Noyant-et-Aconin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Noyant-et-Aconin
Noyant-et-Aconin (Frankreich)
Noyant-et-Aconin
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Soissons
Kanton Soissons-2
Gemeindeverband Communauté d’agglomération du Soissonnais
Koordinaten 49° 20′ N, 3° 20′ OKoordinaten: 49° 20′ N, 3° 20′ O
Höhe 56–161 m
Fläche 4,60 km2
Einwohner 503 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 109 Einw./km2
Postleitzahl 02200
INSEE-Code

Das Kriegerdenkmal (Monument aux morts)

Noyant-et-Aconin ist eine Gemeinde mit 503 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (frühere Region: Picardie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Soissons und ist Teil des Kantons Soissons-2.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die an der Soissons mit Château-Thierry verbindenden Départementsstraße 1 gelegene Gemeinde mit den beiden namengebenden Ortsteilen liegt am Flüsschen Crise, das der Aisne zufließt, rund vier Kilometer südlich von Soissons. Nachbargemeinden sind Belleu im Norden, Septmonts im Osten, Rozières-sur-Crise und Buzancy im Südosten, Villemontoire im Süden und Berzy-le-Sec und Courmelles im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 321 367 368 445 481 461 465 504
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schloss
  • Das Schloss Château d'Aconin.
  • Die Kirche Notre-Dame aus dem 13. Jahrhundert, 1921 als Monument historique klassifiziert (Base Mérimée PA00115850).
  • Ein Waschhaus.
  • Das Kriegerdenkmal (Monument aux morts).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Noyant-et-Aconin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien