OCO-Design

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

OCO-design ist ein Unternehmen für Produkt- und Industriedesign mit Sitz im westfälischen Münster. Es wurde 1973 von dem Diplom-Industriedesigner Octavio K. Nüsse gegründet.

Das Portfolio des Unternehmens umfasst Industriedesign, Produktgestaltung, Produktgrafik, Beschriftungen, Icon-Erstellungen, Skalierungen, Entwicklung von Corporate Design und Kommunikationskonzepten einschließlich Imagekampagnen, Internetauftritten, Handbüchern, Bedienungsanleitungen und Geschäftsberichten. OCO-design verfügt über eine Werkstatt für Modell- und Prototypenbau, sowie eine eigene Abteilung für die Entwicklung und Gestaltung von User-Interface-Design.

Die Designentwicklungen des Unternehmens umfassen neben dem äußeren Erscheinungsbild der Produkte auch deren Funktionalität, Technik und industrielle Fertigung einschließlich der für die Serienfertigung benötigten Werkzeuge.

Der Firmengründer und Inhaber Nüsse ist seit 2007 Honorarprofessor am Fachbereich Design der Fachhochschule Münster und unterrichtet mit dem Schwerpunkt auf aktuelle Designentwicklung sowie Designtheorie.[1]

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rat für Formgebung: German Design Award 2018; German Design Award 2014, Design Plus Award powered by ISH 2011
  • Nominierung für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2005; 2004
  • Rat für Formgebung: Anerkennung zum Bundespreis Produktdesign 1996/1997
  • European Innovation Award Innovationspreis 2017
  • Plus X Award - Sonderauszeichnung "Bestes Produkt 2016/2017"
  • Red Dot GmbH & Co. KG, Designzentrum NRW: Red Dot Design Award product design 2017 (3x); 2013; 2012; 2011 (2x), 2010, 2008, 2007, 2006, 2005 (2x), 2004 (2x) 2003, 2002, 1999 (3x), 1995, 1994 (3x), 1991, Design Schnittpunkt 1989 (2x), Design Innovationen 1988
  • iF International Forum Design GmbH: if Gold Award 2018
  • iF International Forum Design GmbH: iF Award 2017; 2012 (2x); 2009, 2007 (3x); 2006, 2005; 2004;1998; 1995 (3x), IF Designpreis "Die besten 10" 1995, IF Designpreis „Die gute Industrieform“ 1994 (2x), 1993 (3x), 1992, 1991, 1990 (3x), 1984, IF China 2006 (3x)
  • The Chicago Athenaeum, Museum of Architecture and Design: Good Design 2010, 2006, 2004, 2002, 2001, 1999
  • Design Award / Verlag form: Die 100 Besten 2004, 1999, 1996, 1995
  • MunichExpo Veranstaltungs GmbH: Materialica Design Award 2004
  • 21. Innovationspreis der deutschen Wirtschaft für die Sartorius AG 2000
  • Innovationspreis Thüringen 2000
  • Fachverband Kunststoff-Konsumwaren, Frankfurt: „Sieger-Parade“ 1993, 1992 (2x)
  • Fachverband Kunststoff-Konsumwaren, Düsseldorf: „Produkte des Jahres“ 1990
  • Design Center Stuttgart: Design Selection / Deutsche Auswahl (1989 4x, 1988 2x, 1986 2x, 1982)
  • „Goed industrieel ontwerp“, NL 1988

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nüsse als Person der Fachhochschule Münster, abgerufen am 3. Oktober 2014