Nuquí

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuquí
Koordinaten: 5° 43′ N, 77° 16′ W
Karte: Chocó
marker
Nuquí
Nuquí auf der Karte von Chocó
Colombia - Chocó - Nuquí.svg
Die Lage der gesamten Fläche der Gemeinde Nuquí auf der Karte von Chocó
Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Chocó
Stadtgründung 1917
Einwohner 8866 (2018)
Stadtinsignien
Flag of Nuquí (Chocó).svg
Detaildaten
Fläche 956 km2
Bevölkerungsdichte 9 Ew./km2
Höhe m
Gewässer Pazifischer Ozean
Zeitzone UTC−5
Stadtvorsitz Everto López Perea (2016–2019)
Website www.nuqui-choco.gov.co
Flughafen von Nuquí
Flughafen von Nuquí
Sonnenuntergang in Nuquí
Sonnenuntergang in Nuquí

Nuquí ist eine Gemeinde (Municipio) an der Pazifikküste im Nordwesten Kolumbiens im Departamento Chocó. Die Gemeinde hat 8.866 Einwohner, von denen 3.924 im städtischen Teil (Cabecera Municipal) der Gemeinde leben (Stand 2018).[1] Auf dem Gebiet der Gemeinde Nuquí befindet sich ein Teil des Naturparks Utría.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nuquí liegt im Westen und Zentrum von Chocó auf einer Höhe von m ü. NN, 184 km von Quibdó entfernt. Die Gemeinde grenzt im Norden an Bahía Solano, im Osten an Alto Baudó, im Westen an den Pazifischen Ozean und im Süden an Bajo Baudó.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Gründung des Ortes spielte zum einen eine Expedition von Juanito Castro auf der Suche nach der Naturfaser vom Damagua-Baum vom Río Baudó aus eine Rolle. Zum anderen gab es Siedlungsbewegungen, die von Buenaventura ausgingen. Als offizielles Gründungsjahr wird 1917 angegeben.[3]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigsten Wirtschaftszweige von Nuquí sind Fischerei, Tierhaltung und Landwirtschaft.[4]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nuquí ist nur mit dem Flugzeug von Quibdó, Medellín und Pereira bzw. mit dem Boot von Buenaventura oder Panama zu erreichen, da keine Straßen dorthin führen.[5] Mit einer kleinen Propellermaschine, die maximal 15 Passagiere aufnehmen kann, erreicht man Nuquí in 50 Minuten von Medellin aus.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Nuquí finden sich einsame Strände. Nuquí eignet sich besonders gut für Expeditionen in den Regenwald, zahlreiche Anbieter und Lodges organisieren geführte Touren. Darüber hinaus finden sich auch gute Tauchgebiete.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nuquí – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien auf der offiziellen Seite vom DANE
  2. Informationen zur Geographie auf der offiziellen Seite von Nuquí (spanisch)
  3. Informationen zur Geschichte auf der offiziellen Seite von Nuquí (spanisch)
  4. Informationen zur Wirtschaft auf der offiziellen Seite von Nuquí (spanisch)
  5. Informationen zur Infrastruktur der offiziellen Seite von Nuquí (spanisch)
  6. Informationen zum Tourismus in Nuquí (spanisch)