Energieriesen RWE, E.ON, Vattenfall und EnBW zum Versagen des deutschen Kartellrechts. Laut Medienberichten wurde der deutsche Strommarkt in den vergangenen Jahren von dem "Energiekartell" manipuliert und die Preise künstlich hoch gehalten.[12]

Montag, 5. November[Bearbeiten]

  • Deutschland: Die Bundesregierung einigt sich auf die Erbschaftssteuerreform, sie soll am nächsten Montag (12. November 2007) beschlossen werden. Es wurde auch beschlossen, dass die Pendlerpauschale vorerst so bleiben soll.[13]
  • Pakistan: Proteste gegen den Ausnahmezustand werden mit Stöcken und Gewalt niedergeschlagen, es gibt viele Verletzte.[13]
  • Der Türkische Präsident Erdoğan trifft US-Präsident Bush, um über das Vorgehen der PKK zu beraten.[13]
  • Polen: Präsident Kaczynski legt sein Amt nieder.[13]
  • Parlamentswahlen in Trinidad und Tobago
  • Europa: Erdöl- und Goldpreise steigen auf Rekordniveau. Der Euro erreicht als Währung neuen Rekordstand, während der US-Dollar an Wert verliert.[14]
  • Vereinigte Staaten: Die Writers Guild of America führt ihre mehr als 11.000 Mitglieder auf Grund von gescheiterten Gehaltsverhandlungen in einen unbefristeten Streik.[15]

Dienstag, 6. November[Bearbeiten]

  • Multan/Pakistan: Hunderte Anwälte demonstrieren gegen den Ausnahmezustand in Pakistan, besonders gegen die Entmachtung des obersten Gerichtshofs, der heute entschieden hätte, ob die Wiederwahl von Musharraf verfassungsgemäß sei. Die Proteste wurden gewaltsam beendet. Die Bundesregierung plant die Entwicklungshilfe zu kürzen.[16]
  • EU-Kommissar für Justiz und Sicherheit Franco Frattini stellt ein Gesetzentwurf zur Terrorabwehr vor, mit dem EU die Daten der Flugpassagiere bis zu 13 Jahre speichern kann. Er plant auch, dass das Veröffentlichen von Aufrufen oder Anleitungen zu Terroranschlägen bestraft werden soll. In dem Gesetzentwurf wird auch geplant, dass die EU ein Zentralregister von gekauften und gestohlenen Mengen von Sprengstoff anlegt. Dies soll ab 2011 gelten. Deutschlands Innenminister Schäuble unterstützt diesen Gesetzentwurf, Kritik kommt von der Grünen Fraktion Europaparlament.[16]
  • Türkei: Die türkische Polizei nimmt einen 22 Jährigen Terrorverdächtigen fest, welcher mit den in Deutschland im September vereitelten Terroranschlägen zusammenhängen könnte.[16]
  • Baghlan/Afghanistan: Bei einer Zuckerfabrik nördlich von Kabul wurde ein Anschlag auf eine Gruppe afghanischer Parlamentarier verübt, welche den Wiederaufbau besichtigen wollten. Mehr als 30 Menschen sind ums Leben gekommen.[16][17]
  • Krümmel, Brunsbüttel / Deutschland: Nach dem Prüfbericht des Betreibers über die Pannenserie in den Atomkraftwerken Krümmel und Brunsbüttel im Juni 2007 (am 28. Juni 2007), können die Atomkraftwerke sicher weiter betrieben werden, kritisiert wird die Information über die Pannen. Die Atomaufsicht lässt die Atomkraftwerke jedoch dieses Jahr nicht wieder in Betrieb gehen. Bundesumweltminister Gabriel kritisiert diesen Bericht, er sagt, dass es keine Bedeutung für die Regierung habe, weil der Bericht von dem Betreiber finanziert wurde.[16]
  • San Juan de Grijalva/Chiapas/Mexiko: Durch den Starken Regen, wird eine Lawine ausgelöst, sie zerstörte ein ganzes Dorf.[16]
  • Deutschland: Nach einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) besitzen die reichsten zehn Prozent der Deutschen fast zwei Drittel des gesamten Volksvermögens, die ärmste Hälfte besitzt hingegen fast nichts.[18]
  • Vereinigte Staaten: Bei den Gouverneurswahlen in den Vereinigten Staaten kann im Bundesstaat Mississippi der amtierende republikanische Gouverneur Haley Reeves Barbour sein Gouverneursamt verteidigen. Im Bundesstaat Kentucky hingegen verliert der republikanische Gouverneur Ernie Fletcher sein Amt an Steve Beshear.[19]

Mittwoch, 7. November[Bearbeiten]

Landung der Discovery nach STS-120

Donnerstag, 8. November[Bearbeiten]

  • Georgien: Regierungschef Saakaschwili kündigt, nachdem er den Ausnahmezustand verhängt hat, vorgezogene Neuwahlen an. Gestern wurden über hundert Menschen durch Gewalt der Polizei verletzt.[21]
  • Manila/Philippinen: Der südostasiatische Staatenbund ASEAN einigt sich auf den Entwurf einer grundlegenden Charta, die die Mitgliedsstaaten zur Wahrung von Demokratie, Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit verpflichtet.[22]
  • Pakistan: Die Regierung kündigt die Parlamentswahlen für Februar an. Es gibt trotz des Ausnahmezustands wieder Demonstrationen.[21]
  • Deutschland: Die Bundesregierung plant gegen den Ausnahmezustand in Pakistan Wirtschaftssanktionen.[21]
  • Die EU-Grenzkontrollen zu den neuen EU-Ländern werden bis zum 21. Dezember vereinfacht.[21]
  • Ulaanbaatar/Mongolei: Premierminister Mijeegombyn Enchbold tritt von seinem Amt als Regierungschef zurück.[23]

Freitag, 9. November[Bearbeiten]

Harmony-Modul
  • ISS/Orbit: Bei einem Außenbordeinsatz bereiten die Astronauten das Verbindungsmodul Harmony auf das Andocken an das Europäische Forschungsmodul Columbus vor.[24]
  • Deutschland, Großbritannien, Norwegen, Niederlande: Bei einem Sturm an der Nordsee gibt es in Norddeutschland Windgeschwindigkeiten bis zu 130 km/h. In Hamburg sind Häuser überflutet und im Wasser schwimmen Autos. Das Hochwasser ist einen Meter tiefer als das Rekordhoch von 1996. In Rotterdam wird das Maeslant-Sturmflutwehr zum ersten Mal seit Fertigstellung geschlossen. In London wird der Schutz an der Themse auch geschlossen. Auch in Norwegen war die Sturmflut.[24][25]
  • Pakistan: Trotz dem Ausnahmezustand gibt es wieder Demonstrationen. Die Oppositionsführerin wurde am Morgen unter Hausarrest gestellt, jedoch wieder freigelassen.[24][25]
  • Der Bundestag beschließt das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung, mit dem alle Telefon- und Internetverbindungen ein halbes Jahr gespeichert werden können, der Inhalt wird jedoch nicht gespeichert. Einige Politiker kündigen an, dagegen zu klagen.[25]
  • Die GDL streikt weiter. Besonders im Osten, wo die GDL mehr Mitglieder hat, sind die Auswirkungen des Streiks groß.[24][25]
  • 19. Jahrestag nach der Maueröffnung in der DDR.[25]

Samstag, 10. November[Bearbeiten]

  • Vereinigte Staaten: US-Präsident Bush und Angela Merkel sprechen über das Iranische Atomprogramm und Klimaschutz. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass der Atomkonflikt diplomatisch gelöst werden könne.[26]
  • Deutschland: Die GDL stellt das nächste Ultimatum ein neues Tarifangebot vorzulegen auf Montag. Sie droht, dass wenn dann kein Tarifangebot vorgelegt wird, werde sie im gesamten Bahnverkehr streiken.[26]
  • Prag/Tschechische Republik: In Prag gibt es Auseinandersetzungen zwischen Neo-Nazis und der Polizei, 50 wurden festgenommen.[26]
  • Yaren/Nauru. Drei Minister der Regierung von Ludwig Scotty traten nach einem Zerwürfnis mit Außenminister David Adeang zurück. Er und Präsident Scotty werden kritisiert, das Reformprogramm zu untergraben und nicht genügend voranzutreiben. Sie kündigten an, am 13. November mit Kieren Keke in einem Misstrauensvotum gegen Scotty anzutreten.[27]
  • Kuala Lumpur/Malaysia: Die Polizei löst Teile einer Demonstration für transparentere Wahlen gewaltsam auf.[28]

Sonntag, 11. November[Bearbeiten]

  • Pakistan: Präsident Musharraf kündigt Parlamentswahlen für vor dem 9. Januar 2008 an.
  • Rom/Italien: Nach dem Tod eines italienischen Fußballfans kommt es in Italien zu schweren Ausschreitungen.[29]

Montag, 12. November[Bearbeiten]

  • Odessa/Russland: Nach einem schweren Sturm sind vor der Küste Russlands im Schwarzen Meer mehrere Tanker und Frachter untergegangen. Eine Umweltkatastrophe droht.[30]
Franz Müntefering

Dienstag, 13. November[Bearbeiten]

Stammzelle

Mittwoch, 14. November[Bearbeiten]

.

Donnerstag, 15. November[Bearbeiten]

Eine typische „Schengen-Grenze“
  • Straßburg: Nach den EU-Innenministern stimmt auch das Europäische Parlament für die bislang größte Erweiterung der Schengen-Zone und damit für die Aufhebung der Grenzkontrollen zu neun weiteren ost- und südosteuropäischen EU-Staaten.[34]
  • New York City: Der Menschenrechtsausschuss der UNO hat mehrheitlich mit 99 zu 52 Stimmen bei 33 Enthaltungen die Abschaffung der staatlichen Todesstrafe befürwortet.[35]

Freitag, 16. November[Bearbeiten]

Samstag, 17. November[Bearbeiten]

Sonntag, 18. November[Bearbeiten]

Montag, 19. November[Bearbeiten]

Dienstag, 20. November[Bearbeiten]

Mittwoch, 21. November[Bearbeiten]

Freitag, 23. November[Bearbeiten]

Donald Tusk (rechts) 2007 mit Lech Kaczyński

Samstag, 24. November[Bearbeiten]

Galileo Symbol

Sonntag, 25. November[Bearbeiten]

  • Totensonntag in Deutschland
  • Parlamentswahlen in Kroatien[59]
  • Durban, Südafrika: Auslosung der Qualifikationsgruppen zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010.
  • Schweiz: Beim zweiten Wahlgang der Schweizer Ständeratswahlen gab es anders als bei den Nationalratswahlen keine Sitzgewinne für die SVP. Toni Brunner[60] und Ueli Maurer[61] verloren die Wahlen in ihren Kantonen.
  • Glarus, Schweiz: An der ersten außerordentlichen Landsgemeinde des Kantons Glaurs seit 155 Jahren wird beschlossen, die Gemeindeanzahl von heute 25 Gemeinden bis 2011 auf definitiv drei zu schrumpfen.[62]
Garri Kasparow 2007

Montag, 26. November[Bearbeiten]

  • Moskau/Russland: Oppositionelle Politiker werden in Russland an Auftritten und Demonstrationen gehindert. Der Oppositionsführer und ehemalige Schachweltmeister Kasparow wird für fünf Tage inhaftiert.[63]
  • Tschad/Sudan: Bei Auseinandersetzungen zwischen Rebellen und der sudanesischen Regierung sterben rund 100 Menschen.[64]

Dienstag, 27. November[Bearbeiten]

Mittwoch, 28. November[Bearbeiten]

Donnerstag, 29. November[Bearbeiten]

Peter Garrett

Freitag, 30. November[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. Der neue E-Pass: Fingerabdruck geht auf Reisen
  2. Hintergrund: Reisepass mit Fingerabdrücken
  3. a b c d Tagesschau
  4. 72 Staaten machen Front gegen die Todesstrafe
  5. a b c d e f Tagesschau
  6. a b c d e f g h Tagesschau
  7. Musharraf verhängt Ausnahmezustand über Pakistan
  8. Regierung ruft Notstand aus. derstandard.at. 4. November 2007. Abgerufen am 30. Mai 2013.
  9. a b c d e f Video heute (März 2013) in der ZDFmediathek, abgerufen am 3. Februar 2014 (offline)
  10. GDL pfeift Chef bei Streikabsage zurück (Memento vom 6. Januar 2008 im Internet Archive)
  11. FAZ: Guatemala rückt nach links
  12. n-tv:Rhiel schwingt die Keule Stromriesen zerschlagen
  13. a b c d Tagesschau
  14. FAZ: Dollarschwäche: Heißt die neue Leitwährung bald Euro?
  15. Writers Say Strike to Start Monday
  16. a b c d e f Tagesschau
  17. NETZEITUNG
  18. Süddeutsche:Jeder zweite Deutsche hat keine Ersparnisse (Memento vom 2. November 2008 im Internet Archive)
  19. usatoday.com: '2007 election results summary
  20. a b c d Tagesschau
  21. a b c d Tagesschau
  22. Der Standard
  23. Wikinews: Mongolei: Regierungschef Enchbold zurückgetreten
  24. a b c d Tagesschau
  25. a b c d e heute journal (Mai 2013) in der ZDFmediathek, abgerufen am 3. Februar 2014 (offline)
  26. a b c Tagesschau
  27. ABC Radio Australia News - Nauru's parliament in crisis
  28. Wikinews: Kuala Lumpur: Veranstaltung der Opposition gewaltsam aufgelöst
  29. Spiegel: „Der Sonntags-Terrorismus“
  30. Tagesspiegel:Im Schwarzen Meer droht eine Umweltkatastrophe
  31. Scholz Arbeitsminister, Steinmeier Vizekanzler?
  32. In November strikes, a direct test of the Sarkozy mettle
  33. Die Klonprüfung
  34. ORF
  35. Tagesschau:Hitzige Debatte über Abschaffung der Todesstrafe@1 @2 Vorlage:Toter Link/www.tagesschau.de → Erläuterung
  36. Tagesschau:Abgeordnete erhalten 9,4 Prozent mehr Geld@1 @2 Vorlage:Toter Link/www.tagesschau.de → Erläuterung
  37. Welt:Opferzahl in Bangladesch steigt weiter an
  38. http://www.tagesschau.de/wirtschaft/edekaplus2.html@1 @2 Vorlage:Toter Link/www.tagesschau.de → Erläuterung
  39. Tagesschau:Polen zieht seine Truppen aus dem Irak ab@1 @2 Vorlage:Toter Link/www.tagesschau.de → Erläuterung
  40. Tagesschau
  41. Welt:USA helfen Pakistans Atomwaffen zu schützen
  42. Tagesschau
  43. BBC:Dozens dead in Ukraine mine blast
  44. a b Tagesschau
  45. Tagesschau:Massenstreiktag in Frankreich@1 @2 Vorlage:Toter Link/www.tagesschau.de → Erläuterung
  46. FAZ: Im Fest der Sinne
  47. Beitrag bei Spiegel Online über Pauli's Austritt aus der CSU
  48. www.tagesschau.de - Tusk will Nachbarschaft zu Deutschland verbessern@1 @2 Vorlage:Toter Link/www.tagesschau.de → Erläuterung
  49. Tagesschau
  50. www.dw-world.de - Commonwealth setzt Pakistans Mitgliedschaft aus
  51. Reuters:Kreuzfahrtschiff-Haverei in Antarktis (Memento vom 24. November 2007 im Internet Archive)
  52. Tagesschau:Roth ruft zur Geschlossenheit auf, neuer Ärger mit Metzger@1 @2 Vorlage:Toter Link/www.tagesschau.de → Erläuterung
  53. Deutschlandfunk: Weishaupts Werkesammlung. In der Ulmer Innenstadt wird die Kunsthalle des Kunstsammlers eröffnet
  54. Wikinews: Indonesien: „Kein Land ist immun gegenüber Folter“
  55. a b c d Tagesschau
  56. Reuters:Australia's Rudd promises generational change
  57. Handelsblatt:Labour gewinnt Wahlen
  58. Tausende auf der Flucht. Es brennt wieder in Malibu. In: FAZ.net, 25. November 2007.
  59. Zeit:Parlamentswahl: Regierungspartei in Kroatien wieder vorne
  60. tagesschau.sf.tv - Toni Brunner in St. Gallen geschlagen - Schweizer Fernsehen
  61. tagesschau.sf.tv - Maurer unterliegt Diener - Schweizer Fernsehen
  62. tagesschau.sf.tv - Landsgemeinde bestätigt Gemeinde-Fusion - Schweizer Fernsehen
  63. taz:Putin setzt Kasparow matt{
  64. n-tv:Angeblich hunderte Tote Blutige Kämpfe im Tschad
  65. www.nzz.ch - Nawaz Sharif sagt Musharraf den Kampf an
  66. Pressemitteilung des Team T-Mobile am 27. Nov. 2007
  67. Zeit:Einer weniger
  68. Spiegel:Quittung für Sarkozys uneingelöste Versprechen
  69. Tagesschau:Halbe Milliarde Euro Strafe für Glashersteller@1 @2 Vorlage:Toter Link/www.tagesschau.de → Erläuterung
  70. Auswärtiges-Amt:Nazi-Opfer können im Internet Dokumente einsehen
  71. ITS-Arolsen.org
  72. Tagesschau:Zahl der Erwerbslosen auf 3,38 Millionen gesunken@1 @2 Vorlage:Toter Link/www.tagesschau.de → Erläuterung
  73. Handelsblatt:Union knickt im Mindestlohn-Streit ein
  74. n-tv:Rockstar wird Umweltminister
  75. Tagesschau:Christliche Hoffnung statt Fortschrittsglaube@1 @2 Vorlage:Toter Link/www.tagesschau.de → Erläuterung
  76. Tagesschau: Putin unterschreibt Aussetzung des KSE-Vertrags@1 @2 Vorlage:Toter Link/www.tagesschau.de → Erläuterung
  77. n-tv:Armee darf Grenze überschreiten

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: November 2007 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien