Noyelles-en-Chaussée

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Noyelles-en-Chaussée
Noyelles-en-Chaussée (Frankreich)
Noyelles-en-Chaussée
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Kanton Rue
Gemeindeverband Authie-Maye
Koordinaten 50° 13′ N, 1° 59′ OKoordinaten: 50° 13′ N, 1° 59′ O
Höhe 58–106 m
Fläche 10,47 km²
Einwohner 252 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 24 Einw./km²
Postleitzahl 80150
INSEE-Code

Mairie und Gemeindesaal

Noyelles-en-Chaussée (picardisch: Noéyelle-in-Cœuchie) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 252 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Abbeville und ist Teil der Communauté de communes Authie-Maye und des Kantons Rue.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt auf der Hochfläche des Ponthieu an den Départementsstraßen D108 (Teil einer Römerstraße und des Systems der Chaussée Brunehaut) und D56 von dem rund neun Kilometer westnordwestlich gelegenen Crécy-en-Ponthieu in Richtung Bernaville.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Zweiten Weltkrieg errichtete die Wehrmacht in Noyelles eine Raketenabschussrampe.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
363 333 303 297 268 248 258 258

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre
  • Schloss
  • Kapelle der 300 Leichen zur Erinnerung an dreihundert in der Schlacht von Crécy gefallene Ritter
  • Kriegerdenkmal

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Noyelles-en-Chaussée – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien