Numeronym

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Numeronym ist ein Wort, welches mindestens eine Nummer enthält. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um einen Sonderfall der Abkürzung.

Wortbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Numeronyme werden gebildet, indem die Buchstaben zwischen dem ersten und letzten Buchstaben eines Wortes durch deren Anzahl numerisch substituiert werden. Nach Tex Texin war das erste Symbol dieser Art „S12n“: der E-Mail-Name, der um 1985 dem Angestellten von Digital Equipment Corporation (DEC) Jan Scherpenhuizen gegeben wurde, da sein Nachname zu lang war, um ein Account-Name zu sein. Die Verwendung solcher Abkürzungen wurde bald Teil der Unternehmenskultur von DEC.[1]

Zur Bildung von Numeronymen können auch Worte bzw. Wortteile durch Nummern, deren Aussprache homophonisch ist, ersetzt werden. So wird im Englischen die Ziffer 2 für das Wort „to“ (deutsch zu) verwendet, z. B. Free2Play für Free-to-play.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tex Texin: Origin Of The Abbreviation I18n. Abgerufen am 12. Februar 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  2. i18n (Memento des Originals vom 19. Oktober 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/erdfisch.de