Nutztier-Arche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Nutztier-Arche ist ein Zuchthof oder eine Zuchtstätte für alte und gefährdete Nutztierrassen. Der Höfeverband der Nutztier-Archen wird von der Dachorganisation Vielfältige Initiativen zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (VIEH) kontrolliert und betreut.

Derzeit gibt es in Deutschland 240 Nutztier-Archen und 6 Nutztier-Archen im benachbarten Ausland (Stand Sep. 2013) Die Höfe und Züchter werden auf artgerechte Tierhaltung und Fütterung kontrolliert.

Besondere Haltungsformen müssen eingehalten werden:

Fütterung:

  • Alle Tiere sollen traditionell gefüttert werden, ohne Leistungsfutter (Mastfutter).
  • Den Tierzüchtern wird nahegelegt, auf Soja, Eiweißfutter und genmanipulierte Futtermittel zu verzichten.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]