OMNeT++

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

OMNeT++[1] (Objective Modular Network Testbed in C++) ist ein Simulations-Framework, mit dem Rechnernetze und Netzwerkprotokolle simuliert und Leistungsanalysen durchgeführt werden können. Für private und akademische Nutzung ist das Framework kostenfrei unter einer Open-Source-Lizenz erhältlich. Für die kommerzielle Nutzung bieten die Entwickler mit OMNEST[2] eine erweiterte Version von OMNeT++ an. Neben einer grafischen Benutzerführung wird eine Eclipse-basierte Entwicklungsumgebung für die Programmierung zur Verfügung gestellt.

Obwohl OMNeT++ selbst in C++ programmiert wurde, besteht die Möglichkeit, andere Programmiersprachen wie Java und C# zur Entwicklung eigener Module zu verwenden. Diese können in Verbindung mit bereits fertigen Standard-Modulen simuliert werden, um deren Zusammenarbeit zu prüfen. Bei einem Modul kann es sich beispielsweise um ein Netzwerk-Protokoll wie IP oder um eine Hardware-Komponente wie einen Switch handeln. Die Simulation der Module erfolgt diskret ereignis-basiert.

Verbreitete Anwendungsfälle bestehen darin, neuartige Echtzeit-Ethernet-Netzwerke im Umfeld der Automatisierungstechnik oder im Umfeld von Multimedia-Streaming zu simulieren, bevor sie in Hardware produziert werden.

Unterstützte Plattformen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Framework ist lauffähig unter Linux und anderen Unix-basierten Systemen, Mac OS X (Version 10.10 und höher) sowie unter Windows 7 und Windows 10 [3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Homepage von OMNeT++
  2. Homepage von OMNEST
  3. "OMNeT++ Installation Guide, Version 5.0", Varga, András, OpenSim Ltd., 2016