Nvidia Shield

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Marke Nvidia Shield bezeichnet eine Familie digitaler Entertainmentgeräte der Firma Nvidia. Diese umfasst drei Hauptprodukte: Nvidia Shield Android TV, Nvidia Shield Tablet und Nvidia Shield Portable.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nvidia brachte im Sommer 2013 ihre erste tragbare Spielekonsole, den Shield Portable heraus. Mit einem anfänglichen Kaufpreis von 299 $ (ca. 265 €) wurde die Konsole für Highend-Gamer angeboten. Die Konsole erlaubte es dem Spieler, PC- und Android-Spiele zu spielen und auf HDTV-Geräte zu streamen. Laut Aussagen von CEO Jen-Hsun Huang waren die Verkäufe „bescheiden“, was vermutlich am Preis lag, der oberhalb ähnlicher Gaming-Geräte und nur unwesentlich unter der Xbox angesiedelt war.[1]

Das nächste Gerät aus dieser Familie erschien ein Jahr später: das Nvidia Shield Tablet. Dieses Tablet zeichnete sich durch verschiedene Merkmale aus, die es von anderen Tablets abhob. Wie auf der tragbaren Konsole konnte der Spieler auch hier Spiele zwischen heimischen Geräten streamen. Es ließ sich an kompatible Fernseher anschließen und sorgte so für ein stärker integriertes, umfassenderes Erlebnis. Ein wichtiger Aspekt war dabei, dass es zusammen mit Nvidias Cloud-basiertem Gaming-Dienst GeForce Now auf den Markt kam. Das Tablet diente gleichzeitig verschiedenen Zwecken, für die bisher mehrere Geräte erforderlich waren. Nun brauchte man nur noch ein einziges Gerät für

  • Android-Spiele
  • lokal vorhandene PC-Spiele,
  • in der Cloud abgelegte PC-Spiele,
  • einen Modus für Konsolen-Gaming und
  • Twitch Game Casting [2]

Bislang letztes Shield-Produkt ist Shield Android TV. Sie wurde auf der Game Developers Conference 2015 in San Francisco enthüllt und war nach dem Google Nexus Player und Razer Forge TV die dritte Box für Android TV, die die Verbraucher kaufen konnten.[3]

Die Android-TV-Box hob sich von der Konkurrenz wie Roku 3 und Chromecast nicht nur im Design ab, sondern auch dadurch, dass sie die erste Set-Top-Box für Android TV in 4K auf dem Markt war. Aufgrund ihres Prozessors, des Tegra X1, wurde sie auch das leistungsstärkste Gerät seiner Art.[4]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nvidia Shield Portable Android Console[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Component Spec
Prozessor Quad-Core-Mobilprozessor Nvidia Tegra 4 mit 2 GB RAM
Anzeigegerät 5″ großer Multitouch-HD-Bildschirm mit einer Auflösung von 1280 × 720
Audiomerkmale Bassreflex-Stereolautsprecher an der Frontseite mit abgestimmter Öffnung, mit integriertem Mikrofon
Datenspeicher 16 GB
Farbe der auswählbaren Schutzschicht Silber
Kabellose Konnektivität 2 × 2 MIMO-WLAN 2,4 GHz und 5 GHz nach 802.11n
Bluetooth 4.0 LE
GPS
Kabelgebundene Konnektivität Mini-HDMI-Ausgang; Micro-USB 2.0
Steckplatz für microSD-Speicherkarten
3,5-mm-Buchse für Stereokopfhörer
mit Mikrofonunterstützung
Bewegungssensoren 3-Achsen-Lagesensor
3-Achsen-Beschleunigungssensor
Gaming-Merkmale Kompatibel mit dem Shield-Controller
Nvidia GameStream
Game-Streaming-Dienst Nvidia Grid
Konsolenmodus
Gamepad-Mapper
Videomerkmale 4K-Ultra-HD-ready
Software-Updates Upgrades der Shield-Software direkt bei Nvidia
Eingabesteuerung Zwei analoge Joysticks
Steuerkreuz (D-Pad)
Analogtrigger links/rechts
Bumper links/rechts
A/B/X/Y-Tasten; Lautstärkeregler
Android™-Tasten Home und Zurück
Starttaste
Multifunktionale Nvidia-Ein/Aus-Taste
Akku 28,8 Wattstunden
Gewicht UND Abmessungen Gewicht: 579 g; Höhe: 57 mm
Breite: 158 mm; Tiefe: 135 mm
Betriebssystem Android 5.1 (Lollipop)
Mitgelieferte Apps Google Play, Nvidia Shield Hub
Optionales Zubehör Shield-Tragetasche
Shield-Controller
Shield-Fernbedienung (Remote)
Auswählbare Shield-Schutzschicht
Shield-Netzteil

Nvidia Shield Android TV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Component Spec
Prozessor Nvidia Tegra X1 inkl. Grafikprozessor mit 256 Recheneinheiten und 3 GB RAM
Videomerkmale 4K-Ultra-HD-ready
4K-Wiedergabe bei 60 fps (VP9, H.264, H.265)
4K-Wiedergabe bei 30 fps (H.264, H.265)
Unterstützte Formate: MPEG-2, MPEG-4, Xvid, DivX, WMV9, ASF, AVI, MKV, MOV, M2TS, MPEG-TS, H.263, H.264, H.265, VC-1, VP8, VP9
Audiomerkmale 7.1- und 5.1-Surround-Sound-Passthrough über HDMI
Hochauflösende Audiowiedergabe bis zu 24-Bit / 192 kHz über HDMI und USB
Hochauflösendes Audio-Upsampling auf 24-Bit /192 kHz über USB
Unterstützte Formate: AAC, AAC+, eAAC+, MP3, WAVE, AMR, OGG Vorbis, FLAC, PCM, WMA, WMA Pro, WMA Lossless, DD+/DTS (Passthrough), DTS-HD MA (Passthrough), Dolby TrueHD (Passthrough)
Datenspeicher 16 GB bzw. 500 GB, durch microSD-Karte oder USB-Laufwerk erweiterbar
kabellose Konnektivität 2 × 2 MIMO-WLAN 2,4 GHz und 5 GHz nach 802.11ac
Bluetooth 4.1/BLE
Schnittstellen Gigabit Ethernet
HDMI 2.0 mit HDCP 2.2
Zwei USB 3.0 (Typ A)
Micro-USB 2.0
microSD-Steckplatz
Infrarotempfänger (kompatibel mit Logitech Harmony)
Gewicht und Abmessungen Gewicht: 654 g; Höhe: 25 mm
Breite: 210 mm; Tiefe: 130 mm
Betriebssystem Android 6.0 (Marshmallow) mit Android TV und Google Cast
Software-Updates Upgrades der SHIELD-Software direkt bei NVIDIA
Leistung 40-W-Netzteil (typische Leistungsaufnahme: 5–10 W)
Gaming-Merkmale Game-Streaming-Dienst Nvidia GeForce NOW
Nvidia Share; Nvidia GameStream
mitgelieferte Apps Netflix, Google Play Store, YouTube, Google Play Movies & TV, Google Play Music, Photos & Videos, Plex

Nvidia Shield Tablet (K1)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Component Spec
Prozessor Kepler-Grafikprozessor Nvidia Tegra K1 mit 192 Recheneinheiten
2,2-GHz-CPU ARM Cortex-A15 mit 2 GB RAM
Anzeigegerät 8″-Multitouch-Full-HD-Bildschirm mit einer Auflösung von 1920 × 1200
Videomerkmale 4K-Ultra-HD-ready
Audiomerkmale Stereo-Frontlautsprecher mit integriertem Mikrofon
Datenspeicher 16 GB
kabellose Konnektivität 2 × 2 MIMO-WLAN 2,4 GHz und 5 GHz nach 802.11n
Bluetooth 4.0 LE
GPS/GLONASS
Schnittstellen Mini-HDMI-Ausgang mit HDCP 1.4, Micro-USB 2.0, microSD-Steckplatz
3,5-mm-Stereokopfhörerbuchse mit Mikrofonunterstützung
Bewegungssensoren 3-Achsen-Lagesensor, 3-Achsen-Beschleunigungssensor, 3-Achsen-Kompass
Gaming-Merkmale Kompatibel mit dem Shield-Controller
Cloud-Gaming-Dienst GeForce Now
Konsolenmodus
Nvidia ShadowPlay
Kameras Vorne: 5 MP mit HDR; hinten: 5 MP mit HDR und Autofokus
Gewicht und Abmessungen Gewicht: 390 bzw. 356 g (K1); Höhe: 221 mm
Breite: 126 mm; Tiefe: 9,2 mm
Software-Updates Upgrades der Shield-Software direkt bei Nvidia
Akku 19,75 Wattstunden
Betriebssystem Android Lollipop
OTA-Upgrade auf Android 6.0 (Marshmallow) sowie auf Android 7.0 (Nougat) ist möglich
mitgelieferte Apps Google Play, Nvidia Shield Hub, Fallout Shelter, Nvidia Dabbler, Squid, Twitch

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sun, Leo (2015), The Real Reason NVIDIA Corporation Is Making Shield Android TV Set-Top Boxes
  2. Moorhead,Patrick: Nvidia Shield Tablet: Mobile Gaming Strategy Gains Clarity
  3. Zeis, Adam: Shield Android TV
  4. Pino, Nick (2015): NVIDIA Shield Review