Novi Beograd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Нови Београд
Novi Beograd
Wappen von Novi Beograd
Novi Beograd (Serbien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Serbien
Okrug: Belgrad
Koordinaten: 44° 48′ N, 20° 25′ OKoordinaten: 44° 48′ 0″ N, 20° 25′ 0″ O
Fläche: 40,96 km²
Einwohner: 388.354 (2009)
Bevölkerungsdichte: 9.481 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+381) 011
Postleitzahl: 11070
Kfz-Kennzeichen: BG
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016)
Bürgermeister: Aleksandar Šapić (parteilos)
Webpräsenz:

Novi Beograd (serbisch-kyrillisch Нови Београд, zu Deutsch „Neu-Belgrad“) ist ein Stadtbezirk von Belgrad. Der Bezirk hat etwa 390.000 Einwohner und eine Fläche von 40,96 km². Er wurde ab den späten 1940er Jahren bis in die 1980er Jahre von verschiedenen bedeutenden Architekten errichtet und besteht überwiegend aus sehr großen Wohngebäuden.

Genex-Turm, markantestes Wahrzeichen von Novi Beograd

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1713 wurde das Dorf Bežanija, aus dem Novi Beograd hervorging, erstmals erwähnt. 1923 wurde der Plan gefasst, Belgrad auf die linke Uferseite der Save zu erweitern.

Aufgrund des Zweiten Weltkriegs wurde erst am 11. April 1948 der Grundstein für die Erweiterung gelegt. Aufgebaut wurde der Stadtteil durch die jugoslawischen Arbeitsbrigaden. Als Stadtbezirk Belgrads wurde Novi Beograd 1952 eingemeindet. Die Verbindung über die Save zum Stadtzentrum von Belgrad erfolgt über zwei Eisenbahn- und vier Straßenbrücken, von denen die Gazela und die Brankov most die wichtigsten sind.

Eines der ersten errichteten Gebäude ist das 1947 begonnene SIV 1, ehemaliger Sitz des jugoslawischen Bundesexekutiv-Rates. Es wurde 1962 fertiggestellt. 1961 bis 1975 wurde die Stadtverwaltung von Novi Beograd in Block 31 errichtet.

1968 bis 1978 wurde Block 23 gebaut. 1975 bis 1981 wurde Block 19a errichtet. 1977 bis 1980 wurde der Genex-Turm in Block 33 als westliches Stadttor errichtet.


Feiertage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Tag der Gemeinde wird der 11. April gefeiert, der Tag der Grundsteinlegung.

Stadtviertel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panorama von Novi Beograd
Blick von Zemun auf Novi Beograd
  • Ada Međica
  • Bežanija
  • Bežanijska Kosa
  • Blokovi
  • Dr Ivan Ribar
  • Kartonsko naselje
  • Ledine
  • Mala Ciganlija
  • Savski Nasip
  • Staro Sajmište
  • Studentski Grad
  • Tošin Bunar
  • Ušće
  • Fontana

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwohner

  • 1953: 11.339
  • 1961: 33.347
  • 1971: 92.500
  • 1981: 173.541
  • 1991: 218.633
  • 2002: 217.773 [1]
  • 2007: 251.800 [2]

Ethnische Struktur (2002)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.novibeograd.rs/default.asp?jez=c&str=1&ops=9
  2. http://www.novibeograd.rs/?jez=&p=1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Novi Beograd – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien