Numeronym

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Numeronym ist ein Wort, welches mindestens eine Nummer als stellvertretende Kurzform enthält. Es handelt sich um einen Sonderfall der Abkürzung.[1]

Begriff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: "dieser Art" muss präzisiert werden. Die Referenz bezieht sich auf englische Bezeichnungen wie S12n, m17n (multilingualization), i18n (internationalization), also Anfangsbuchstabe-Zahl-Endbuchstabe. Deutsch 08/15 ist sicherlich älter, ist aber von anderer Art. Auch O5 (Bezug zum II. Weltkrieg etc.) gab es sicherlich vor 1985.
Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Nach Tex Texin war das erste Symbol dieser Art „S12n“: der E-Mail-Name, der um 1985 dem Angestellten von Digital Equipment Corporation (DEC) Jan Scherpenhuizen gegeben wurde. Der Grund dafür war, dass sein Nachname zu lang war, um ein Account-Name zu sein; viele Kollegen konnten diesen Namen auch nicht aussprechen und fanden es einfacher, ihn kurz „S12n“ zu nennen. Die Verwendung solcher Abkürzungen wurde bald Teil der Unternehmenskultur von DEC.[2] Häufig wird die Ziffer 2 aufgrund ihrer Homophonie für das Wort „to“ (deutsch zu) verwendet, z. B. F2P für Free-to-play.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b i18n
  2. Tex Texin: Origin Of The Abbreviation I18n. Abgerufen am 12. Februar 2014.