OBIS-Kennzahlen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

OBIS ("Object Identification System") Kennzahlen (ehemals EDIS) werden in der elektronischen Datenkommunikation im Energiemarkt eingesetzt, um Messwerte (Energiemengen, Zählerstände) und auch abstrakte Daten in den Nachrichtentypen MSCONS und UTILMD eindeutig zu identifizieren.

OBIS-Kennzahlen sind internationaler Standard und in IEC 62056-61 für das Medium elektrische Energie veröffentlicht.

Per Smart Message Language auslesbare Elektrische Stromzähler verwenden intern OBIS-Kennzahlen zur Kategorisierung übertragenen Datenpunkte.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kennzahl Beschreibung
1-0:1.8.0 Summe Wirkenergie Verbrauch Tarife T1 + T2 [Wh]
1-0:1.8.1 Wirkenergie Verbrauch Hochtarif T1 [Wh]
1-0:1.8.2 Wirkenergie Verbrauch Niedertarif T2 [Wh]
1-0:16.7.0 Momentane Leistung [W]
1-0:36.7.0 Momentane Leistung Phase L1 [W]
1-0:56.7.0 Momentane Leistung Phase L2 [W]
1-0:76.7.0 Momentane Leistung Phase L3 [W]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]